Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Freitag mit leichten Kursgewinnen in den Handel gestartet.

11.08.2017 - 08:28:25

Deutsche Anleihen starten etwas fester. Wie bereits in den Tagen zuvor profitierten vergleichsweise sichere Anlagen von der Zuspitzung im Nordkorea-Konflikt. Am Morgen stieg der richtungweisende Euro-Bund-Future um 0,04 Prozent auf 164,30 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,40 Prozent.

An den internationalen Finanzmärkten setzten Anleger zum Wochenschluss verstärkt auf "sichere Anlagehäfen". Hiervon konnte der Goldpreis profitieren, aber auch vergleichsweise sichere Bundesanleihen wurden gestützt. Zuletzt gab es neue Wortgefechte im Nordkorea-Konflikt. US-Präsident Donald Trump hatte seine Drohungen im Atomkonflikt mit Nordkorea erneuert und das kommunistische Land eindringlich vor Militäroperationen gegen die USA gewarnt.

Preisdaten aus Deutschland konnten die Kurse am deutschen Rentenmarkt hingegen kaum bewegen. In der größten europäischen Volkswirtschaft lag die Inflation im Juli wie erwartet bei 1,7 Prozent. Am Nachmittag könnten noch wichtige Konjunkturdaten aus den USA für neue Impulse sorgen. Auch hier werden Preisdaten für Juli veröffentlicht, die eine starke Bedeutung für die weitere Geldpolitik in den USA haben.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank bis zum Mittag um 0,06 Prozent auf 163,48 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf 0,30 Prozent. Merkliche Renditerückgänge gab es hingegen bei südeuropäischen Anleihen. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Montag etwas nachgegeben. (Sonstige, 18.12.2017 - 12:47) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben leicht nach. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank am Morgen um 0,05 Prozent auf 163,48 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,30 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Montag nach Handelsstart leicht nachgegeben. (Sonstige, 18.12.2017 - 08:29) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Wenig verändert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank bis zum späten Nachmittag um 0,01 Prozent auf 163,50 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,30 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben sich am Freitag wenig verändert. (Sonstige, 15.12.2017 - 17:49) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste. Der richtungweisende Euro-Bund-Future sank gegen Mittag um 0,04 Prozent auf 163,46 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,30 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Freitag etwas gefallen. (Sonstige, 15.12.2017 - 13:06) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten unverändert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stagnierte in der Nähe seines Vortagesstands von 163,50 Punkten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,29 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Freitag faktisch unverändert in den Handel gegangen. (Sonstige, 15.12.2017 - 09:07) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste - EZB-Aussagen bewegen wenig. Die geldpolitischen Entscheidungen der Europäischen Zentralbank (EZB) bewegten den deutschen Anleihemarkt kaum. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum späten Nachmittag um 0,12 Prozent auf 163,24 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,31 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Donnerstag etwas gefallen. (Sonstige, 14.12.2017 - 17:49) weiterlesen...