Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"INGOLSTADT/WOLFSBURG - Audi -Chef Rupert Stadler soll nach Medienberichten nicht im Brennpunkt der Ermittlung zum ..."

Presse: Befragung des Audi-Chefs ergab keinen konkreten Verdacht
Bild: © Volkswagen AG
Presse: Befragung des Audi-Chefs ergab keinen konkreten Verdacht
INGOLSTADT/WOLFSBURG - Audi -Chef Rupert Stadler soll nach Medienberichten nicht im Brennpunkt der Ermittlung zum Diesel-Skandal stehen. Das "Handelsblatt" (Freitag) berichtete, bei Stadlers Befragung durch die Ermittler der US-Kanzlei Jones Day hätten sich offenbar "keine Verdachtsmomente gegen ihn ergeben". Die Deutsche Presse-Agentur erfuhr aus Aufsichtsratskreisen, dass Stadler angeblich in Sachen Mitwisserschaft keine Angriffsfläche biete. "Der steht wirklich nicht mit brennendem Kittel da", sagte ein Insider.

Niedersachsens Ministerpräsident und VW -Aufsichtsrat Stephan Weil (SPD) sagte dem "Handelsblatt", aus dem bloßen Umstand, dass jemand befragt wird, ergebe sich noch nicht, dass auch ein Vorwurf vorliege.

Der "Spiegel" hat Informationen, wonach sich Stadler aber zumindest unangenehme Fragen über sein Krisenmanagement gefallen lassen muss. Der Skandal hatte in den USA seinen Lauf genommen, Ende September 2015 flog die Affäre dann öffentlich auf. Laut "Spiegel" hielt Jones Day Stadler bei den jüngsten Befragungen vor, bei einer Präsentation zum Skandal vor den Behörden in den USA Unterlagen zurückgehalten zu haben. Details dazu nennt der "Spiegel" nicht. Aber auch das Magazin berichtet, dass sich die Volkswagen -Aufsichtsräte darauf verständigt hätten, Stadler auf seinem Audi-Vorstandsposten zu belassen. Er sitzt in seiner Funktion als Audi-Chef auch im Vorstand des VW-Konzerns.

















aktiencheck.de schreibt: New York - Volkswagen-Aktienanalyse von Aktienanalyst Jose Asumendi von J P . Volkswagen-Aktie: Kaufempfehlung bestätigt - weitere Aufwärtschancen? - Aktienanalyse. Morgan:

Jose Asumendi, Aktienanalyst von J.P. Morgan, rät in einer aktuellen Aktienanalyse nach einem Investorentreffen bei der Branchenmesse IAA Nutzfahrzeuge weiterhin zum Kauf der Vorzugsaktie des Automobilherstellers Volkswagen AG (VW) (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF). weiterlesen ...

Mitteilung von aktiencheck.de: Frankfurt - Volkswagen-Aktienanalyse von Analyst Michael Raab von Kepler Cheuvreux:

Michael Raab, Analyst von Kepler Cheuvreux, rät in einer aktuellen Aktienanalyse anlässlich der Nutzfahrzeugmesse weiterhin zum Kauf der Vorzugsaktie des Automobilherstellers Volkswagen AG (VW) (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF) . Volkswagen-Aktie: Lkw-Sparte mit einer vernünftigen strategischen Vision - Kaufempfehlung - Aktienanalyse. weiterlesen ...

wallstreet-online.de meldet dazu: DARMSTADT, Deutschland, September 22, 2016 /PRNewswire/ --



Neue Partnerschaft im Rahmen der Initiative "Gesunde Frauen, gesunde Wirtschaftssysteme" unterstützt Frauen bei der Überwindung gesundheitlicher Barrieren zur
Teilhabe an der Wirtschaft 



Merck , ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, . Merck startet Partnerschaft mit Royal Health Awareness Society zur Förderung der Frauengesundheit in Jordanien. weiterlesen ...

Dazu berichtet anleihencheck.de: München (www anleihencheck de) - Die Experten vom Zertifikate-Team der Bank Vontobel Europe AG bieten nur noch wenige Tage eine Protect Aktienanleihe (ISIN DE000VN34R33/ WKN VN34R3) auf die Vorzugsaktie von Volkswagen (ISIN DE0007664039/ WKN 766403) zur Zeichnung an

Die Protect Aktienanleihe verfüge über einen Kupon von 9,50% . Neue 9,50% Protect Aktienanleihe auf Volkswagen - Anleihenews. weiterlesen ...

Nachricht von wzonline.de: Spottpreis für VW an der Uni Harvard verliehen weiterlesen ...

wolfsburgerblatt.de schreibt weiter: Golf-Produktion in Wolfsburg steht still weiterlesen ...

rumas.de berichtet: Volkswagen-Aktie: Positive Kursentwicklung erwartet - Aktienanalyse weiterlesen ...

Dazu schreibt rumas.de: Volkswagen-Aktie: Achtung, Aufwertungspotenzial! Equinet rät zum Kauf - Aktienanalyse weiterlesen ...

Dazu schreibt rumas.de weiter: Abgasmanipulationen: Volkswagen verpflichtet sich zu Umrüstung aller betroffenen Autos bis Herbst 2017 - Aktiennews weiterlesen ...

werra-rundschau.de schreibt: VW: Golf-Produktion steht wegen kaputter Presse still weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Freitag, 23.09.2016 weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Berlin - Sie wollten ein Si...
Analyse: Seehofers Nadelstiche und eine schlingernde Koalition. Zwei Stunden...

Der Sommer 2016 in Deutschl...
Wetterdienst: Sommer 2016 in Deutschland nur etwas zu warm.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.

Jetzt in Immobilien investieren