News, Daten

Das Gastgewerbe in Deutschland hat im November 2016 preisbereinigt (real) 0,6 Prozent weniger umgesetzt als im entsprechenden Vorjahresmonat.

18.01.2017 - 09:09:31

Gastgewerbeumsatz im November 0,6 Prozent niedriger als im Vorjahr

Nominal (nicht preisbereinigt) ergab sich ein Zuwachs von 1,5 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Mittwoch mit. Die Beherbergungsunternehmen erzielten real 0,2 Prozent und nominal 2,5 Prozent höhere Umsätze als im November des Vorjahres.

Der Umsatz in der Gastronomie fiel im November 2016 real um 1,1 Prozent und stieg nominal um 0,9 Prozent gegenüber dem November 2015. Innerhalb der Gastronomie lag der Umsatz der Caterer real um 0,9 Prozent unter und nominal um 0,3 Prozent über dem Wert des entsprechenden Vorjahresmonats. Von Januar bis November 2016 setzte das Gastgewerbe real 0,9 Prozent und nominal 3,0 Prozent mehr um als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum, teilten die Statistiker weiter mit. Kalender- und saisonbereinigt stieg der Umsatz im November 2016 im Vergleich zum Oktober 2016 real um 0,9 Prozent und nominal um 1,2 Prozent.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!