Energie und Umwelt, Politik und Gesellschaft

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB), Berlin

17.11.2016 - 13:29:00

Oliver Mommsen leiht dem Boden seine Stimme Tatort-Star engagiert sich für 'Nature is Speaking´'

abrufbar.

Rechtzeitig zum Beginn des Klimagipfels in Marrakesch bringt das Bundesumweltministerium den neuen Kurzfilm "Der Boden" ab dem 17.
November 2016 in ausgewählten Kinos großer Städte auf die Leinwand.
Gleichzeitig ist "Der Boden" auf der BMUB-Website und auf YouTube abrufbar. Mit diesem Film weist das BMUB auf die Bedeutung des Bodens als Lebensgrundlage für den Menschen hin. Als zweitgrößter Kohlenstoffspeicher nach den Ozeanen spielt der Boden im Kampf gegen den Klimawandel eine zentrale Rolle. Denn der Schutz von bedeutenden Ökosystemen auf dem Land und eine nachhaltige Flächennutzung in Städten und ländlichen Gebieten können helfen, den Klimawandel abzumildern.

Das Bundesumweltministerium hatte in Kooperation mit CI bereits zum Klimagipfel in Paris im vergangenen Jahr zwei der englischsprachigen Filme auf Deutsch vertonen lassen und dafür die Unterstützung der Schauspieler Hannelore Elsner ("Mutter Natur") und Hannes Jaenicke ("Der Ozean2) erhalten. Die Künstler lassen mit ihren ausdrucksstarken Stimmen die Zuschauerinnen und Zuschauer teilhaben an dem, was unseren Planeten ausmacht und was es zu bewahren gilt.

Der Film ist auf dem Facebook-Kanal des BMUB zu sehen:
https://www.facebook.com/bmub.bund


Pressekontakt:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
Stresemannstr. 128-130
10117 Berlin
Michael Schroeren (verantwortlich), Nikolai Fichtner, Stephan Gabriel Haufe, Andreas Kübler und Friederike Langenbruch
Redaktion
Telefon: 030 18 305-2010
E-Mail: presse@bmub.bund.de
Internet: www.bmub.bund.de/presse
Twitter: www.twitter.com/BMUB
Youtube: www.youtube.de/umweltministerium

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB)

Zum Geschäftsbereich des Bundesumweltministeriums gehören drei Bundesämter mit zusammen mehr als 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern: das Umweltbundesamt, das Bundesamt für Naturschutz sowie das Bundesamt für Strahlenschutz. Darüber hinaus wird das Ministerium in Form von Gutachten und Stellungnahmen von mehreren unabhängigen Sachverständigengremien beraten. Die wichtigsten Beratungsgremien sind der Rat von Sachverständigen für Umweltfragen und der Wissenschaftliche Beirat Globale Umweltveränderungen.

  


Diese Pressemitteilung wurde zur Verfügung getstellt von der pressrelations GmbH.

  

@ pressrelations.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!