Anleihen, Deutschland

FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Dienstag zur Kasse schwächer tendiert.

13.06.2017 - 14:49:24

Deutsche Anleihen: Zur Kasse wenig verändert - Rendite bei 0,09 Prozent. Die Umlaufrendite sei von 0,08 Prozent am Vortag auf 0,09 Prozent gestiegen, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte.

fiel um 0,12 Prozent auf 141,98 Punkte. Diesen Index berechnet die Deutsche Börse auf Basis der Kassakurse ausgesuchter Anleihen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Zur Kasse schwächer - Rendite steigt auf 0,25 Prozent. Die Umlaufrendite stieg im Gegenzug von 0,22 Prozent am Vortag auf 0,25 Prozent, wie die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mitteilte. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Donnerstag zur Kasse schwächer tendiert. (Sonstige, 21.09.2017 - 13:36) weiterlesen...

Börse in Frankfurt - DAX: Kurse im XETRA-Handel am 21.09.2017 um 13:05 Uhr Frankfurt/Main - An der Frankfurter Wertpapierbörse wurden im elektronischen Handel (Xetra) am 21.09.2017 um 13:05 Uhr folgende Kurse für die 30 Werte des Deutschen Aktienindex DAX festgestellt. (Sonstige, 21.09.2017 - 13:14) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Kursverluste - Fed-Aussagen belasten. Der für den deutschen Markt richtungweisende Euro-Bund-Future sank um 0,17 Prozent auf 160,70 Punkte. Bereits am Vorabend war der Bund-Future stark unter Druck geraten. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihen stieg um vier Basispunkte auf 0,48 Prozent. FRANKFURT - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Donnerstag gefallen. (Sonstige, 21.09.2017 - 12:53) weiterlesen...

Aktien Frankfurt: Dax im Plus - Anleger schichten um. Weil die Zinsen in den USA nun wider den Erwartungen doch noch 2017 weiter ansteigen dürften, seien viele Anleger auf dem falschen Fuß erwischt worden, sagte ein Händler. Zinssensible Versorger- und Immobilienaktien gerieten in der Folge unter Druck, Bankentitel waren dagegen gefragt. Dem Dax brachte das bis zum Mittag ein Plus von 0,29 Prozent auf 12 605,81 Punkte. FRANKFURT - Am deutschen Aktienmarkt haben die Anleger am Donnerstag auf die Aussagen der US-Notenbank Fed reagiert und umdisponieren müssen. (Boerse, 21.09.2017 - 12:20) weiterlesen...

ANALYSE-FLASH: Exane BNP senkt Aurubis auf 'Underperform' - Ziel hoch. Die Bewertung der Papiere des Kupferkonzerns sei nach dem starken Lauf inzwischen zu hoch, schrieb Analyst Daniel Lurch in einer Studie vom Donnerstag. PARIS - Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas hat Aurubis von "Neutral" auf "Underperform" abgestuft, das Kursziel aber von 64 auf 66 Euro angehoben. (Boerse, 21.09.2017 - 12:12) weiterlesen...

S&P stuft Kreditwürdigkeit Chinas wegen Finanzrisiken ab. Wie S&P am Donnerstag mitteilte, sinkt die Bonitätsnote der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt um eine Stufe auf "A+". Das ist die fünftbeste Note in der Skala von S&P. Der Ausblick für das Rating ist stabil, es ist also nicht mit einer baldigen zusätzlichen Abstufung zu rechnen. LONDON/FRANKFURT - Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) bewertet die Kreditwürdigkeit Chinas wegen wachsender Finanzrisiken schlechter. (Wirtschaft, 21.09.2017 - 12:00) weiterlesen...