Anleihen, USA

NEW YORK - Die Kurse von US-Staatsanleihen haben am Dienstag zugelegt.

20.06.2017 - 21:19:24

US-Anleihen steigen - Renditen unter Druck. Insgesamt nahm die Vorsicht an den Finanzmärkten nach einem optimistischen Wochenstart am Tag zuvor nun wieder zu. Neben geopolitischen Risiken in Nahost sowie im Zusammengang mit Nordkorea stimmten die fallenden Ölpreise die Investoren zurückhaltender.

Zweijährige Anleihen gewannen 1/32 Punkte auf 99 26/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,34 Prozent. Fünfjährige Anleihen stiegen um 4/32 Punkte auf 99 30/32 Zähler. Ihre Rendite betrug 1,76 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Papiere legten um 9/32 Punkte auf 101 30/32 Punkte zu und rentierten mit 2,16 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren rückten um 1 Punkt auf 105 11/32 Punkte vor. Ihren Rendite betrug 2,74 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 23.08.2017 um 20:30 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 23.08.2017 um 20:30 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 23.08.2017 - 20:44) weiterlesen...

Aktien New York: Verluste nach kleiner Vortagsrally. Marktbeobachter sprachen von einer Gegenreaktion. NEW YORK - Nach der kleinen Kursrally an den US-Börsen am Vortag ist es zur Wochenmitte wieder leicht abwärts gegangen. (Boerse, 23.08.2017 - 20:02) weiterlesen...

AKTIE IM FOKUS: Stada steigen auf Tradegate weiter - Elliott kauft Aktien. Aktuell lag der Kurs dort mit 79 Euro um 1,3 Prozent über dem Xetra-Schluss von 78 Euro. Der aktivistische Investor Paul Singer sammelt Kreisen zufolge weitere Stada-Aktien am Markt ein, um so möglicherweise einen höheren Preis beim Andienen seines Aktienpakets an die Investoren Bain Capital und Cinven herausschlagen zu können. In den kommenden Wochen könne der Anteil Singers auf diese Weise auf über 10 Prozent steigen, hieß es aus den Kreisen. FRANKFURT - Aktien von Stada sind am Mittwochabend auf Tradegate weiter gestiegen. (Boerse, 23.08.2017 - 18:40) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend moderate Gewinne - Prager Börse im Minus. Damit schlugen sie einen anderen Weg als die Aktienmärkte in Westeuropa ein, die überwiegend nachgaben. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben am Mittwoch überwiegend freundlich geschlossen. (Boerse, 23.08.2017 - 18:35) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Euro-Börsen wieder im Rückwärtsgang. Der wieder stärkere Euro machte den Anlegern einen Strich durch die Rechnung. Gute Wirtschaftsdaten aus der Eurozone gaben zunächst Auftrieb. Später dann geriet der Dollar nach schwachen US-Konjunkturdaten etwas unter Druck, was die Gemeinschaftswährung im Gegenzug noch etwas weiter bis auf 1,1820 Dollar hochtrieb. PARIS/LONDON - Der Erholungsversuch der europäischen Börsen am Vortag hat zur Wochenmitte vorerst wieder ein Ende gefunden. (Boerse, 23.08.2017 - 18:27) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Moderat im Plus. Der österreichische Leitindex ATX stieg um 0,27 Prozent auf 3184,82 Punkte. In einer gebremsten europäischen Börsenlandschaft konnte der österreichische Markt den Tag mit einem kleinen Plus abschließen. In Wien standen in der laufenden Berichtssaison unverändert die vorgelegten Quartalszahlen im Fokus und sorgten bei den entsprechenden Werten zum Teil für massive Kursausschläge. WIEN - Die Wiener Börse hat am Mittwoch befestigt geschlossen. (Boerse, 23.08.2017 - 18:22) weiterlesen...