Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Donnerstag zu Handelsbeginn leicht gestiegen.

16.02.2017 - 15:15:24

US-Anleihen: Kursgewinne zu Handelsbeginn. Jüngst veröffentlichte und überwiegend positiv ausgefallene Konjunkturdaten belasteten die Anleihen nicht. So hatte sich der regionale Frühindikator für Philadelphia im Februar überraschend aufgehellt.

Zudem sind die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe schwächer gestiegen als erwartet. Lediglich die Entwicklung bei den Hausbaubeginnen enttäuschte im Januar.

Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 99 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,235 Prozent. Fünfjährige Papiere legten um 2/32 Punkte auf 99 16/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 1,976 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 2/32 Punkte auf 97 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,484 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stagnierten bei 98 15/32 Punkten. Sie rentierten mit 3,078 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York: Anleger trauen sich vor Trump-Rede nicht aus der Deckung. Selbst durchweg besser als erwartet ausgefallene US-Konjunkturdaten lockten die Anleger nicht aus ihrer Deckung. NEW YORK - Vor der anstehenden Rede des US-Präsidenten Donald Trump vor dem Kongress herrscht am New Yorker Aktienmarkt am Dienstag Zurückhaltung. (Boerse, 28.02.2017 - 17:16) weiterlesen...

ANALYSE/Citigroup: Nordex nun fair bewertet mit hohem Risiko - 'Neutral'. Allerdings sei das Risiko weiterer Kursrückschläge nach wie vor hoch, warnte Analyst Phuc Nguyen in einer Studie vom Dienstag, obwohl er die Aktie nun von "Buy" auf "Neutral" abgestuft und das Kursziel von 33,00 auf 14,60 Euro mehr als halbiert hat. Aktuell sieht er damit noch ein Kurspotenzial von knapp 5 Prozent. LONDON - Nach dem Kurssturz der Nordex -Aktie als Reaktion auf die gekappten Konzernziele für 2017 und 2018 sieht die US-Bank Citigroup das Papier des Windkraft-Anlagenbauers inzwischen als fair bewertet an. (Boerse, 28.02.2017 - 17:03) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax hält sich vor Trumps Kongressauftritt stabil. Nach vielen guten Wochen und der nahezu abgeschlossenen Berichtssaison im deutschen Leitindex stabilisiere sich der Dax nun bei recht dünnem Handelsvolumen auf recht hohem Niveau, sagte Händler Thorsten Engelmann von der Equinet Bank. Zudem werde auf die am Abend anstehende erste Rede des neuen US-Präsidenten Donald Trump vor dem Kongress gewartet. Anleger erhofften sich hiervon neue Impulse. FRANKFURT - Der Dax hat sich am Dienstag nur unwesentlich bewegt. (Boerse, 28.02.2017 - 15:19) weiterlesen...

US-Anleihen gehen kaum verändert in den Handel. Ein etwas schwächer als erwartet ausgefallenes US-Wirtschaftswachstum im vierten Quartal konnte die Kurse zum Auftakt kaum bewegen. In den Monaten Oktober bis Dezember war die amerikanische Wirtschaft auf das Jahr hochgerechnet um 1,9 Prozent gewachsen. Volkswirte hatte einen Zuwachs um 2,1 Prozent erwartet. NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Dienstag mit wenig Bewegung in den Handel gestartet. (Sonstige, 28.02.2017 - 14:50) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Anleger trauen sich vor Trump-Rede nicht aus Deckung. Vor der erst nach Börsenschluss anstehenden, ersten Rede Donald Trumps vor dem US-Kongress dominiert bei den Anlegern Zurückhaltung. NEW YORK - Die rekordhohe Wall Street dürfte am Dienstag erst einmal auf der Stelle treten. (Boerse, 28.02.2017 - 14:43) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Zur Kasse schwächer - Umlaufrendite minus 0,04 Prozent. Die Umlaufrendite sei von minus 0,06 Prozent am Vortag auf minus 0,04 Prozent gestiegen, teilte die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mit. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Dienstag zur Kasse schwächer tendiert. (Sonstige, 28.02.2017 - 13:33) weiterlesen...