Anleihen, USA

NEW YORK - Der rasante Zinsanstieg am amerikanischen Anleihemarkt hat sich auch am Montag fortgesetzt.

14.11.2016 - 15:17:25

US-Anleihen: Zehnjahreszins steigt auf Jahreshoch. Mit bis zu 2,3 Prozent stieg die Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen auf den höchsten Stand in diesem Jahr. Kurz vor der Wahl Donald Trumps zum nächsten US-Präsidenten hatte die Rendite noch einen halben Prozentpunkt tiefer gelegen. Seither ist weltweit ein starker Zinsanstieg zu beobachten, also auch in Europa und Asien.

Ein wesentlicher Grund für die Entwicklung sind Erwartungen auf eine lockere Fiskalpolitik durch die Trump-Regierung. Dies wiederum geht mit steigenden Inflations- und Zinserwartungen einher. Sollte Trump, wie im Wahlkampf angekündigt, drastische Steuersenkungen und Ausgabensteigerungen vornehmen, könnte sich die US-Notenbank gezwungen sehen, ihren Straffungskurs deutlich schneller fortsetzen als derzeit erwartet.

Zweijährige Anleihen fielen um 3/32 Punkte auf 99 18/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,96 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken um 9/32 Punkte auf 98 7/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,62 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen gaben 14/32 Punkte auf 98 6/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 2,20 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um einen ganzen und 9/32 Punkte auf 97 14/32 Punkte. Sie rentierten mit 3,00 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Aktien New York Schluss: Fed-Sitzung birgt Risiken und hält Anleger zurück. Angesichts der Fed-Sitzung, die am heutigen Dienstag beginnt, deren Entscheidungen aber erst am Mittwoch verkündet werden, hielten Anleger das Pulver trocken. "Größere Kursbewegungen nach oben beziehungsweise nach unten bleiben aus. Offenbar warten viele auf weitere Hinweise seitens der US-Notenbank zum künftigen geldpolitischen Kurs", schrieb die Postbank in einem Marktkommentar. NEW YORK - An der Wall Street haben sich Anleger am Dienstag kaum aus der Deckung getraut. (Boerse, 19.09.2017 - 22:56) weiterlesen...

US-Anleihen: Lange Laufzeiten geben etwas nach. Die Notierungen von Papieren mit kürzeren und mittleren Laufzeiten traten dagegen auf der Stelle. Am Bondmarkt war die Rede von einem überwiegend ruhigen Handel. Die Anleger hielten sich vor den geldpolitischen Entscheidungen der US-Notenbank am morgigen Mittwoch zurück. NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Dienstag in den langen Laufzeiten leichte Verluste verzeichnet. (Sonstige, 19.09.2017 - 21:09) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im Späthandel am 19.09.2017 um 20:31 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im Späthandel am 19.09.2017 um 20:31 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 19.09.2017 - 20:40) weiterlesen...

Aktien New York: Fed-Sitzung lähmt - Fusionsbericht treibt T-Mobile US, Sprint. Angesichts der Fed-Sitzung, die am heutigen Dienstag beginnt, deren Entscheidungen aber erst am Mittwoch verkündet werden, halten Anleger das Pulver trocken. Zwar markierte der Dow Jones Industrial bei 22 383,10 Punkten erneut ein Rekordhoch. Die übrigen Indizes taten es dem Dow Jones jedoch nicht nach und handelten in sehr engen Spannen um ihre Schlusskurse vom Wochenbeginn. NEW YORK - An der Wall Street haben sich Anleger bislang nicht weit aus der Deckung getraut. (Boerse, 19.09.2017 - 20:12) weiterlesen...

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Kursverluste - Gewinnmitnahmen in Budapest. So gaben die Leitindizes in Moskau, Prag und Budapest nach. Lediglich der Warschauer Aktienmarkt ging mit einem kleinen Plus aus dem Handel. BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - An den großen Börsen Osteuropas haben am Dienstag die Kursverluste überwogen. (Boerse, 19.09.2017 - 19:35) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Fed-Sitzung birgt Risiken und hält Anleger in Schach. Der EuroStoxx 50 schloss 0,13 Prozent höher auf 3531,18 Punkte, nachdem er zu Wochenbeginn noch auf den höchsten Stand seit Mitte Juli gestiegen war. PARIS/LONDON - Vor den mit Spannung erwarteten Aussagen der US-Notenbank Fed zur Wochenmitte haben die europäischen Aktienmärkte am Dienstag keine großen Sprünge gewagt. (Boerse, 19.09.2017 - 18:26) weiterlesen...