Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"HEIDELBERG - Die Kunden im Versorgungsgebiet des Netzbetreibers Tennet werden im kommenden Jahr rechnerisch rund ..."

Modellrechnung: Strompreise für Tennet-Kunden steigen um vier Prozent
Bild: © iStockphoto.com / Veni
Modellrechnung: Strompreise für Tennet-Kunden steigen um vier Prozent
HEIDELBERG - Die Kunden im Versorgungsgebiet des Netzbetreibers Tennet werden im kommenden Jahr rechnerisch rund vier Prozent mehr für ihren Strom bezahlen müssen. Das ergab eine Modellrechnung des Internet-Portals Verivox, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. In das Rechenmodell einbezogen sind neben der angekündigten Erhöhung der Netzentgelte - Abgaben des Netznutzers an den Netzbetreiber - um 80 Prozent auch ein plausibler Anstieg der EEG-Umlage - eine durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz geregelte Abgabe der Stromkunden - auf 7,2 Cent je Kilowattstunde und Entlastungen beim Strompreis an der Leipziger Strombörse.

Ein Haushalt mit einem Verbrauch von 4000 Kilowattstunden müsste demnach mit Mehrkosten von 44 Euro im Jahr rechnen. Das ist eine rechnerische Größe; wie stark die Stromversorger ihre Preise tatsächlich verändern, ist noch nicht absehbar. "Leider machen sich die Kosten der Energiewende neben dem EEG nun auch verstärkt im Netzbereich bemerkbar", sagte Verivox-Experte Jan Lengerke.

















pressrelations.de schreibt dazu weiter: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI), Berlin . Bündnis 'Zukunft der Industrie': Dringender Handlungsbedarf bei Verkehrs- und digitaler Infrastruktur. weiterlesen ...

pressrelations.de: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI), Berlin . 49. Deutsch-Französischer Finanz- und Wirtschaftsrat tagt im BMWi. weiterlesen ...

Artikel von pressrelations.de: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI), Berlin . Gabriel beim informellen Handelsministerrat in Bratislava. weiterlesen ...

wallstreet-online.de weiter: DARMSTADT, Deutschland, September 22, 2016 /PRNewswire/ --



Neue Partnerschaft im Rahmen der Initiative "Gesunde Frauen, gesunde Wirtschaftssysteme" unterstützt Frauen bei der Überwindung gesundheitlicher Barrieren zur
Teilhabe an der Wirtschaft 



Merck , ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, . Merck startet Partnerschaft mit Royal Health Awareness Society zur Förderung der Frauengesundheit in Jordanien. weiterlesen ...

N24.de schreibt dazu: Kritik an Berlin -
Warum Renzi plötzlich gegen Deutschland schießt weiterlesen ...

finanztreff.de schreibt dazu weiter: Bürokratiekosten angestiegen - Energiewende schlägt zu Buche weiterlesen ...

Weitere Nachricht dazu von spiegel.de: Konjunktur in 2017: OECD senkt Wachstumsprognose für Deutschland weiterlesen ...

Dazu meldet ariva.de: Europäischer Unternehmerverband sieht gute Chance für Ceta weiterlesen ...

Meldung von oberpfalznetz.de: Arbeiten im digitalen Zeitalter weiterlesen ...

Dazu schreibt n-tv.de weiter: Weltweit erste Verwendung: Regionalbahn setzt Brennstoffzellen-Züge ein weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Freitag, 30.09.2016 weiterlesen ...
Meistgelesene News 1H | 12h | 24h | 48h | 7T

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Berlin - Sie wollten ein Si...
Analyse: Seehofers Nadelstiche und eine schlingernde Koalition. Zwei Stunden...

Koblenz - Das Verhalten von...
«Rock am Ring» ist kein Fall für den Staatsanwalt. Zu diesem Ergebnis kam die...

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.

Jetzt in Immobilien investieren