Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Donnerstag mit leichten Kursgewinnen in den Handel gestartet.

16.03.2017 - 08:38:24

Deutsche Anleihen starten etwas fester. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg zum Auftakt um 0,03 Prozent auf 160,30 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,40 Prozent.

Nach der Zinserhöhung in den USA und dem Wahlsieg der rechtsliberalen Partei des niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte sind zwei Unsicherheitsfaktoren an den Finanzmärkten weggefallen. "Dennoch ebbt die Nachfrage nach Bundesanleihen nicht ab", kommentierte Expertin Viola Julien von der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba).

Die geldpolitischen Beschlüsse der US-Notenbank Fed vom Vorabend hatte die Renditen der Bundesanleihen belastet. US-Notenbanker wollen an ihrem bisher in Aussicht gestellten Straffungstempo festhalten: Sie gehen nach wie vor von zwei weiteren Zinsanhebungen in diesem Jahr aus, während es an den Finanzmärkten zuletzt Spekulationen über möglicherweise noch einen Schritt mehr gegeben hatte. An den Anleihemärkten waren die Renditen daraufhin unter Druck geraten.

Im weiteren Handelsverlauf dürfte sich das Interesse der Anleger auf geldpolitische Entscheidungen der Bank of England und der Schweizerischen Nationalbank (SNB) richten. Experten geht davon aus, dass beide Notenbanken ihre Geldpolitik jeweils nicht ändern werden.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Kursgewinne. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg um 0,16 Prozent auf 162,89 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf 0,36 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Freitag im Nachmittagshandel zugelegt. (Sonstige, 17.11.2017 - 17:40) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Wenig verändert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future wurde am Mittag mit 162,65 Punkten gehandelt. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,38 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Freitag wenig verändert. (Sonstige, 17.11.2017 - 13:15) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen etwas zu. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,08 Prozent auf 162,73 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,37 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Freitag mit leichten Kursgewinnen in den Handel gestartet. (Sonstige, 17.11.2017 - 08:26) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste. Händler begründeten das vor allem mit der besseren Stimmung an den Börsen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum späten Nachmittag um 0,06 Prozent auf 162,70 Punkte. An den beiden Vortagen war er jeweils deutlich gestiegen, weil sich die Risikostimmung spürbar eingetrübt hatte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag am Donnerstag bei 0,38 Prozent. FRANKFURT - Nach zuletzt merklichen Kursgewinnen haben deutsche Staatsanleihen am Donnerstag etwas nachgeben. (Sonstige, 16.11.2017 - 17:40) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben in freundlichem Umfeld nach. Händler erklärten dies vor allem mit der besseren Stimmung an den Börsen. Als sicher geltende Anlagen seien deshalb unter Druck geraten. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen waren am Donnerstag ebenso wie viele andere Staatspapiere nicht mehr so stark gefragt wie noch an den Vortagen. (Sonstige, 16.11.2017 - 13:34) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten etwas schwächer. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,07 Prozent auf 162,69 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,38 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Donnerstag nach zum Teil deutlichen Kursgewinnen im Wochenverlauf leicht gesunken. (Sonstige, 16.11.2017 - 08:42) weiterlesen...