Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro hat durch die Hoffnung auf eine höhere Schlagkraft des EFSF-Rettungsschirms ..."

Hoffnung auf erhöhte EFSF-Schlagkraft lässt Euro deutlich steigen
Frankfurt/Main (dpa) - Der Euro hat durch die Hoffnung auf eine höhere Schlagkraft des EFSF-Rettungsschirms deutliche Kursgewinne verbucht. In der Spitze erreichte die Gemeinschaftswährung 1,39 US-Dollar. Die Finanzmärkte hätten positiv auf den Plan reagiert, den Krisenfonds zum Anleiheversicherer umzurüsten, hieß es von Händlern. Bei dieser Lösung würde der EFSF sein Geld bei Neuemissionen von Staatsanleihen hoch verschuldeter Staaten einsetzen, um die ersten Verluste bei eventuellen Zahlungsausfällen abzusichern.

dpa.de meldet: BRÜSSEL (dpa-AFX) - Im Kampf gegen die Steuervermeidung multinationaler Konzerne macht die EU-Kommission neue Gesetzesvorschläge . EU: Steuervermeidung kostet bis zu 70 Milliarden Euro im Jahr. Nach jüngsten Schätzungen entgehen öffentlichen Kassen in der EU im Jahr 50 bis 70 Milliarden Euro, sagte EU-Vizekommissionschef Valdis Dombrovskis am Mittwoch in Brüssel. Die deutsche Industrie sieht die Pläne skeptisch. weiterlesen ...

dpa.de: Frankfurt/Main (dpa) - Die Ölpreise und Chinas Börsen haben am Mittwoch weiter für einen hochnervösen Handel am deutschen Aktienmarkt gesorgt . Dax tritt auf der Stelle. weiterlesen ...

Nachricht von fondscheck.de: Frankfurt am Main (www fondscheck de) - Rohstoffe können im Laufe des Jahres zu einer interessanten Beimischung im Portfolio werden . Rohstoffe werden für Anleger bald wieder interessant - Fondsnews. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse des Vergleichsportals AnlageCheck, das regelmäßig die Entwicklung von 28.000 Fonds analysiert, so die AnlageCheck.com GmbH in der aktuellen Pressemitteilung. weiterlesen ...

aktiencheck.de schreibt: FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die Investmentbank Oddo Seydler hat Gerry Weber nach der Kurserholung infolge vorläufiger Zahlen für 2015 von "Buy" auf "Neutral" abgestuft . Oddo Seydler senkt Gerry Weber auf 'Neutral' - Ziel auf 15 Euro. Das Kursziel für die Aktie des Modeunternehmens halbierte Analyst Martin Decot in einer Studie vom Mittwoch von 30 auf 15 Euro./01. weiterlesen ...

boerse-online.de schreibt weiter: Börse Frankfurt-News: Euro kann sich gut behaupten (Devisen) weiterlesen ...

Dazu boerse-online.de: Comdirect wächst weiter - Dividende stabil weiterlesen ...

boerse-online.de meldet dazu: ANALYSE-FLASH: Oddo Seydler senkt Gerry Weber auf 'Neutral' - Ziel auf 15 Euro weiterlesen ...

ariva.de schreibt weiter: AKTIE IM FOKUS: Dialog-Anleger verkaufen nach schwachem Apple-Ausblick weiterlesen ...

kreiszeitung.de berichtet dazu: Bundesbank holt weitere 210 Tonnen Gold zurück weiterlesen ...

boersen-zeitung.de berichtet dazu: Equinet belässt BASF auf 'Accumulate' - Ziel 95 Euro weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Freitag, 29.04.2016 weiterlesen ...

Widerrufsjoker: Galgenfrist für den Widerruf des Darlehens nutzen
Jetzt steht es fest. Die Bundesregierung wird den Widerrufsjoker bis zum Sommer aus der Welt schaffen. Damit bleibt Kreditnehmern, die bis einschließlich 2010 eine Immobilienfinanzierung abgeschlossen haben, nur noch eine kurze Galgenfrist, um aus ihrem Darlehen auszusteigen. Sie sollten die Chance nutzen und den Darlehensvertrag jetzt auf Fehler in der Widerrufsbelehrung prüfen lassen.

Stuttgart - Ihr Bundesparte...
Analyse: Die AfD will weg vom 68er-Deutschland. Vorbei an laut schreienden...

Offenbach - Ein Ende des Fr...
Sonne und 20 Grad zum Vatertag möglich.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 30. April.