Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Donnerstag zu Handelsbeginn leicht gestiegen.

16.02.2017 - 15:15:24

US-Anleihen: Kursgewinne zu Handelsbeginn. Jüngst veröffentlichte und überwiegend positiv ausgefallene Konjunkturdaten belasteten die Anleihen nicht. So hatte sich der regionale Frühindikator für Philadelphia im Februar überraschend aufgehellt.

Zudem sind die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe schwächer gestiegen als erwartet. Lediglich die Entwicklung bei den Hausbaubeginnen enttäuschte im Januar.

Zweijährige Anleihen stiegen um 1/32 Punkte auf 99 25/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,235 Prozent. Fünfjährige Papiere legten um 2/32 Punkte auf 99 16/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 1,976 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen kletterten um 2/32 Punkte auf 97 29/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,484 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stagnierten bei 98 15/32 Punkten. Sie rentierten mit 3,078 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien Frankfurt: Dax und MDax schaffen Bestmarken - Wall Street treibt an. Sowohl der Leitindex Dax als auch der MDax , in dem die Papiere mittelgroßer Unternehmen vertreten sind, erreichten am Mittwoch Bestmarken. Aktuell gibt die Wall Street mit immer neuen Höchstständen den Takt für die Börse hierzulande vor. FRANKFURT - Der deutsche Aktienmark hat sich zur Wochenmitte in Rekordlaune präsentiert. (Boerse, 18.10.2017 - 15:03) weiterlesen...

US-Anleihen starten mit Kursverlusten. Die Aussicht auf eine Fortsetzung der Rekordjagd am New Yorker Aktienmarkt habe die Festverzinslichen belastet, hieß es von Marktbeobachtern. Überraschend schwache US-Konjunkturdaten konnten dagegen nicht stützen. Die US-Bauwirtschaft hatte im September die Erwartungen deutlich enttäuscht. Die Baubeginne- und die Baugenehmigungen waren unerwartet stark gefallen. NEW YORK - US-Staatsanleihen sind am Mittwoch schwächer in den Handel gestartet. (Sonstige, 18.10.2017 - 15:02) weiterlesen...

Aktien New York Ausblick: Dow klar über 23 000 Punkten erwartet. Mit dem Rückenwind gut aufgenommener Geschäftszahlen von IBM dürfte der Dow Jones Industrial die Marke von 23 000 Punkten deutlich hinter sich lassen. Am Vortag hatte er diese in der Spitze bereits um 2 Punkte übertroffen, dann aber knapp darunter geschlossen. Der Broker IG taxierte den Leitindex nun 0,42 Prozent höher bei 23 095 Punkten. Er würde damit auch einer soliden Tendenz an den Handelsplätzen in Europa folgen. NEW YORK - Die jüngste Rekordserie an den US-Börsen scheint auch am Mittwoch nicht abzureißen. (Boerse, 18.10.2017 - 14:55) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux belässt SAP auf 'Hold' - Ziel 90 Euro. Im Fokus stünden nach dem dritten Quartal die Dynamik im Cloud-Geschäft und das Ausmaß des Profitabilitätsrückgangs, schrieb Analyst Laurent Daure in einer Studie vom Mittwoch. FRANKFURT - Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für SAP vor Zahlen auf "Hold" mit einem Kursziel von 90 Euro belassen. (Boerse, 18.10.2017 - 14:49) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Exane BNP senkt Ziel für BMW auf 93 Euro - 'Outperform'. Anleger seien zuletzt wegen nachlassender struktureller Sorgen und der Aussicht auf eine vorerst starke Nachfrage zu Autoaktien zurückgekehrt, schrieb Analyst Stuart Pearson in einer Branchenstudie vom Mittwoch. Dabei seien sie aber eher taktisch als strategisch vorgegangen, sodass vor dem Jahreswechsel mit Gewinnmitnahmen zu rechnen sei. PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat das Kursziel für BMW von 96 auf 93 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Outperform" belassen. (Boerse, 18.10.2017 - 14:49) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Kurse im XETRA-Handel am 18.10.2017 um 13:05 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 18.10.2017 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 18.10.2017 - 13:12) weiterlesen...