Anleihen, USA

NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Dienstag zum Handelsauftakt weiter zugelegt.

11.04.2017 - 15:06:24

US-Anleihen weiter im Aufwind. Händler nannten die etwas schwächer erwartete Börse als einen Grund für die Suche nach als sicher geltenden Anlagen. Impulse durch Konjunkturdaten halten sich allerdings in engen Grenzen. Veröffentlicht werden die Mittelstandsumfrage NFIB und der Bericht über die offenen Stellen am Arbeitsmarkt (Jolts). Beides wird zwar von Analysten beachtet, an den Finanzmärkten aber bestenfalls zur Kenntnis genommen.

Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 99 31/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,25 Prozent. Fünfjährige Papiere erhöhten sich um 4/32 Punkte auf 100 Punkte. Sie rentierten mit 1,87 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gewannen 7/32 Punkte auf 99 6/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,34 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren kletterten um 12/32 Punkte auf 100 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,97 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 25.09.2017 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 25.09.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 25.09.2017 - 20:38) weiterlesen...

Aktien New York: Nächste Runde im Säbelrasseln mit Nordkorea - Anleger verstimmt. Der Dow Jones Industrial gab um 0,33 Prozent auf 2493,87 Punkte nach. Noch deutlicher nach unten ging es für den technologielastigen Nasdaq 100 , und zwar um 1,28 Prozent auf 5856,52 Zähler. Noch in der vergangenen Woche hatten alle Indizes Höchststände erreicht. NEW YORK - Eine weitere Verschärfung der Kriegsrhetorik zwischen Nordkorea und den USA hat den US-Börsen am Montag Verluste eingebrockt. (Boerse, 25.09.2017 - 20:26) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste mit Ausnahme Moskaus - Bankenwerte geben nach. Moskau bildete mit einem moderaten Plus die Ausnahme. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die osteuropäischen Börsen haben den ersten Tag der neuen Woche mit Kurseinbußen beendet. (Boerse, 25.09.2017 - 18:46) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Anleger blieben gelassen. WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag kaum bewegt geschlossen. Der ATX fiel 4,86 Punkte oder 0,15 Prozent auf 3301,11 Einheiten. Den Ausgang der Bundestagswahl in Deutschland nahmen die Anleger an der Wiener Börse gelassen hin. Die Anleger dürften allerdings die anstehenden Koalitionsgespräche im Blick behalten. In Österreich wird die 26. Nationalratswahl am 15. Oktober 2017 stattfinden. Aktien Wien Schluss: Anleger blieben gelassen (Boerse, 25.09.2017 - 18:35) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Leichte Verluste nach der Bundestagswahl in Deutschland. Die wichtigsten Aktienindizes schlossen mit moderaten Verlusten. Im September hatten sie bislang aber deutliche Kursanstiege verzeichnet. PARIS/LONDON - Die Anleger an Europas Börsen haben am Montag recht gelassen auf den Ausgang der Bundestagswahl in Deutschland reagiert. (Boerse, 25.09.2017 - 18:30) weiterlesen...

WDH/ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Leichte Gewinne nach Wahl. Absatz, 1. Satz wurde "Schwierigkeiten" und im 10. (Im 7. (Boerse, 25.09.2017 - 18:22) weiterlesen...