Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

Hongkong ist optimal aufgestellt, um als asiatisches Zentrum für Stammzellforschung und die Frühphase der Stammzellindustrialisierung zu dienen Hongkong (ots/PRNewswire) - Die Hong Kong Science and Technology Parks Corporation (HKSTP) und Guangzhou Institutes of Biomedicine and Health (GIBH) sind die gemeinsamen Veranstalter

HKSTP und GIBH organisieren gemeinsam Internationale Konferenz für Stammzellmedizin und regenerative Medizin von Hongkong und Guangzhou
Hongkong ist optimal aufgestellt, um als asiatisches Zentrum für Stammzellforschung und die Frühphase der Stammzellindustrialisierung zu dienen Hongkong (ots/PRNewswire) - Die Hong Kong Science and Technology Parks Corporation (HKSTP) und Guangzhou Institutes of Biomedicine and Health (GIBH) sind die gemeinsamen Veranstalter ...

Hongkong ist optimal aufgestellt, um als asiatisches Zentrum für Stammzellforschung und die Frühphase der Stammzellindustrialisierung zu dienen

Hongkong (ots/PRNewswire) - Die Hong Kong Science and Technology Parks Corporation (HKSTP) und Guangzhou Institutes of Biomedicine and Health (GIBH) sind die gemeinsamen Veranstalter der heutigen Internationalen Konferenz für Stammzellmedizin und regenerative Medizin von Hongkong und Guangzhou im Wissenschaftspark von Hongkong. Den Auftakt der Konferenz bildeten die Eröffnungsvorträge von C Y Leung, Regierungschef der Sonderverwaltungszone Hongkong; Fanny Law, GBS, JP, Chairperson der HKSTP und Prof. Ruiming Xu, Director for Bureau of Frontier Sciences and Education, Chinesische Akademie der Wissenschaften.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20151221/317457 Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20151221/317458 Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20151221/317459

Die ganztägige Konferenz umspannte verschiedene Themen, darunter die Stammzellforschung sowie Anwendungsfälle hinsichtlich regulatorischer Prinzipien und ethische Überlegungen, und umfasste Präsentationen und Diskussion mit führenden Persönlichkeiten aus dem akademischen Bereich sowie Experten für Stammzellforschung von globalen Forschungsinstituten wie der Harvard University, State University of New Jersey, University of Washington, University of Cambridge, Weizmann Institute of Science, University of Melbourne, Karolinska Institutet und GIBH.

Die Konferenz, die im Wissenschaftspark von Hongkong stattfand, und Hongkong auf asiatischer sowie globaler Ebene als Zentrum für Stammzellforschung etablieren soll, zog zahlreiche Besucher an, darunter mehr als 400 Branchenführer und Akademiker aus aller Welt, deren Kompetenzen im Bereich Stammzellforschung liegen. Neben einer Reihe von Keynote-Veranstaltungen wurden im Rahmen der Messe 28 akademische und industrielle Stammzellprojekte aus Hongkong vorgestellt.

Unter den weltbekannten Wissenschaftlern und Sprechern der Konferenzen befanden sich: Prof. Wise Young, Professor für Zellbiologie und Neurowissenschaften; Richard H. Shindell, Professor für Neurowissenschaften, Founding Director des W. M. Keck Center for Collaborative Neuroscience, Rutgers, State University of New Jersey; Prof. Lee L. Rubin, Professor und Director für translationale Medizin an der Harvard University und am Harvard Stem Cell Institute; Prof. Duanqing Pei, Professor und Director General des GIBH, Chinesische Akademie der Wissenschaften und Prof. E. Peter Greenberg, Preisträger des Shaw Prize in Life Science and Medicine 2015 und Professor des Department of Microbiology der University of Washington.

"Die Stammzellforschung verspricht Behandlungsoptionen für verschiedene nicht behandelbare Erkrankungen und sogar Krebs - ein Unglück, das viele Menschen im Alter erleiden können. Es hat daher unsere volle Unterstützung verdient, damit Stammzelltechnologien entwickelt werden können. In unserer Wissenschaftspark-Community befinden sich bereits mehrere Startups und Unternehmen, die an Stammzelltechnologien arbeiten, und wir laden Forscher oder Institute, die auf diesem Gebiet arbeiten wollen, herzlich dazu ein, ihre Optionen für eine Zusammenarbeit mit uns auszuloten", erklärt Fanny Law, GBS, JP, Chairperson der HKSTP. "Die Weltbevölkerung altert und wir brauchen Wege, um uns gut um unsere alternde Bevölkerung kümmern zu können. Deshalb ist Healthy Ageing bei HKSTP einer unserer zentralen strategischen Schwerpunkte."

Laut der Keynote-Sprecher Prof. Wise Young und Richard H. Shindell bietet Hongkong eine Umgebung mit viel Unterstützung für die Stammzellforschung und -entwicklung und sind die Kosten für klinische Studien in Hongkong niedrig. "HKSTP hat auf diesem Gebiet ebenfalls umfassende Unterstützung geboten. Da das Karolinska Institutet gerade dabei ist, einen Standort für Stammzellforschung und regenerative Medizin im Wissenschaftspark Hongkong einzurichten, bin ich davon überzeugt, dass jedes Stammzellunternehmen auf der Welt großes Interesse an der Stadt haben und Hongkong zum asiatischen Zentrum für Stammzellforschung werden wird", erklärt Prof. Young.

"Wie bei allen Technologien handelt es sich bei der Stammzellforschung und -entwicklung um einen evolutionären Prozess, der Geduld und zuverlässige Unterstützung von allen Beteiligten sowie eine langfristige Vision erfordert. Ich freue mich, dass Hongkong die Stammzellentwicklung vorwärtstreibt, was auch durch die Entschlossenheit der Regierung von Hongkong, die Bedeutung von Wissenschaft und Medizin für die Gesellschaft anzuerkennen, gefördert wird. Die Anwesenheit des Regierungschefs am heutigen Tag, zeigt eindeutig, wie sehr die Regierung die Stammzellentwicklung unterstützt", erklärt Keynote-Sprecher Prof. Lee L. Rubin.

Hongkong ist bereit für die Förderung der Frühphase der Stammzelltechnologieindustrialisierung

Herr Allen Ma, Chief Executive Officer der HKSTP, äußerte sich zu den Stärken von Hongkong bei der Aktivierung von wirtschaftlichem und gesellschaftlichem Potential durch die Entwicklung von Stammzelltechnologien: "Hongkong ist optimal aufgestellt, um das asiatische Zentrum für Stammzelltechnologien und eine Frühphase der Technologieindustrialisierung zu sein. Freie Informationsverbreitung einschließlich genetischer Daten, ein starker IP-Schutz, die Volkszugehörigkeit von Patienten, Zugang zu Proben regionsspezifischer Erkrankungen, ein global anerkanntes medizinisches System und durch die FDA1, EMA2 und CFDA3 anerkannte klinischen Daten - all das macht Hongkong zu einem Standort, der einen Schnittpunkt für die Stammzellwissenschaft des Westens und Ostens bildet."

"Forscher können in Hongkong sehr leicht verschiedene Finanzierungsoptionen in Anspruch nehmen und sich zudem auf ein etabliertes Rechtssystem verlassen sowie aus einem großen Angebot erstklassiger Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen und der Biomedizin wählen. Forschungseinrichtungen in Hongkong stellen zudem sicher, dass Forscher Zugang zu hochmoderner Einrichtung für ihre Studien in diesem Gebiet haben. Die Vorteile von Hongkong werden zudem durch die umfassende Unterstützung verschiedener Institutionen wie der HKSTP verstärkt. Diese stellen nicht nur Inkubationsprogramme bereit, sondern organisieren häufig bereichsspezifische Veranstaltungen und Seminare zur Förderung der Zusammenarbeit und des Ideenaustauschs zwischen Experten, damit Forscher stets in der Nähe Chinas - einem der weltweiten Zentren für Stammzellforschung und klinische Anwendung - bleiben können, ohne den Bezug zur internationalen Wissenschaftsszene zu verlieren", erklärt Ma.

Die Vorteile eines Forschungsstandorts in Hongkong werden auf internationaler Ebene immer deutlicher. Das Karolinska Institutet, eine medizinische Universität in Schweden, ist dabei, einen Stammzellforschungsstandort im Wissenschaftspark Hongkong einzurichten, um die Vorteile der für die Forschung günstigen Umgebung zu nutzen. "Das Zentrum im Wissenschaftspark Hongkong wird das größere von zweien sein, die das Ming Wai Lau Centre of Regenerative Medicine umfasst. Zentrale Forschung zur Stammzellmedizin und regenerativen Medizin wird hier im Wissenschaftspark stattfinden und wir rekrutieren weltweit Experten für die Leitung unserer vier Juniorgruppen vor Ort. Das Zentrum wird eine ausgedehntere Zusammenarbeit und übergreifende Ambitionen fördern - wir werden die nächste Generation führender Wissenschaftler ausbilden, neue Beziehungen zwischen Hongkong und dem Karolinska Institutet in Stockholm aufbauen und neue Türen für Europa und China öffnen. Wir freuen uns sehr darauf, all das in der dynamischen Umgebung des Wissenschaftsparks zu vollbringen", erklärte Prof. Urban Lendahi heute im Rahmen der Konferenz in einer Sonderbekanntmachung.

Ein dynamisches Ökosystem für die Stammzellforschung

Im Wissenschaftspark Hongkong haben sich bisher ein Dutzend Stammzelltechnologieunternehmen niedergelassen, deren Schwerpunkt in der FuE liegt, aber auch in der Anwendung der Stammzelltechnologie auf verschiedene Bereiche, z. B.: Dermatologie, Bewegungsapparat, Herz-Kreislauf-System, Leber und neurale Stammzellen. Forschungsteams des Wissenschaftsparks konnten bereits erfolgreich stammzellbasiertes Gewebe wie Knorpelgewebe, Leberstreifen und menschliche Miniherzen produzieren und einige dieser Produkte, z. B. Knorpelgewebe, könnten schon bald in klinischen Studien untersucht werden.

"Als Hongkongs Motor für Innovation und Technologieentwicklung strebt die HKSTP danach, zahlreiche verschiedene wissenschaftliche Forschungsprojekte zu fördern, darunter auch die Erforschung stammzellbasierter Behandlungen. Hongkong ist bereit für die Stammzellforschung und nachhaltige Technologielösungen. Wir freuen uns darauf, mehr Forscher aus der ganzen Welt, die auf diesem Gebiet forschen, zu unterstützen, damit wir gemeinsam die Stadt in ein internationales Wissenschaftszentrum verwandeln und die Entwicklung von Stammzelltechnologieanwendungen anführen können, um sowohl wirtschaftlich als auch gesellschaftlich davon zu profitieren", ergänzt Ma.

Anmerkung

1 US Food and Drug Administration

2 European Medicines Agency

3 China Food and Drug Administration

Informationen zur Hong Kong Science and Technology Parks Corporation

Die Hong Kong Science & Technology Parks Corporation (HKSTP), die den Wissenschaftspark sowie das InnoCentre und Industrial Estates umfasst, ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, die sich der Errichtung eines dynamischen Innovations- und Technologieökosystems widmet, um Stakeholder miteinander zu verbinden, Technologietalente und die Zusammenarbeit zu fördern und Innovationen zu beschleunigen, um gesellschaftliche und wirtschaftliche Vorteile für Hongkong und die Region zu schaffen.

Die im Jahr 2001 gegründete HKSTP treibt die Entwicklung Hongkongs zu einem regionalen Zentrum für Innovation und Wachstum in mehreren Schwerpunktbereichen voran, z. B.: Elektronik, Informations- und Kommunikationstechnologie, umweltfreundliche Technik, biomedizinische Technologie, Werkstoff- und Feinwerktechnik. Wir ermöglichen es Wissenschafts- und Technologieunternehmen, Ideen zu entwickeln, Innovationen zu schaffen und zu wachsen, indem wir sie durch unsere FuE-Einrichtungen, Infrastruktur und marktgestützten Labore sowie technischen Zentren mit professionellem Support unterstützen. Wir bieten zudem Mehrwertservices und umfassende Programme für Technologie-Startups an, die sie bei der Wachstumsbeschleunigung unterstützen.

Technologieunternehmen profitieren von unseren spezialisierten Dienstleistungen und unserer Infrastruktur im Wissenschaftspark für angewandte Forschung und Produktentwicklung; Unternehmungen erhalten im InnoCentre Unterstützung beim kreativen Design; fachkräfteintensive Unternehmen werden durch unsere drei Industrieanlagen in Tai Po, Tseung Kwan O und Yuen Long unterstützt.

Weiterführende Informationen zur HKSTP: www.hkstp.org.

OTS: The Hong Kong Science and Technology Parks Corporation newsroom: http://www.presseportal.de/nr/119245 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_119245.rss2

Pressekontakt: HKSTP Sam Yan +852-2629-6743 sam.yan@hkstp.org

Cohn & Wolfe Hong Kong Winky Moon +852-3665-1001 winky.moon@cohnwolfe.com

















wallstreet-online.de schreibt dazu: Regulatory News: United Company RUSAL Plc (Paris:RUSAL) (Paris:RUAL): Hong Kong Exchanges and Clearing Limited and The Stock Exchange of Hong Kong Limited take no responsibility for the contents of this … . United Company Rusal PLC: Overseas Regulatory Announcement. weiterlesen ...

wallstreet-online.de: Western Digital® Corporation (NASDAQ: WDC), a global storage technology and solutions leader, today announced that SoftBank Corp . Western Digital SanDisk® InfiniFlash™ Platform Adopted by SoftBank Corp. to Address Massive Capacity Demand. (head office: Minato-ku, Tokyo) has adopted the SanDisk® InfiniFlash™ all-flash storage … weiterlesen ...

wallstreet-online.de: Glaukos Corporation (NYSE: GKOS), an ophthalmic medical technology company focused on the development and commercialization of breakthrough products and procedures designed to transform the treatment of glaucoma, today announced … . Glaukos Announces Participation in Baird Healthcare Conference. weiterlesen ...

businesswire.com schreibt weiter: Conrad Hotels & Resorts, die Hotelmarke von Hilton (NYSE: HLT) für intelligenten Luxus, meldete heute die Eröffnung des Conrad Xiamen an der Südwestküste von Xiamen Island . Conrad Hotels & Resorts bietet mit der Eröffnung des Conrad Xiamen intelligenten Luxus in der chinesischen Provinz Fujian. Im Besitz der Shimao Group und unter der Verwaltung von Hilton ist Conrad Xiamen das erste Conrad Hotel in der Provinz Fujian und das sechste in China in einem Portfolio, das Conrad Hong Kong, Conrad Sanya Haitang Bay, Conrad Dalian, Conrad Macao und Conrad Beijing einschließt, und ist nun Bestandteil des größeren Hilton Portfolios mit mehr als 70 Hotels in China. weiterlesen ...

Nachricht von rumas.de: DEAG-Aktie: Leerverkäufer Macquarie Funds Management Hong Kong eröffnet Shortposition - Aktiennews weiterlesen ...

Dazu schreibt bsi-fuer-buerger.de weiter: Weitere Börsenöffnung in China – die KP aber scheint dem eigenen Kleinanleger nicht zu trauen weiterlesen ...

Dazu berichtet finanztreff.de: EQS-News: ADVANCED CARD SYSTEMS HOLDINGS LIMITED Announces 2016 Interim Results weiterlesen ...

Weitere Nachricht dazu von spiegel.de: Schwaches Pfund nach Brexit-Votum: Touristen strömen nach Großbritannien weiterlesen ...

wiwo.de weiter: Hackerangriff: 65 Millionen Dollar Bitcoins gestohlen weiterlesen ...

www.br.de berichtet dazu: Attentat von Würzburg : Zwei Opfer in Lebensgefahr - eines aus Koma erwacht weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Freitag, 23.09.2016 weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Berlin - Sie wollten ein Si...
Analyse: Seehofers Nadelstiche und eine schlingernde Koalition. Zwei Stunden...

Der Sommer 2016 in Deutschl...
Wetterdienst: Sommer 2016 in Deutschland nur etwas zu warm.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.

Jetzt in Immobilien investieren