Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"LÜBECK - Die Arbeits- und Sozialminister der Länder wollen am Freitag (12 00 Uhr) die Ergebnisse ihres ..."

Minister präsentieren Ergebnisse ihres Arbeitstreffens
Bild: © Fotolia.com / weim
Minister präsentieren Ergebnisse ihres Arbeitstreffens
LÜBECK - Die Arbeits- und Sozialminister der Länder wollen am Freitag (12.00 Uhr) die Ergebnisse ihres Arbeitstreffens in Lübeck bekanntgeben. Auf der Tagesordnung der Konferenz, die am Donnerstag begonnen hatte, standen Themen wie Arbeit, Arbeitsschutz, Sozialpartnerschaft und Mitbestimmung, Flüchtlingsintegration, Pflege und Gleichstellung. Am Rande der Konferenz hatten Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) sowie Vertreter der Lände rund der Kirchen die Gründung der Stiftung "Anerkennung und Hilfe" unterzeichnet.

Artikel von dpa.de: BERLIN - Trotz des VW -Abgasskandals wächst in Deutschland die Nachfrage nach Dieselkraftstoff . Diesel-Verbrauch in Deutschland steigt kräftig. Im Zeitraum Januar bis September erhöhte sich der Diesel-Absatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 5,8 Prozent auf 28,8 Millionen Tonnen, wie aus der jüngsten Statistik des Mineralölwirtschaftsverbands in Berlin hervorgeht. Zum Vergleich: Bei allen Ottokraftstoffen zusammen (Benzin und Super) stieg der Absatz lediglich um 0,6 Prozent. Als Hauptgründe nannte der Verband die gute Konjunktur und damit verbunden mehr Lastwagenverkehr. Außerdem wachse die Zahl von Diesel-Pkw in Deutschland noch immer. weiterlesen ...

Dazu dpa.de: Brüssel - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt bekommt auch nach der Einigung mit der EU-Kommission auf eine Pkw-Maut in Deutschland Gegenwind . Deutsche Pkw-Maut-Pläne verärgern Nachbarländer. Man werde gegen die Einführung der Maut klagen, sagte die niederländische Verkehrsministerin Melanie Schultz van Haegen der niederländischen Nachrichtenagentur ANP. Auch wenn die EU-Kommission den Plänen zustimme, werde man vor Gericht ziehen. Nach ihren Worten ist auch Österreich dabei. Belgien und Dänemark würden sich möglicherweise ebenfalls einer Klage anschließen. weiterlesen ...

dpa.de meldet dazu: Berlin - Der Bundestag entscheidet heute über die bis 2030 geplanten Milliarden-Investitionen in die Verkehrswege in ganz Deutschland . Bundestag entscheidet Milliarden-Investitionen ins Verkehrsnetz. Mehr als 270 Milliarden Euro will der Bund in den kommenden Jahren ins Verkehrsnetz stecken. Etwa die Hälfte der Investitionen sollen in die Straßen fließen, rund 40 Prozent in die Schiene und rund zehn Prozent in Wasserwege. Die Opposition kritisiert die Pläne, unter anderem, weil der Klimaschutz dabei zu kurz komme. weiterlesen ...

salzburg.com schreibt weiter: Am düsteren Horizont des Arbeitsmarktes blitzt ein Lichtstreif auf . Arbeit ist genug da, aber derzeit leider nicht für alle. Hoffentlich ein Anstoß für die Politik, richtige Schlüsse zu ziehen. weiterlesen ...

Mitteilung von www.ndr.de: Flüchtlinge und ihr neues Leben weiterlesen ...

Dazu schreibt bz-berlin.de: Ist Taschengeld noch zeitgemäß? weiterlesen ...

Mehr dazu von politikexpress.de: Rheinische Post: Arbeitgeber sehen Zuwanderungsbedarf von drei Millionen Menschen bis 2030 weiterlesen ...

Meldung von tagesschau.de: Bundestag für Ausweitung der Lkw-Maut auf Bundesstraßen weiterlesen ...

jungewelt.de schreibt: Obskure Auszeichnung weiterlesen ...

Dazu morgenweb.de weiter: Minister kritisiert GE weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Verhaken sich die Tarifpart...
EVG mit Streikdrohung - Ausgang der Bahn-Tarifrunde offen.

Die geringe Neubildung von ...
Forscher: Warme Arktis könnte Mitteleuropa Kälteeinbruch bringen.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.