Bund-Future, DE0009652644

FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag ebenso wie viele andere Staatstitel im Euroraum spürbar unter Druck geraten.

13.06.2017 - 13:00:24

Deutsche Anleihen geben deutlich nach. Händler nannten vor allem die bessere Börsenstimmung als Grund, warum sicherere Anlagen weniger gefragt waren. Der für den deutschen Markt richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum Mittag deutlich auf 164,77 Punkte. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten etwa drei Basispunkte höher mit 0,27 Prozent.

Konjunkturdaten hatten am Dienstag wesentlich geringeren Einfluss auf den Rentenmarkt als die Stimmung an den Aktienbörsen. Dennoch nahmen Analysten zur Kenntnis, dass sich die ZEW-Konjunkturerwartungen für Deutschland im Juni eintrübten. Die Lagebewertung fiel dagegen besser aus als im Vormonat. Bankanalysten sahen zumeist keine nennenswerte Gefahr für die robuste deutsche Konjunktur.

Am Nachmittag werden in den USA Preisdaten aus den Unternehmen veröffentlicht. Die Erzeugerpreise geben einen Hinweis darauf, ob sich die jüngste Entwicklung wieder fallender Inflationsraten verfestigt. Dies wäre für die US-Notenbank keine gute Nachricht. Von ihr wird am Mittwoch eine weitere Zinsanhebung erwartet.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Deutsche Anleihen: Kursgewinne. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg um 0,16 Prozent auf 162,89 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf 0,36 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Freitag im Nachmittagshandel zugelegt. (Sonstige, 17.11.2017 - 17:40) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Wenig verändert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future wurde am Mittag mit 162,65 Punkten gehandelt. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,38 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben sich am Freitag wenig verändert. (Sonstige, 17.11.2017 - 13:15) weiterlesen...

Deutsche Anleihen legen etwas zu. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg am Morgen um 0,08 Prozent auf 162,73 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,37 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Freitag mit leichten Kursgewinnen in den Handel gestartet. (Sonstige, 17.11.2017 - 08:26) weiterlesen...

Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste. Händler begründeten das vor allem mit der besseren Stimmung an den Börsen. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel bis zum späten Nachmittag um 0,06 Prozent auf 162,70 Punkte. An den beiden Vortagen war er jeweils deutlich gestiegen, weil sich die Risikostimmung spürbar eingetrübt hatte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag am Donnerstag bei 0,38 Prozent. FRANKFURT - Nach zuletzt merklichen Kursgewinnen haben deutsche Staatsanleihen am Donnerstag etwas nachgeben. (Sonstige, 16.11.2017 - 17:40) weiterlesen...

Deutsche Anleihen geben in freundlichem Umfeld nach. Händler erklärten dies vor allem mit der besseren Stimmung an den Börsen. Als sicher geltende Anlagen seien deshalb unter Druck geraten. FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen waren am Donnerstag ebenso wie viele andere Staatspapiere nicht mehr so stark gefragt wie noch an den Vortagen. (Sonstige, 16.11.2017 - 13:34) weiterlesen...

Deutsche Anleihen starten etwas schwächer. Der richtungweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen um 0,07 Prozent auf 162,69 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,38 Prozent. FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen sind am Donnerstag nach zum Teil deutlichen Kursgewinnen im Wochenverlauf leicht gesunken. (Sonstige, 16.11.2017 - 08:42) weiterlesen...