Anleihen, USA

NEW YORK - Die US-Staatsanleihen haben am Freitag ihre Startgewinne gehalten oder sogar leicht ausbauen können.

13.10.2017 - 21:16:24

US-Anleihen weiter mit Gewinnen. Die US-Regierung hatte gemeldet, dass die Inflation im September etwas schwächer als erwartet ausgefallen war. Am Markt wird zwar weiter fest mit einer erneuten Zinserhöhung durch die US-Notenbank im Dezember gerechnet. Durch die aktuellen Preisdaten habe sich die Erwartung an eine straffere Geldpolitik in kommenden Jahr aber kaum verstärkt, hieß es von Marktbeobachtern.

Im September war die Kernrate der Verbraucherpreise in den USA um 1,7 Prozent im Jahresvergleich gestiegen, während der Markt einen Zuwachs um 1,8 Prozent erwartet hatte. Laut dem Protokoll der jüngsten Zinssitzung der Fed sind die Währungshüter besorgt über die vergleichsweise schwache Inflation in den USA. Die schwache Teuerung könnte auf Faktoren beruhen, die nicht nur vorübergehend seien, hatte es in der Mitschrift, die am Mittwoch veröffentlicht worden war, geheißen.

Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 99 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,50 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 5/32 Punkte auf 99 27/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,91 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gewannen 10/32 Punkte auf 99 23/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,28 Prozent. Dreißigjährige Papiere legten um 21/32 Punkte auf 98 23/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,14 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Neue Bestmarken nach guten Quartalszahlen. Gute Quartalszahlen und angehobene Ziele einiger Unternehmen sorgten am Dienstag für Rückenwind. Angesichts der bereits hohen Bewertungen konnte sich aber lediglich der Dow Jones Industrial im Plus behaupten. NEW YORK - Die Rekordjagd an der Wall Street geht weiter - wenn auch im Schneckentempo. (Boerse, 17.10.2017 - 22:20) weiterlesen...

Aktien New York Schluss: Erneut Rekorde - Dow erstmals über 23 000 Punkten. Gute Quartalszahlen und angehobene Ziele einiger Unternehmen sorgten am Dienstag für Rückenwind. Sie verhalfen dem US-Leitindex Dow Jones Industrial schon im frühen Handel erstmals in seiner langen Geschichte über die Marke von 23 000 Punkten. Zum Börsenschluss notierte er noch 0,18 Prozent höher bei 22 997,44 Punkten. NEW YORK - Die Rekordjagd an der Wall Street geht weiter - wenn auch im Schneckentempo. (Boerse, 17.10.2017 - 22:12) weiterlesen...

US-Anleihen nach Anfangsverlusten kaum bewegt - Yellen-Nachfolge im Fokus. Zuletzt traten die Kurse der festverzinslichen Wertpapiere überwiegend auf der Stelle. NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Dienstag nur anfangs von Spekulationen um die Nachfolge der US-Notenbankvorsitzenden Janet Yellen belastet worden. (Sonstige, 17.10.2017 - 21:35) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 17.10.2017 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 17.10.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 17.10.2017 - 20:38) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Airbus-Einstieg bei Mittelstreckenjets freut Bombardier-Anleger TORONTO/PARIS/NEW YORK - Die künftige Kooperation von Bombardier sorgte die Mehrheitsübernahme von Bombardiers junger Mittelstrecken-Baureihe durch Airbus hingegen für Verstimmung. (Boerse, 17.10.2017 - 20:37) weiterlesen...

Aktien New York: Dow steigt erstmals über 23 000 Punkte. Gute Quartalszahlen und angehobene Ziele einiger Unternehmen sorgten am Dienstag für Rückenwind und verhalfen dem Dow Jones Industrial erstmals in seiner langen Geschichte über die Marke von 23 000 Punkten. Angesichts der bereits hohen Bewertungen konnte sich aber lediglich der US-Leitindex im Plus behaupten - zuletzt gewann er noch 0,07 Prozent auf 22 972,95 Punkte. NEW YORK - Die Rekordjagd an der Wall Street geht weiter - wenn auch im Schneckentempo. (Boerse, 17.10.2017 - 20:07) weiterlesen...