Realtime Chart: NETFLIX Chart aktualisieren

...loading chart: NETFLIX / US64110L1061 / 552484
Voreinstellungen » reset
  • Preset 1
    ChartType: Candle Stick
    1 Stunde
    PriceBand: Donchain Channel
    Indicator1: Slow Stochastic
  • Preset 2
    ChartType: Candle Stick
    1 Monat
    Indicator1: MACD
  • Preset 3
    ChartType: Candle Stick
    1 Woche
    PriceBand: Donchain Channel
    Indicator1: RSI
    Indicator2: % Price Oscillator
  • Preset 4
    ChartType: Candle Stick
    1 Tag
    Indicator1: Fast Stochastic
  • Preset 5
    ChartType: Bar Chart
    15 Minuten
    PriceBand: Bollinger Band
    Indicator1: Fast Stochastic
  • Preset 6
    ChartType: Bar Chart
    1 Stunde
    PriceBand: Donchain Channel
    Indicator1: Slow Stochastic
  • Preset 7
    ChartType: Bar Chart
    1 Tag
    PriceBand: None
    Indicator1: RSI
  • Preset 8
    ChartType: Line Chart
    1 Monat
    PriceBand: None
    Indicator1: Fast Stochastic









Show




Zoom
Chart aktualisieren
Direktzugriff auf weitere Aktien DAX
MDax
TecDax
SDax
Dow Jones
Nasdaq

Bulgarien kalkuliert 3,0 Prozent Defizit im Staatsetat 2015

vor 19 Stunden veröffentlicht

SOFIA (dpa-AFX) - Das ärmste EU-Land Bulgarien will im Staatshaushalt 2015 die Defizitobergrenze von drei Prozent wieder berücksichtigen. Das Defizit in dem Nicht-Euro-Land soll damit Ende kommenden Jahres bei 24,5 Milliarden Lewa (12,5 Mrd. Euro) liegen. Das geht aus dem am Samstag vom Parlament verabschiedeten Haushaltsgesetz hervor.

Die neue Mitte-Rechts-Regierung in Sofia möchte das Etatloch auch mit neuen Staatskrediten bis zu 8,1 Milliarden Lewa (4,1 Mrd Euro) stopfen. Für 2015 ist in dem Balkanland ein leichtes Wachstum des Bruttoinlandsproduktes (BIP) von 0,8 Prozent kalkuliert.

Der neue Staatshaushalt garantiere Stabilität, so dass die Gelder für Bulgarien aus den EU-Fonds wieder fließen könnten, sagte Finanzminister Wladislaw Goranow. Bulgariens Haushaltsdefizit für 2014 war nach einer Etatnovelle auf 3,7 Prozent gestiegen und hat damit die EU-Defizitobergrenze von drei Prozent überschritten.