News, Nahrungsmittel

Die deutschen Bauern wollen in der Diskussion um die Landwirtschaft der Zukunft in die Offensive gehen.

18.01.2017 - 09:56:33

Bauern wollen in Diskussion um Landwirtschaft in die Offensive gehen

Man wolle im Vorfeld der "Grünen Woche" unter dem Motto "Veränderung gestalten" ein Positionspapier präsentieren, kündigte Bauernverbandspräsident Joachim Rukwied in der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch) an. Darin will sich die Landwirtschaft dazu bekennen, "die vereinzelt vorkommende Schlachtung trächtiger Rinder abzustellen".

Zudem soll das Töten männlicher Eintagsküken schnellstmöglich beendet und stattdessen die Methode der Geschlechtsbestimmung im Ei verbindlich eingeführt werden, sobald die Technik praxisreif sei, sagte Rukwied der Zeitung. Der Bauernpräsident rief die Gegner intensiver Landwirtschaft zum Dialog mit den Bauern auf: "Ich sage unseren Kritikern: Lasst es sein mit Kampfbegriffen und Polarisierungen. Wir brauchen Lösungen!" Diese müssten zusammen erarbeitet werden. "Wir müssen uns verändern, ja, und wir sind bereit dazu", sagte Rukwied.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!