Realtime Chart: NETFLIX Chart aktualisieren

...loading chart: NETFLIX / US64110L1061 / 552484
Voreinstellungen » reset
  • Preset 1
    ChartType: Candle Stick
    1 Stunde
    PriceBand: Donchain Channel
    Indicator1: Slow Stochastic
  • Preset 2
    ChartType: Candle Stick
    1 Monat
    Indicator1: MACD
  • Preset 3
    ChartType: Candle Stick
    1 Woche
    PriceBand: Donchain Channel
    Indicator1: RSI
    Indicator2: % Price Oscillator
  • Preset 4
    ChartType: Candle Stick
    1 Tag
    Indicator1: Fast Stochastic
  • Preset 5
    ChartType: Bar Chart
    15 Minuten
    PriceBand: Bollinger Band
    Indicator1: Fast Stochastic
  • Preset 6
    ChartType: Bar Chart
    1 Stunde
    PriceBand: Donchain Channel
    Indicator1: Slow Stochastic
  • Preset 7
    ChartType: Bar Chart
    1 Tag
    PriceBand: None
    Indicator1: RSI
  • Preset 8
    ChartType: Line Chart
    1 Monat
    PriceBand: None
    Indicator1: Fast Stochastic









Show




Zoom
Chart aktualisieren
Direktzugriff auf weitere Aktien DAX
MDax
TecDax
SDax
Dow Jones
Nasdaq

Aktien Frankfurt Ausblick: Weitere Gewinne dank guter Vorgaben erwartet

vor 7 Minuten veröffentlicht

FRANKFURT (dpa-AFX) - Anleger am deutschen Aktienmarkt können sich am Mittwoch wohl auf weitere Kursgewinne freuen. Dank guter Auslandsvorgaben stand der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex eine dreiviertel Stunde vor dem Börsenstart bei 8949 Punkten und damit 0,70 Prozent über dem Dax-Schlusskurs. Am Dienstag hatte der deutsche Leitindex in der Kernhandelszeit knapp 2 Prozent gewonnen. Der Future auf den EuroStoxx 50 lässt eine 0,50 Prozent höhere Eröffnung für den Eurozonen-Leitindex erwarten.

In den USA läuft die Börsenerholung mittlerweile bereits vier Tage und nahm am Vorabend nochmals Fahrt auf. Der Dow Jones Industrial schloss 1,31 Prozent fester, und der Future auf den US-Leitindex legte seit dem Xetra-Schluss am Vortag um 0,53 Prozent zu. Auch aus Asien kommt dank durchweg positiver Kurstafeln Unterstützung.

Die Tagesagenda ist zur Wochenmitte indes übersichtlich. Für Impulse könnten neben US-Quartalsberichten am frühen Nachmittag insbesondere die US-Verbraucherpreise sorgen.

DAIMLER VERKAUFT TESLA-ANTEIL - ZULIEFERER IM BLICK

Die Aktien von Daimler gewannen beim Broker Lang & Schwarz (L&S) vorbörslich knapp 2 Prozent. Der deutsche Autobauer ist als Großaktionär beim US-Elektroautopionier Tesla ausgestiegen. Der Anteil von rund 4 Prozent im Wert von mehr als 600 Millionen Euro sei abgegeben worden, teilte Daimler mit. Die Zusammenarbeit bei Fahrzeugprojekten bleibe davon aber unberührt. Händler sprachen von einem erfreulichen Ertrag, der sich positiv auf die Aktie der Stuttgarter auswirken sollte. Zudem will Daimler die nächste Generation des Transporters Sprinter zusätzlich in Nordamerika produzieren.

Auch aus der Autozulieferbranche kamen positive Nachrichten. Der französische Vertreter Valeo steigerte im dritten Quartal seinen Umsatz um 10 Prozent und bestätigte die Jahresziele. "Jeglicher Quartalsbericht ohne Enttäuschungen und mit bestätigten Jahreszielen sollte die Stimmung im Sektor heben", sagte der Börsianer. Die Titel des im Dax vertretenen Zulieferers und Reifenherstellers Continental legten vorbörslich moderat zu. Für die Papiere der MDax-Branchenvertreter Leoni und ElringKlinger ging es deutlicher nach oben.

STRATEC MIT ZWEISTELLIGEN ZUWACHSRATEN

Bei Stratec Biomedical Systems standen nach eigenen Zahlen Kursgewinne von über anderthalb Prozent zu Buche. Der Laborzulieferer bleibt unverändert auf dem Wachstumspfad und glänzte im dritten Quartal mit zweistelligen Zuwachsraten.