Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Montag nach robusten Signalen von der deutschen Exportwirtschaft und zur Stimmung der Anleger in der Eurozone nachgegeben.

10.10.2016 - 12:46:24

Deutsche Anleihen geben nach. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,12 Prozent auf 163,72 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,035 Prozent.

Überraschend positive Zahlen vom deutschen Außenhandel gaben den Renditen Auftrieb. Die Ausfuhren deutscher Unternehmen legten im August um 5,4 Prozent zum Vormonat zu. Das ist der stärkste Zuwachs seit Mai 2010. Analysten hatten lediglich einen Anstieg von 2,2 Prozent erwartet. "Der deutsche Exportmotor brummt wieder", kommentierte Analyst Stefan Große von der NordLB. Zuletzt hatten in Deutschland bereits Daten aus der Industrie und Stimmungsindikatoren positiv überrascht.

Nicht nur "harte Zahlen" verbesserten sich zuletzt, sondern auch die Frühindikatoren. So bewerten Anleger die wirtschaftliche Lage in Deutschland im Oktober so günstig wie seit Mai 2015 nicht mehr. Der Sentix-Index für Deutschland stieg laut Zahlen vom Montag um 8,2 Punkte auf 27,7 Punkte. Auch der entsprechende Indikator für die Eurozone insgesamt verbesserte sich deutlich. Zuvor war der viel beachtete Ifo-Index im September auf den höchsten Stand seit über zwei Jahren gestiegen.

Im weiteren Tagesverlauf stehen keine weiteren wichtigen Konjunkturdaten an, die an den Märkten für Bewegung sorgen könnten. Auch ranghohe Notenbanker halten sich mit Wortmeldungen zurück.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Kursverluste. Händler sprachen von einer Gegenbewegung zu den deutlichen Gewinnen am Vortag. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag um 0,07 Prozent auf 161,85 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf 0,40 Prozent. Auch in den anderen Ländern der Eurozone hielten sich die Kursausschläge in Grenzen. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Dienstag etwas schwächer tendiert. (Sonstige, 26.09.2017 - 12:45) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten etwas schwächer. Händler sprachen von einer Gegenbewegung zu den deutlichen Gewinnen am Vortag. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,06 Prozent auf 161,85 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg leicht auf 0,41 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag mit leichten Verlusten in den Handel gegangen. (Sonstige, 26.09.2017 - 09:07) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Deutliche Kursgewinne nach Bundestagswahl. Der richtungweisende Euro-Bund-Future kletterte bis zum späten Nachmittag um 0,42 Prozent auf 161,83 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel im Gegenzug um 0,05 Prozentpunkte auf 0,40 Prozent. Auch in den meisten anderen Ländern der Eurozone gerieten die Renditen unter Druck. In den südeuropäischen Ländern jedoch weniger stark als in Deutschland. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind angesichts des für die Regierungsbildung schwierigen Bundestagswahlergebnisses am Montag deutlich gestiegen. (Sonstige, 25.09.2017 - 18:00) weiterlesen...

Deutsche Anleihen nach Bundestagswahl gefragt. Am Markt war die Rede von einem erhöhten Sicherheitsbedürfnis der Anleger, nachdem die Unionsparteien und die SPD starke Stimmeneinbußen hinnehmen mussten. Hinzu kam der Wahlerfolg der AfD, der ebenfalls für Verunsicherung sorgte. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen waren am Montag nach dem Wochenende der Bundestagswahl gefragt. (Sonstige, 25.09.2017 - 13:19) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Gewinne zum Start. Starke Auswirkungen der Bundestagswahl vom Wochenende waren zunächst nicht zu beobachten. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,07 Prozent auf 161,26 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag fast unverändert bei 0,45 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Montag mit leichten Kursgewinnen in die neue Handelswoche gestartet. (Sonstige, 25.09.2017 - 08:54) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Gewinne am Abend - May-Rede enttäuscht. Robuste Konjunkturdaten aus der Eurozone sorgten nur zwischenzeitlich für Belastung. Der richtungweisende Euro-Bund-Future lag zuletzt bei 161,21 Punkten und damit etwas höher als am Vortag. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 0,44 Prozent etwas tiefer. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen haben am Freitag bis zum Abend leicht zugelegt. (Sonstige, 22.09.2017 - 18:40) weiterlesen...