Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"NEW YORK - Der hoch verschuldete kanadische Pharmakonzern Valeant wird sein Geschäft mit Magenmedikamenten laut ..."

'WSJ': Verkauf der Magenmittelsparte von Pharmakonzern Valeant geplatzt
NEW YORK - Der hoch verschuldete kanadische Pharmakonzern Valeant wird sein Geschäft mit Magenmedikamenten laut einem Pressebericht wohl doch nicht verkaufen. Die Verkaufsverhandlungen mit dem japanischen Konkurrenten Takeda seien auf den letzten Metern unter anderem an unterschiedlichen Preisvorstellungen gescheitert, berichtete das "Wall Street Journal" am Mittwoch in seiner Onlineausgabe und berief sich dabei auf mit den Verhandlungen vertraute Personen. Anfang des Monats hatte die Zeitung berichtet, Valeant und Takeda seien in fortgeschrittenen Gesprächen und hatte einen möglichen Kaufpreis von 10 Milliarden US-Dollar für die Sparte genannt.

Zwar könnten die Gespräche zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufgenommen werden, hieß es nun laut dem Blatt. Aber Valeant wolle sich nun auf den eigenständigen Ausbau des Geschäfts mit Magenmedikamenten fokussieren.

Die Kanadier sitzen auf einem hohen Schuldenberg und versuchen diesen mithilfe von Teilverkäufen abzuschmelzen. Nach Fehlern bei der Rechnungslegung, mehreren Wechseln im Management und enttäuschenden Geschäftszahlen hat die Aktie im vergangenen Jahr 80 Prozent an Wert verloren. Am Mittwoch büßten sie nach Bekanntwerden des Berichts im New Yorker Handel mehr als zehn Prozent ein.













Mitteilung von dpa.de: TOKIO - In Japan gibt es einen Hoffnungsschimmer für die trotz intensiver Belebungsversuche der Notenbank und Regierung nach wie vor schwächelnde Wirtschaft des Landes: Die Industrieproduktion hat sich im Oktober dank einer anziehenden Nachfrage aus dem Ausland etwas besser entwickelt als Experten erwartet hatten . Japans Industrieproduktion zieht überraschend an. Die Regierung rechnet zudem mit einem starken Anstieg im November. weiterlesen ...

anleihencheck.de berichtet dazu: Frankfurt (www anleihencheck de) - Unsere Prognosen für die USA, die Euro-Zone und Japan sind optimistischer als jene des Konsenses, so die Experten von Vontobel Asset Management

Für die USA und die Eurozone hätten die Experten die Prognose leicht erhöht . Der Wahlsieg Donald Trumps dürfte die US-Teuerungsrate in die Höhe treiben. Sie würden die Wahrscheinlichkeit, dass Donald Trumps wirtschaftliches Programm wachstumsfreundlich umgesetzt werde, als relativ groß ansehen. weiterlesen ...

Artikel von dpa.de: Berlin - Wegen des Fachkräftemangels will die deutsche Wirtschaft auch im kommenden Jahr fast eine halbe Million neue Stellen schaffen . DIHK-Umfrage: Firmen wollen 2017 rund 450 000 neue Stellen schaffen. Das meldet die «Bild»-Zeitung unter Berufung auf eine Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages. Danach wollen die Unternehmen 450 000 neue Mitarbeiter einstellen. Besonders groß sei die Nachfrage in den Branchen Gesundheit und Pflege sowie Bildung. Dort wollten die Firmen 150 000 neue Jobs schaffen. Der Fachkräftemangel sei «mittlerweile das Top-Risiko für die Unternehmen», hieß es beim DIHK. weiterlesen ...

Dazu schreibt wallstreet-online.de: Frankfurt / New York 25 11 16 - Biotech -Aktien zeigten sich im deutschen Handel fest, die Papiere von Mologen und BB Biotech legten zu . Biotech-Report: Johnson&Johnson kauft in der Schweiz zu, Mologen fest. In den USA ging es im verkürzten ebenfalls nach oben.
Johnson&Johnson will die Schweizerische Actelion Pharmaceuticals übernehmen.

Der DAX verbesserte sich um 0,1 Prozent auf 10.699 Punkte, gestützt von E.On, Merck weiterlesen ...

ngz-online.de schreibt: Neuss - Kammerorchester mit großartigen Solisten verdient mehr Publikum weiterlesen ...

















Dazu schreibt epochtimes.de weiter: Inflationsziel verfehlt: Verbraucherpreise in Japan sinken achten Monat in Folge weiterlesen ...

n-tv.de berichtet dazu: Militärpakt gegen Nordkorea: Tokio und Seoul schützen sich vor Pjöngjang weiterlesen ...

Mitteilung von wzonline.de: Mehr Reiche und Superreiche: Ungleichheit wächst laut Studie weiterlesen ...

Dazu meldet wz-newsline.de: Japan: TPP macht ohne USA keinen Sinn weiterlesen ...

Dazu schreibt fool.de weiter: Wird Trump es dir schwerer machen, zum Millionär zu werden? weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...
Meistgelesene News 1H | 12h | 24h | 48h | 7T

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Die Dopingvorwürfe gegen Ru...
Fragen und Antworten - Russlands «Doping-Verschwörung»: Fakten und Vorwürfe....

Die geringe Neubildung von ...
Forscher: Warme Arktis könnte Mitteleuropa Kälteeinbruch bringen.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.