Liquiditätsfalle (liquidity trap)

Die Zentralbank stellt sehr günstig Liquidität bereit, doch wird das Geld nicht nachgefragt, weil die Privathaushalte und Unternehmen Preissenkungen erwarten und sich daher mit Ausgaben und mit der Kreditaufnahme zurückhalten, oder die Anlage in Vermögenstiteln bei vorherrschender Verzinsung nicht erstrebenswert ist und kaum einmal die Kosten der Investition deckt. Siehe Abwartehaltung, Attentismus, Baisse, Bear, Blase, spekulative, Crash, Dominostein-Effekt, Friedhof-Markt, Kapitalkosten-Effekt, Liquiditätspräferenz, Sell-Plus-Order, Wicksell-Effekt.

© Universitätsprofessor Dr. Gerhard Merk, Universität Siegen