Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"Neue Westfälische (Bielefeld): Kraft fordert strengere Kontrolle der Banken NRW-MInisterpräsidentin will das Problem ..."

Neue Westfälische / Neue Westfälische : Kraft ...
Neue Westfälische (Bielefeld): Kraft fordert strengere Kontrolle der Banken NRW-MInisterpräsidentin will das Problem der "runinösen Zockerei" lösen Bielefeld (ots) - Die neue gewählte NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft fordert eine massive Kontrolle des gesamten Banksektors. "Wir brauchen eine stärkere Kontrolle und mehr Verbraucherschutz bei Bankprodukten am Bankschalter und die strikte Trennung des riskanten Investment-Bankings vom klassischen Kredit- und Einlagengeschäft einer Bank", sagte Kraft der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen (Samstagausgabe). Das sei "dringend erforderlich, damit wir das Grundproblem der unkontrollierten Finanzmärkte mit ihrer ruinösen Zockerei lösen", so Kraft.

Originaltext: Neue Westfälische (Bielefeld) Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/65487 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_65487.rss2

Pressekontakt: Neue Westfälische News Desk Telefon: 0521 555 271 nachrichten@neue-westfaelische.de

Weitere Nachricht von dpa.de: WIEN - Die Wiener Börse hat am Montag mit leicht zugelegt . Aktien Wien Schluss: Leicht im Plus - Aussicht auf neue US-Politik stützt. geschlossen. Der ATX um 0,29 Prozent auf 2492,78 Punkte. Unterstützung kam von besser als erwartet ausgefallenen Wachstumsdaten aus Japan. Zudem standen weiterhin die wirtschaftspolitischen Pläne Donald Trumps im Zentrum der Aufmerksamkeit. Die Aussicht auf Steuerkürzungen und vermehrte Staatsausgaben, die Trump angekündigt hat, schürten an den Märkten Hoffnungen auf eine anziehende Konjunktur und steigende Inflation in den USA. weiterlesen ...

dpa.de berichtet dazu: Zuletzt überstiegen Japans Importe meist die Exporte Jetzt ist die Handelsbilanz positiv, was der Konjunktur Auftrieb verleiht . Nikkei legt stark zu - Exporte treiben Japans Wirtschaftswachstum an. An anderer Stelle schwächelt die japanische Wirtschaft aber weiter. weiterlesen ...

Dazu schreibt de.msn.com weiter: Demagogen ruinieren die Wirtschaft ihres Landes, heißt es . Der trügerische Erfolg der großen Populisten. Irrtum. Meist haben Populisten Börse und Konjunktur stark belebt – zunächst einmal. In manchen Fällen war der spätere Preis dafür aber hoch. weiterlesen ...

de.msn.com meldet dazu: Trotz der guten Konjunktur kämpfen Verbraucher in Deutschland mit einer zunehmenden Überschuldung   . Immer mehr Verbraucher leben auf Pump. weiterlesen ...

Dazu schreibt N24.de: Nikkei legt stark zu - Exporte treiben Japans Wirtschaftswachstum an weiterlesen ...

Mehr dazu von finanztreff.de: Aktien-ETFs: Klassiker mit Tücken weiterlesen ...

n-tv.de meldet dazu: 14. November bis 18. November 2016: Diese Woche in der Wirtschaft weiterlesen ...

Weitere Nachricht von n-tv.de: Hauptgewinner ist de Maizière: Deutschland rüstet auf weiterlesen ...

Mehr dazu von morgenweb.de: Noch sind die Kassen gut gefüllt weiterlesen ...

N24.de weiter: US-Wahl - Verhütung wird dank Trump zum großen Geschäft weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Mitten im Branchenumbruch s...
Signal zum Aufbruch - VW-Tochter Audi verlängert Job-Garantie bis 2020. Die...

Die Temperatur hat in Deuts...
Deutscher Wetterdienst: Herbst 1,0 Grad zu warm.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.