News, Finanzindustrie

Jens Weidmann, Präsident der Deutschen Bundesbank, warnt vor einer Kehrtwende bei der Finanzmarkt-Regulierung.

16.02.2017 - 00:01:38

Weidmann warnt vor Kehrtwende bei Finanzmarkt-Regulierung

"Faule Kredite haben vor zehn Jahren die große Finanzkrise ausgelöst", sagte er der "Bild"(Donnerstag). "Eine wichtige Lehre daraus war, dass die Banken strenger beaufsichtigt werden und dickere Eigenkapitalpolster vorweisen müssen."

Es wäre ein Fehler, das Rad zurückdrehen zu wollen. "Einen Deregulierungswettbewerb müssen wir unbedingt vermeiden", so Weidmann. Grundsätzlich wirbt er für den transatlantischen Handel mit den USA, man solle rasch mit der US-Regierung sprechen. China habe zwar enorm an wirtschaftlichem Gewicht gewonnen, sich mehr und mehr geöffnet: "Das ist begrüßenswert, als leuchtendes Vorbild für offene Märkte taugt es aber noch nicht. Beim Zugang zum chinesischen Markt, der Übernahme dortiger Unternehmen oder im Kapitalverkehr gibt es noch beträchtliche Hürden", so Weidmann.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!