Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"London - Wenn am Samstagabend die Partie zwischen dem FC Arsenal und dem FC Chelsea angepfiffen wird, könnten beide ..."

Englands Topclubs jagen ManCity
Bild: © Arsenals Coach Arsène Wenger will mit seinem Team den FC Chelsea besiegen. Foto: Ian Langsdon
Englands Topclubs jagen ManCity
London - Wenn am Samstagabend die Partie zwischen dem FC Arsenal und dem FC Chelsea angepfiffen wird, könnten beide schon acht Punkte hinter Manchester City liegen.

Im brisanten Londoner Duell wird es also auch darum gehen, wer im Titelrennen der englischen Fußball-Premier-League mit Pep Guardiolas neuem Club schon früh den Anschluss verliert. Das gilt auch für die anderen potenziellen City-Herausforderer.

FC ARSENAL: Trainer Arsène Wenger feierte am Donnerstag sein 20-jähriges Dienstjubiläum. Das würde sich Wenger am liebsten mit einem Sieg gegen den Stadtrivalen FC Chelsea versüßen. Zwar hatte er in den vergangenen zehn Jahren gegen die «Blues» wenig Grund zum Jubeln - von den vergangenen 20 Begegnungen in der Liga gewann Arsenal nur vier. Doch die Vorzeichen sind gut. Arsenal gewann zuletzt drei Spiele in Serie und erzielte dabei immerhin neun Tore.

FC CHELSEA: Coach Antonio Conte muss sich gegen die Arsenal-Offensive etwas einfallen lassen. Nach dem Ausfall des verletzten Kapitäns John Terry plagen Chelsea Defensivprobleme. Im Heimspiel gegen den FC Liverpool erlebten die «Blues» vergangene Woche verdient ihre erste Saisonniederlage. Einige Kritiker fühlten sich bestätigt, dass Rückkehrer David Luiz keine Verstärkung ist.

FC LIVERPOOL: Nach dem Erfolg bei Chelsea und nun drei Siegen in Serie will Trainer Jürgen Klopp mehr. Im Heimspiel gegen Hull City sind die nächsten drei Punkte fest eingeplant. Doch Klopp fürchtet, dass der Aufsteiger gegen die «Reds» ähnlich defensiv agiert wie vorher andere Teams. «Wir müssen gegen Hull wütend sein», forderte der Coach deshalb von seinen Spielern. «Die wollen unsere Punkte.»

MANCHESTER UNITED: José Mourinho ärgert sich nach drei Niederlagen in Liga und Europa League über Kritik von Fans und Medien. Beim Club-Sender widersprach Mourinho den vielen «Fußball-Einsteins», die den englischen Rekordmeister nach drei schlechten Ergebnissen schon abschreiben würden. Auch Stürmer Wayne Rooney wird in den Medien scharf angegangen. Die beste Antwort wäre ein Heimsieg gegen Leicester City.

LEICESTER CITY: Der Meister verlor zu Saisonbeginn im FA Community Shield mit 1:2 gegen Manchester United. Seitdem sind die «Foxes» besser in Form. Aber gelegentliche Ausrutscher machen Leicester zu einer Wundertüte. Trainer Claudio Ranieri freut sich auf das Wiedersehen im Old Trafford. «Ich werde das genießen. 70 000 Leute im Stadion, das ist toll, fantastisch», sagte Ranieri und scherzte mit den Journalisten: «Ich möchte dort nicht spielen, wenn nur Sie und ich da sind. Das wäre eine langweilige Vorstellung.»

















dpa.de berichtet: London - Wenn am Samstagabend die Partie zwischen dem FC Arsenal und dem FC Chelsea angepfiffen wird, könnten beide schon acht Punkte hinter Manchester City liegen . Englands Topclubs jagen ManCity. weiterlesen ...

Dazu meldet dpa.de weiter: Frankfurt/Main - Weltmeistertrainer Joachim Löw wird zur «Legende des Sports» . Bundestrainer Joachim Löw wird als «Legende des Sports» ausgezeichnet. Der Coach der deutschen Fußball-Nationalmannschaft erhält die Auszeichnung auf dem 35. Deutschen Sportpresseball am 5. November in Frankfurt. «Es ist seine Ausstrahlung. Er hat es geschafft, aus einer Mannschaft ein Team zu formen, das ein sympathisches Bild in die ganze Welt vermittelt. Von seiner karitativen Arbeit ganz zu schweigen», begründete Organisationschef Jörg Müller die Wahl des Bundestrainers. weiterlesen ...

dpa.de schreibt weiter: Düsseldorf - Beklemmung, Nervosität, Unruhe Schon vor dem fünften Spieltag sind einige Fußball-Bundesligisten akute Sorgenfälle . Krisen-Trainer im Fokus. Beste Beispiele: der Hamburger SV, Schalke 04 und Werder Bremen. weiterlesen ...

dpa.de schreibt dazu weiter: LONDON - Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für HeidelbergCement von 72 auf 78 Euro angehoben und die Einstufung auf "Equal Weight" belassen . ANALYSE-FLASH: Barclays hebt Ziel für HeidelCement auf 78 Euro - 'Equal Weight'. Für die Baustoffbranche rechnet Analyst Nabil Ahmed über die Jahre bis 2018 nun im Schnitt mit 7 Prozent mehr Gewinn je Aktie, schrieb der Experte in einer Studie vom Freitag. Allerdings rechnet er bei staatlichen Ausgaben für Infrastrukturprojekte nur mit einer moderaten Erholung./men/zb weiterlesen ...

ksta.de berichtet dazu: Schulz: Brüssel und London müssen das Beste aus dem Brexit machen weiterlesen ...

Dazu N24.de: Bundesliga -
BVB will Höhenflug fortsetzen - Freiburg ohne Angst     weiterlesen ...

Mehr dazu von N24.de: Kampfansage an Red Bull -
Köln läuft gegen RB Leipzig mit Sondertrikot auf weiterlesen ...

N24.de schreibt: Fußball International -
Liverpool: Klopp lässt TW-Frage weiter offen weiterlesen ...

Mehr dazu von N24.de: 1. Bundesliga -
Eintracht Frankfurt am Montag vor DFB-Sportgericht weiterlesen ...

Dazu berichtet neuepresse.de weiter: Hannovers Coach Stendel lobt 1860 München weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Freitag, 30.09.2016 weiterlesen ...
Meistgelesene News 1H | 12h | 24h | 48h | 7T

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Berlin - Sie wollten ein Si...
Analyse: Seehofers Nadelstiche und eine schlingernde Koalition. Zwei Stunden...

Koblenz - Das Verhalten von...
«Rock am Ring» ist kein Fall für den Staatsanwalt. Zu diesem Ergebnis kam die...

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.

Jetzt in Immobilien investieren