Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Dienstag durch starke Konjunkturdaten belastet worden.

23.05.2017 - 18:21:24

Deutsche Anleihen: Schwächer - Starke deutsche Konjunkturdaten. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel um 0,07 Prozent auf 160,80 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug auf 0,41 Prozent.

Nach überraschend positiv ausgefallenen Konjunkturdaten aus Deutschland und der Eurozone war der Bund-Future zeitweise bis auf 160,59 Punkte gefallen. Der deutsche Ifo-Index war im Mai auf den höchsten Stand seit der Wiedervereinigung gestiegen und der Markit-Einkaufsmanagerindex für die Eurozone hatte sich im Mai auf dem höchsten Niveau seit sechs Jahren gehalten.

Im Nachmittagshandel erholten sich die Anleihen jedoch ein wenig von ihren Kursverlusten. Dazu dürfte auch die freundliche Eröffnung am US-Anleihemarkt beigetragen haben. Die Verkäufe neuer Häuser in den USA waren im April im Monatsvergleich so stark gefallen wie seit zwei Jahren nicht mehr.

Besonders deutlich stiegen in der Eurozone die Risikoaufschläge für griechische Anleihen. Die Rendite für zehnjährige Staatsanleihen legte um 0,16 Prozentpunkte auf 5,65 Prozent zu. Griechenland muss weiter auf neue Kreditzusagen warten. Die Finanzminister der Euro-Staaten hatten sich in der Nacht auf Dienstag nicht auf die Bereitstellung der nächsten Kredit-Tranche geeinigt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Jamaika-Aus stützt nur kurzzeitig. Am Mittag notierte der für den Anleihemarkt richtungweisende Euro-Bund-Future unverändert bei 162,87 Punkte. Zu Handelsbeginn war der Future noch bis auf 163,16 Punkte gestiegen. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,36 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Montag anfängliche Kursgewinne wieder abgegeben. (Sonstige, 20.11.2017 - 13:29) weiterlesen...

Märkte reagieren verhalten auf Scheitern der Jamaika-Verhandlungen. In einer ersten Reaktion ging es mit dem Euro am Morgen ebenfalls nur mit moderaten Verlusten den Handel eröffnete. FRANKFURT - Der politische Schock nach dem Scheitern der Jamaika-Verhandlungen hat sich am Montag nur begrenzt auf die Finanzmärkte übertragen. (Wirtschaft, 20.11.2017 - 10:36) weiterlesen...

Deutsche Anleihen gefragt nach Jamaika-Aus. Am Montagmorgen stieg der richtungweisende Euro-Bund-Future um 0,10 Prozent auf 163,01 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank im Gegenzug moderat auf 0,35 Prozent. Auch andere Staatsanleihen im Euroraum erhielten zum Handelsstart Zulauf. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben als sicher geltende Anlagen von dem Aus der Jamaika-Sondierungsgespräche zunächst profitiert. (Sonstige, 20.11.2017 - 09:02) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursgewinne. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg um 0,16 Prozent auf 162,89 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf 0,36 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Freitag im Nachmittagshandel zugelegt. (Sonstige, 17.11.2017 - 17:40) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Wenig verändert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future wurde am Mittag mit 162,65 Punkten gehandelt. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,38 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Freitag wenig verändert. (Sonstige, 17.11.2017 - 13:15) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen etwas zu. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,08 Prozent auf 162,73 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,37 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Freitag mit leichten Kursgewinnen in den Handel gestartet. (Sonstige, 17.11.2017 - 08:26) weiterlesen...