News, Nahrungsmittel

Eier dürfen auch dann als Freilandeier verkauft werden, wenn die Hühner wegen der Vogelgrippe im Stall bleiben müssen: "Eier aus Freilandhaltungen dürfen bis zu zwölf Wochen nach Anordnung einer veterinärbehördlichen Aufstallung weiterhin als Eier aus einer Freilandhaltung vermarktet werden", sagte eine Sprecherin des Bundesagrarministeriums dem "Tagesspiegel" (Mittwochsausgabe).

22.11.2016 - 11:44:41

Eier dürfen bei Stallpflicht weiter als Freilandeier verkauft werden

Bisher wurde das Virus der klassischen Geflügelpest des Subtyps H5N8 in mehreren Tierhaltungen in Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein nachgewiesen. Zuvor war bereits in mehreren Bundesländern das Virus bei Wildvögeln nachgewiesen worden.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de