Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"MÜNCHEN - Der Siemens-Technikvorstand Siegfried Russwurm verlässt das Unternehmen "

Siemens-Vorstand Russwurm geht
Bild: © Fotolia.com / Sven Hoppe
Siemens-Vorstand Russwurm geht
MÜNCHEN - Der Siemens-Technikvorstand Siegfried Russwurm verlässt das Unternehmen. Völlig überraschend teilte der Elektrokonzern am Freitag mit, der 53-Jährige und der Aufsichtsrat hätten sich "absolut einvernehmlich" darauf geeinigt, seinen Ende März 2017 auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Russwurm erklärte, er wolle sich "auch möglichen neuen Herausforderungen nicht verschließen". Er gilt als möglicher Kandidat für den Chefposten beim Münchner Gasekonzern Linde .

Der promovierte Ingenieur hatte 1992 bei der Siemens -Medizintechnik angefangen und gehört schon seit 2008 dem Konzernvorstand an. Dort hatte er den wichtigen Industriesektor geleitet, inzwischen soll er als oberster Technikchef Digitalisierung und Innovationen vorantreiben und ist zudem für die Medizintechnik, den Nahen Osten und das Russland-Geschäft zuständig. Sein Verhältnis zu Siemens-Chef Joe Kaeser gilt als professionell.

Kaeser lobte "die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit der vergangenen Jahre" und sagte: "Als Chief Technology Officer hat er die digitale Transformation von Siemens entscheidend vorangetrieben und dafür gesorgt, dass die Stimme von Siemens beim Zukunftsthema Industrie 4.0 Gehör findet." Aufsichtsratschef Gerhard Cromme sagte, Russwurm habe "das Unternehmen in vielen Bereichen entscheidend mit geprägt. Dafür meinen herzlichen Dank und meine Anerkennung."

Linde sucht nach einem Nachfolger für Vorstandschef Wolfgang Büchele, der seinen Ende April auslaufenden Vertrag nicht verlängert. Der Gasekonzern steht nach der soeben gescheiterten Fusion mit dem US-Konkurrenten Praxair und dem Abgang von Vorstands- und Finanzchef vor einem Neubeginn. Russwurm war bereits vor zwei Jahren nach dem Abgang von Vorstandschef Wolfgang Reitzle als Nachfolger gehandelt worden.

Bei Siemens wird in der Regel ein Jahr vor Vertragsablauf von Vorstandsverträgen über eine Verlängerung entschieden. Der "Süddeutschen Zeitung" zufolge hatte der Aufsichtsrat nun auf eine Entscheidung gedrängt.

















Dazu meldet dgap.de: Linde AG, DE0006483001 . Linde AG deutsch. weiterlesen ...

dpa.de berichtet: MÜNCHEN - Vor den Protestaktionen gegen die europäisch-amerikanischen Freihandelsabkommen hat die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft dem DGB vorgeworfen, "mit Halbwahrheiten und Falschinformationen zu TTIP und CETA die Ängste der Bürger zu schüren" . Bayerische Wirtschaft wirft DGB Stimmungsmache gegen TTIP vor. Weder Umwelt- noch Sozialstandards seien Gegenstand der Verhandlungen mit den USA und Kanada. Arbeitnehmerrechte in Deutschland könnten dadurch nicht eingeschränkt werden, sagte vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt am Mittwoch in München. weiterlesen ...

Mitteilung von dpa.de: Berlin - Deutschland liegt bei privaten Investitionen in die Wirtschaft unter größeren westlichen Industrieländern an der Spitze . Deutschland bei privaten Investitionen an der Spitze. Das geht aus einem Bericht des Bundesfinanzministeriums hervor. Danach lag der Anteil der privaten Geldanlagen in Maschinen, Geräte, Ausrüstungen, Immobilien und andere Güter 2015 bei knapp 18 Prozent der Wirtschaftsleistung. Damit rangiere Deutschland auf Platz eins - vor Frankreich, den USA und Großbritannien sowie über dem Schnitt der Euro-Länder. Bei staatlichen Investitionen schneide Deutschland dagegen seit «geraumer Zeit» schwächer ab, hieß es weiter. weiterlesen ...

Dazu berichtet dpa.de weiter: BERLIN - Deutschland liegt bei privaten Investitionen in die Wirtschaft unter größeren westlichen Industrieländern an der Spitze . Deutschland bei privaten Investitionen spitze. Das geht aus einem am Mittwoch bekanntgewordenen Bericht des Bundesfinanzministeriums zu Investitionen in Deutschland hervor. Danach lag der Anteil der privaten Geldanlagen in Maschinen, Geräte, Ausrüstungen, Immobilien und andere Güter im vergangenen Jahr bei knapp 18 Prozent der deutschen Wirtschaftsleistung. Damit rangiere Deutschland unter vier Ländern auf Platz eins - vor Frankreich, den USA und Großbritannien sowie über dem Schnitt der Euro-Länder. weiterlesen ...

Meldung von heute.de: Was hat der eine, was der andere nicht hat? weiterlesen ...

Weitere Nachricht von boerse-online.de: Berenberg-Chefvolkswirt: Was bedeutet ein Brexit für die Börsen, Herr Schmieding? weiterlesen ...

augsburger-allgemeine.de schreibt dazu weiter: Außenhandel: USA wichtigster Handelspartner für deutsche Wirtschaft weiterlesen ...

Dazu ariva.de weiter: USA lösen Frankreich als wichtigsten deutschen Handelspartner ab weiterlesen ...

finanztreff.de meldet dazu: Amerikanische Handelskammer und BDI erleichtert über Datenabkommen weiterlesen ...

mz-web.de schreibt weiter: - «Beste Länder der Welt»: Deutschland belegt Platz eins weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Freitag, 30.09.2016 weiterlesen ...
Meistgelesene News 1H | 12h | 24h | 48h | 7T

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Berlin - Sie wollten ein Si...
Analyse: Seehofers Nadelstiche und eine schlingernde Koalition. Zwei Stunden...

Koblenz - Das Verhalten von...
«Rock am Ring» ist kein Fall für den Staatsanwalt. Zu diesem Ergebnis kam die...

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.

Jetzt in Immobilien investieren