Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"SCHLÜCHTERN (OTS) - - QUERVERWEIS: BILDMATERIAL WIRD ÜBER OBS VERSANDT UND IST ABRUFBAR UNTER ..."

Neue Bien-Zenker Häuser machen mobil / Erste Plus-Energie-Haus-Siedlung in der Metropolregion FrankfurtRheinMain

Schlüchtern (ots) - - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs - Bien-Zenker wird in Bad Vilbel acht Doppelhaushälften im Plus-Energie-Standard bauen. Diese Häuser werden mehr Energie produzieren als sie ...
Aktienkurse, News und Analyse auf finanztreff.deweiterlesen ...

Schlüchtern (ots) -

- Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

Bien-Zenker wird in Bad Vilbel acht Doppelhaushälften im Plus-Energie-Standard bauen. Diese Häuser werden mehr Energie produzieren als sie im Jahresverlauf verbrauchen werden. Der Energieüberschuss kann für das Betanken von Elektroautos und E-Bikes verwendet werden. So tragen diese Häuser zur E-Mobilität bei.

Erste Plus-Energie-Haus-Siedlung in der Metropolregion FrankfurtRheinMain

Im Quellenpark in Bad Vilbel wird die erste Plus-Energie-Haus-Siedlung in der Metropolregion Frankfurt RheinMain von Bien-Zenker gebaut. Die Häuser sind so ausgelegt, dass mit der überschüssigen Energie Elektro-Autos und E-Bikes aufgeladen werden können. Der Energieüberschuss von ca. 3.036KWh pro Jahr reicht aus, um mit einem Elektroauto ca. 17.000 km pro Jahr zu fahren. Die Wohnfläche der Doppelhäuser liegt zwischen 150 und 160 m². Jedes dieser Häuser, welches jeweils mit einem Keller ausgestattet ist, wird zweigeschossig sein und im Dachgeschoss mit einer großzügigen Dachterrasse und einem Wellness-Bereich angeboten. Zusätzlich wird Bien-Zenker auf dem Areal in Bad Vilbel weitere acht Reihenhäuser im hohen Energiestandard "KfW-Effizienzhaus 55" errichten.

Bauen für die Zukunft

In den kommenden Jahren ist mit einer deutlichen Steigerung der Kosten für fossile Brennstoffe zu rechnen. Auf den Wohnungssektor entfallen rd. 40% des gesamten Energieverbrauchs in Deutschland. Somit liegt im Neubau von Häusern und Wohnungen ein großes Einsparungspotential von Energie. Bien-Zenker hat diese Entwicklung frühzeitig erkannt und gesehen, dass die Bauweise und die erprobte Haustechnik bei seinen Häusern im besonderen Maße geeignet sind, die Energie-Sparpotenziale zu heben. Dadurch wird es möglich sein, der Elektromobilität einen deutlichen Wachstumsschub zu verleihen. Immobilien machen mobil.

Immobilenwert im Blick

Die Ziele der Energieeinsparung, der CO2 Reduktion und der Nachhaltigkeit sind für jeden Bauherren heute von großer Bedeutung. Denn sie bestimmen die zukünftige Wert-Erhaltung einer Immobilie. Dazu sagt der Vorstandsvorsitzende der Bien-Zenker AG, Günter Baum:"Wir hören es täglich von unseren Kunden, dass die Botschaft im Markt angekommen ist: wer heute die Themen Energie und Nachhaltigkeit nicht berücksichtigt, der wird mittelfristig den Wert seines Hauses deutlich nach unten korrigieren müssen. In den nächsten Jahren wird ein Energie-und Nachhaltigkeits-Standard im Immobilenmarkt erwartet, den man bereits heute berücksichtigen sollte. Und Bien-Zenker bietet dazu mit seinem Haus-Angebot zahlreiche Möglichkeiten."

Kompetenz bündeln

Derart komplexe Projekte kann ein Unternehmen allein nicht realisieren. Damit die Aufgabe in ihrer umfangreichen Komplexität gelöst werden können, schlossen sich das Baumanagement-Unternehmen Lahmeyer Rhein-Main GmbH, das Hausbauunternehmen Bien-Zenker AG und die Nassauische Heimstätte Wohnstadt sowie die Adam Opel AG zusammen. Die Unternehmensinitiative plusEnergie FrankfurtRheinMain wurde konstituiert. Sie wird zwei Wohnprojekte realisieren. Bien-Zenker baut die acht Doppelhaushälften im Quellenpark in Bad Vilbel und die Nassauische Heimstätte ein Mehrfamilienhaus im Plus-Energiestandard in Frankfurt-Riedberg. So können zwei unterschiedliche Wohngebäude-Typen im realen Umfeld - vom Grundstückserwerb über die Projektentwicklung bis hin zur tagtäglichen Nutzung - mit einem Monitoring hinsichtlich der Energieeffizienz begleitet werden. Die Adam Opel AG stellt für die beiden Wohnprojekte jeweils einen Opel Ampera für 12 Monate den Bewohnern zur Nutzung zur Verfügung.

Bien-Zenker Projekt Bad Vilbel - Quellenpark

Zahlen & Daten Grundstücksgröße insgesamt: ca. 4200m² Grundstücksgröße je Doppelhaushälfte: ca. 200m² bis ca. 300m² Wohnfläche DH mit Vorbau: ca. 160m² Wohnfläche DH Seiteneingang: ca. 150m²

Jedes Haus hat einen Keller, 2 Stellplätze und eine Terrasse

Der Kaufpreis beträgt je Doppelhaushälfte inklusive Grundstück und Hausanschlüssen je nach Ausstattungswünschen ab 495.000 EUR

Doppelhäuser werden real geteilt und bleiben ver- und entsorgungstechnisch autark. Die Dächer der Doppelhäuser werden vollständig mit monokristallinen Hochleistungs- PVA- Modulen belegt, die in die Dachfläche integriert werden.

Die Reihenhäuser erhalten eine gemeinsame Heizzentrale und bleiben auch grundbuchtechnisch eine Gemeinschaft im Sinne des Wohnungseigentumsgesetzes. Dies hat den Vorteil einer optimalen Energie- und Kosteneffizienz mit dem Energie-Standard der "KfW-Effizienzhaus 55". Die Reihenhäuser erhalten eine extensive Dachbegrünung.

Wohnfläche Reihenhaus: ca. 140m²

Jedes Haus hat einen Keller, 2 Stellplätze und eine Terrasse

Der Kaufpreis beträgt je Reihenhaus inklusive Grundstück und Hausanschlüssen je nach Ausstattungswünschen ab 360.000 EUR

Der Vertriebsstart für die Häuser ist für Mitte August 2012 geplant.

Die BIEN-ZENKER AG zählt zu den größten Fertighausherstellern in Europa. Das Unternehmen kann mit über 77.000 gebauten Häusern und einer über 100jährigen Unternehmens-Geschichte auf die breiteste Erfahrung beim Holzfertighausbau zurück greifen. Die börsennotierte Gesellschaft beschäftigt knapp 600 Mitarbeiter und erzielt jährlich einen Umsatz von über 125 Mio. EUR.

Originaltext: BIEN-ZENKER AG Digitale Pressemappe: http://www.presseportal.de/pm/15185 Pressemappe via RSS : http://www.presseportal.de/rss/pm_15185.rss2 ISIN: DE0005228100

Pressekontakt: Andreas Preußer, Bien-Zenker AG, Tel. 06661/98-338, E-Mail: a.preusser@bien-zenker.de, oder das Pressebüro, Benedikt von Westphalen, Corporate Communication, Tel: 06173-99 77 525, bvw@benedikt-von-westphalen.de

Weitere Opfer von Flug MH17...
Charkow/Eindhoven (dpa) - Zwei Militärflugzeuge mit Opfern des...

So ist Hamburg
So ist Hamburg: Völlig unbeeindruckt vom einsetzenden Regen lääst sich eine...

Kalenderblatt 2014: 23. Juni
Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 23. Juni 2014: