Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"init innovation in traffic systems AG: INIT erhält Großauftrag aus Nordamerika "

init innovation in traffic systems AG: INIT erhält Großauftrag aus Nordamerika
Bild: © iStockphoto.com / Grafissimo
init innovation in traffic systems AG: INIT erhält Großauftrag aus Nordamerika
init innovation in traffic systems AG: INIT erhält Großauftrag aus Nordamerika

DGAP-News: init innovation in traffic systems AG / Schlagwort(e):

Sonstiges/Vertrag

init innovation in traffic systems AG: INIT erhält Großauftrag aus

Nordamerika

10.03.2016 / 14:38

F√ľr den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

- Projekt f√ľr ein regionales E-Ticketing- und Zahlungssystem in Tampa,

Florida

- Die schrittweise Einf√ľhrung beginnt ab sofort mit einem Kick-off

Meeting und endet 2018

INIT Innovations in Transportation, Inc., die hundertprozentige

US-Tochtergesellschaft der init innovation in traffic systems AG (ISIN DE

0005759807) hat einen neuen Großauftrag erhalten. Die Hillsborough Area

Regional Transit Authority (HART), federf√ľhrende Organisation der lokalen

Regional Working Group (RWG) in Tampa, Florida, hat an INIT Inc. den

Auftrag f√ľr ein regionales E-Ticketing- und Zahlungssystem vergeben. Die

RWG besteht aus acht Nahverkehrsgesellschaften der Bezirke Hillsborough,

Pinellas, Citrus, Hernando, Manatee, Pasco, Polk und Sarasota.

Projektpartner sind unter anderem die TBARTA (Tampa Bay Area Regional

Transportation Authority) und das FDOT (Florida Department of

Transportation). Das Projekt mit einem Volumen von mehr als 10 Mio. USD

beginnt sofort im Rahmen eines Kick-off Meetings und endet 2018.

Der Vertrag zwischen INIT und der RWG umfasst ein integriertes

Zahlungssystem mit kontenbasierten Smartcards und mobilem Ticketing. √úber

600 Busse werden mit den Fahrgast-Terminals von INIT, PROXmobil3,

ausgestattet.

INIT wird dar√ľber hinaus das Hintergrundsystem MOBILEvario f√ľr das Clearing

und die Datenverarbeitung liefern. Dieses Softwaresystem erleichtert die

Verwaltung der einzelnen RWG-Kundenkonten, die Festlegung der

Tarifbestimmungen, der Einnahmenverarbeitung und die Erstellung von

Statistiken. Der Vorteil von MOBILEvario f√ľr die RWG besteht in der

nahtlosen Tarifstruktur der acht Bezirke, wobei eine gesicherte Verwaltung

der Daten jeder einzelnen Nahverkehrsgesellschaft sichergestellt ist.

Das Projekt umfasst auch IVR-Applikationen (Interactive Voice Response) und

neue verbesserte Webportale, mit denen die Kunden ihre Konten √ľberpr√ľfen,

Karten registrieren, Wertaufladungen vornehmen und per Smartphone verwalten

können.

Anfang März 2016 ist bei einem Treffen zwischen der RWG und INIT

Innovations in Transportation Inc. offiziell das innovative Projekt

eingeleitet worden. Sechs bis acht Monate nach dem Projektstart werden die

Fahrgäste die mobile App in der gesamten Region Tampa Bay nutzen können,

indem sie dem Fahrer ihre gekaufte Fahrkarte auf ihrem Mobiltelefon

vorzeigen.

Die Inbetriebnahme dieses regionalen Zahlungssystems bedeutet f√ľr die RWG

eine grundlegende Veränderung, in welcher Weise sie ihren Kunden

Zahlungsmöglichkeiten anbieten kann. Dank der Partnerschaft zwischen INIT

und der RWG ist nun ein bequemes Bezahlen möglich und auch neue Fahrgäste

können gewonnen werden, durch Nutzung eines größeren Tarifgebietes, das

etwa 4.100 Quadratmeilen umfasst. Das neue System bietet den Fahrgästen in

der gesamten Region Tampa Bay ein nahtloses und einheitliches Tarifsystem

und wird das veraltete und weniger effiziente Zahlungssystem in der Region

ersetzen - auch jenes, das von HART seit mehr als 25 Jahren eingesetzt

wird.

"Die Regional Working Group freut sich sehr, ihren Fahrgästen dieses

innovative System anbieten zu können", sagte Jeff Seward, CFO von HART. "Es

wird unsere Region in die Zukunft der Zahlungssysteme befördern und

ermöglicht den Fahrgästen ein beispielloses und flexibles Fahrerlebnis. Das

Projekt verschafft unserer Region einen großen Mehrwert, spart Zeit und

reduziert die Kosten."

10.03.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

√ľbermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

F√ľr den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: init innovation in traffic systems AG

Käppelestraße 4-6

76131 Karlsruhe

Deutschland

Telefon: +49 (0)721 6100 0

Fax: +49 (0)721 6100 399

E-Mail: ir@initag.de

Internet: www.initag.de

ISIN: DE0005759807

WKN: 575980

Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard);

Freiverkehr in Berlin, D√ľsseldorf, Hamburg, M√ľnchen,

Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

444205 10.03.2016

Meldung von dgap.de: init innovation in traffic systems AG, DE0005759807 . init innovation in traffic systems AG: INIT erhält Großauftrag aus Nordamerika. weiterlesen ...

Dazu berichtet presseportal.de: Berlin (ots) - Die Digitale Transformation der europ√§ischen Unternehmen kommt √ľberwiegend gut voran und findet gerade bei j√ľngeren Arbeitnehmern √ľberraschend hohen Zuspruch . Umfrage in f√ľnf L√§ndern: Britische Unternehmen f√ľhren auf dem Weg in die digitale Zukunft / Deutschland hat bei der Transformation Nachholbedarf. Der Umbau ihrer Wirtschaft zu digitalen Gesch√§ftsmodellen gelingt den britischen Unternehmen dabei am Besten. Frankreich ist Schlusslicht und Deutschland weiterlesen ...

Dazu dpa.de: WIESBADEN (dpa-AFX) - In der deutschen Wirtschaft sind im vergangenen Jahr die Arbeitskosten stark gestiegen . Deutsche Arbeitskosten 2015 stark gestiegen. Der Anstieg um 2,6 Prozent im Vergleich zu 2014 lag deutlich √ľber den beiden Vorjahren, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag berichtete. Auch in dem erst f√ľr das dritte Quartal 2015 vorliegenden EU-Vergleich lag der Anstieg in der deutschen Volkswirtschaft mit 2,4 Prozent √ľber den Durchschnittswerten der EU (1,8 Prozent) und der Eurozone (1,1 Prozent). In den f√ľnf Staaten Portugal, Slowenien, Zypern, Italien und Luxemburg waren die Arbeitskosten sogar r√ľckl√§ufig. Noch st√§rker als in Deutschland stiegen die Arbeitskosten unter anderem in den Aufholerl√§ndern Lettland, Bulgarien und Rum√§nien. weiterlesen ...

Weitere Nachricht dazu von dts-nachrichtenagentur.de: Deutschland verfehlt laut einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) die Mehrzahl seiner selbst gesteckten Ziele bei der Energiewende, darunter vor allem das Klimaschutzziel . Studie: Deutschland verfehlt Mehrzahl seiner Ziele bei Energiewende. weiterlesen ...

Mitteilung von kledy.de: Studie: Deutschland verfehlt Mehrzahl seiner Ziele bei Energiewende weiterlesen ...

Dazu berichtet politikexpress.de: Rheinische Post: Energiewende schadet laut neuer Studie dem Klimaschutz weiterlesen ...

zdnet.de berichtet dazu: Digitalisierung: Cisco investiert 500 Millionen Dollar in Deutschland weiterlesen ...

Artikel von auto.de: Vierte Auszeichnung f√ľr den B√ľrstner Ixeo it 680 weiterlesen ...

Weitere Nachricht dazu von nachrichten.de: Ifo-Institut warnt: Deutschland m√ľsste f√ľr einen Brexit zahlen weiterlesen ...

maz-online.de meldet dazu: 50 Jahre Erfolg mit Durstlöschern weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Montag, 25.07.2016 weiterlesen ...

Deutschlands g√ľnstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der g√ľnstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Aschaffenburg - ¬ęDas ist ni...
¬ęTut uns leid!¬Ľ - Fl√ľchtlinge in Sorge. Er meint den Bombenanschlag in...

Offenbach - Am Dienstag ist...
Im Osten Schauer und Gewitter - Sonst trocken und warm. Sonst ist es...

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 26. Juli.