Aktie
Detail Kurs
Eröffnung 94,41 € 
Höchstkurs 94,50 € 
Tiefstkurs 93,66 € 
Vortag 94,43 € 
Preisfeststellungen --- 
letzte Umsätze
Zeit Volumen Kurs
Zur Zeit keine Umsätze!

Chart
MAN Chart
http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0005937007_adhoc_1_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0005937007_adhoc_10_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0005937007_adhoc_90_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0005937007_adhoc_180_1_240_140_Linienchart.png http://ls.ad-hoc-news.de/static_adhocnews/DE0005937007_adhoc_360_1_240_140_Linienchart.png
1 Tag
10 Tage
3 Monate
6 Monate
1 Jahr

Derivatekompass

Basiswert: Zertifikate-Auswahl auf MAN

Finden Sie das passende Produkt für ihre Strategie - Die Zertifikate-Suche von finanztreff.de hilft Ihnen bei der richtigen Auswahl aus über 900.000 Produkten!

Steigend Gleichbleibend Fallend
Discount Discount Discount
Bonus Akt.Anl. Akt.Anl.
Sprint Bonus Sprint
Anzeige
Zugehörige Zertifikate, Optionsscheine, Knock-Outs
Direktzugriff auf weitere Aktien DAX
MDax
TecDax
SDax
Dow Jones
Nasdaq

BUDAPEST/MOSKAU/PRAG/WARSCHAU - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte sind überwiegend mit moderaten Verlusten ins Wochenende gegangen

vor 2 Stunden veröffentlicht

Aktien Osteuropa Schluss: Meist leichte Verluste - Moskau erneut sehr schwach. Eine Ausnahme bildete einmal mehr die russische Börse. Der Moskauer RTS-Interfax-Index setzte seinen tiefen Fall der vergangenen Handelstage fort und sackte um weitere 2,23 Prozent auf 968,81 Punkte ab. Damit belief sich das Wochenminus des russischen Leitindex auf fast 8 Prozent.

Eingetrübt wurde die Stimmung an den Märkten von der anhaltenden Unsicherheit rund um Griechenland sowie von enttäuschenden Wachstumsdaten aus den USA.In Warschau sank der Wig-30-Index um 0,09 Prozent auf 2666,28 Punkte. Der breiter gefasste Wig-Index verlor 0,04 Prozent auf 55 531,79 Punkte. Minenwerte waren weit unten auf der Kurstafel zu finden. Die Titel von Jastrzebska Spolka (JSW) fielen um 4,31 Prozent, KGHM büßten erneut klare 1,75 Prozent ein. Bereits am Vortag waren die Aktien des Bergbauunternehmens um mehr als 3 Prozent abgesackt. Dagegen zogen die Papiere von LW Bogdanka um 0,71 Prozent an. PZU-Titel kletterten um 0,22 Prozent nach oben.In Budapest büßte der Leitindex Bux 0,30 Prozent auf 22 378,74 Punkte ein. Unternehmensseitig blieb es an der ungarischen Börse zum Wochenschluss ruhig. Bankwerte zeigten sich ohne klare Richtung. OTP Bank fielen um 0,51 Prozent, während FHB Bank sich um 0,77 Prozent befestigten. Ebenfalls im Minus schlossen MOL . Sie büßten 1,34 Prozent ein und knüpften damit an ihre Vortagesverluste an.In Prag ermäßigte sich der Leitindex PX um 0,36 Prozent auf 1021,81 Punkte. Belastet wurde der PX von den Kursverlusten in CEZ (minus 1,69 Prozent) und Fortuna (minus 3,33 Prozent). Auch VIG schlossen um 0,48 Prozent leichter. Dagegen zeigten sich Bankaktien uneinheitlich. Während Komercni Banka um 0,22 Prozent fielen, zogen Erste Group um 0,99 Prozent an.