Anleihen, USA

NEW YORK - Der Markt für US-Staatsanleihen hat sich am Freitag wenig bewegt.

21.04.2017 - 16:40:23

US-Anleihen: Kaum Bewegung vor Frankreich-Wahl. Beobachter begründeten die Zurückhaltung vor allem mit der ersten Runde der französischen Präsidentschaftswahl an diesem Sonntag. Fachleute gehen so weit, von einer Schicksalswahl für den Euroraum zu sprechen. Sollten in der zweitgrößten Volkswirtschaft des Währungsraums Euro-kritische Kandidaten die Oberhand gewinnen, drohen dem Verbund schwere Zeiten. Die besser als erwartet ausgefallenen Daten vom US-Häusermarkt bewegten den Anleihemarkt nicht.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 100 4/32 Punkten. Sie rentierten mit 1,18 Prozent. Fünfjährige Papiere stiegen leicht um 1/32 Punkte auf 100 17/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,75 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen legten um 3/32 Punkte auf 100 7/32 Punkte zu. Sie rentierten mit 2,22 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren stiegen um 3/32 Punkte auf 102 14/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,88 Prozent.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Kursgewinne nach EZB-Entscheid. Gegen Abend stieg der richtungweisende Euro-Bund-Future um 0,45 Prozent auf 162,07 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel deutlich um 0,06 Prozentpunkte auf 0,29 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Donnerstag wie auch viele andere europäische Staatsanleihen mit deutlichen Kursgewinnen auf neue Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) reagiert. (Sonstige, 27.04.2017 - 18:33) weiterlesen...

Aktien Europa Schluss: Kaum Details zur US-Steuerreform - Indizes verlieren. Händler sprachen zudem von Gewinnmitnahmen nach der jüngsten Rally. Wie bereits an den Vortagen wurde das Geschehen vor allem von der Berichtssaison geprägt. PARIS/LONDON - An den europäischen Aktienmärkten hat sich am Donnerstag Ernüchterung breit gemacht angesichts weiterhin wenig konkreter Details zu den US-Steuerplänen. (Boerse, 27.04.2017 - 18:23) weiterlesen...

Aktien Wien Schluss: Verluste nach sechs Gewinntagen in Folge. Der ATX fiel um 12,19 Punkte oder 0,41 Prozent auf 2962,47 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund drei Punkte unter der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 2965,00 Punkten. In Wien wurde damit der jüngste Aufwärtsschub unterbrochen, nachdem der ATX an den vorangegangenen sechs Börsensitzungen jeweils zugelegt hatte. Im europäischen Börsenumfeld überwogen ebenfalls die negativen Vorzeichen. Von der EZB kam am Berichtstag mit der Bestätigung der rekordniedrigen Leitzinsen keine Überraschung. WIEN - Die Wiener Börse hat am Donnerstag schwächer geschlossen. (Boerse, 27.04.2017 - 18:22) weiterlesen...

Aktien Frankfurt Schluss: Dax schließt nach Rekordlauf moderat im Minus. Nach seinen jüngsten Rekorden kam der Dax kaum vom Fleck, zumal ein weiterhin rekordtiefer Leitzins in der Eurozone nicht überraschte. Auch von der auf Hochtouren laufenden Berichtssaison und aktuellen Konjunkturdaten kamen per Saldo nicht die nötigen Impulse, die ihm weiter nach oben verhelfen konnten. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt aktive Anleger haben sich am Donnerstag nicht mehr weiter aus der Reserve locken lassen. (Boerse, 27.04.2017 - 18:19) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Schlusskurse im XETRA-Handel am 27.04.2017 Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 27.04.2017 um 17:56 Uhr folgende Schlusskurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 27.04.2017 - 18:08) weiterlesen...

Böres in Frankfurt - Dax schließt nach Rekordlauf moderat im Minus. Am Ende gab der deutsche Leitindex um 0,23 Prozent auf 12 443,79 Punkte nach. Frankfurt/Main - Der Dax hat heute leicht im Minus geschlossen. (Wirtschaft, 27.04.2017 - 17:48) weiterlesen...