Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

Hamburg - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Junge Menschen in Deutschland stehen, mit Blick auf die Zukunft, dem Internet weitaus skeptischer gegenüber als die ältere Generation

"Vermächtnisstudie": Jugendliche in Deutschland stehen dem Internet skeptisch gegenüber
Hamburg - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder - Junge Menschen in Deutschland stehen, mit Blick auf die Zukunft, dem Internet weitaus skeptischer gegenüber als die ältere Generation. Das geht aus der großen "Vermächtnis"-Studie hervor, die die ...

Hamburg -

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/bilder -

Junge Menschen in Deutschland stehen, mit Blick auf die Zukunft, dem Internet weitaus skeptischer gegenüber als die ältere Generation. Das geht aus der großen "Vermächtnis"-Studie hervor, die die Wochenzeitung DIE ZEIT gemeinsam mit dem Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung (WZB) und infas durchgeführt hat. Auf die Frage, ob sie nachfolgenden Generationen empfehlen würden, "Kinder so früh wie möglich an das Internet heranzuführen", lehnt dies die Hälfte der 14- bis 17-Jährigen eindeutig ab. Nur 12 Prozent stimmen zu. Die über 65-Jährigen sind hingegen viel offener: Ein Drittel von ihnen rät dazu, Kinder früh mit dem Internet vertraut zu machen, nur ein Viertel ist klar dagegen. "Durch die Antworten zieht sich ein Muster", erklärt Jan Wetzel, Mitarbeiter am WZB: "Die Älteren empfehlen, digitale Medien stärker zu nutzen - die Jüngeren hingegen wollen, dass vieles wieder so wird 'wie früher'. Sie sind dafür, zum Arzt zu gehen, anstatt Symptome zu googeln. Sie plädieren dafür, mehr per Hand zu schreiben, als sie selbst es heute tun, und Gefühle öfter persönlich und nicht per Smartphone mitzuteilen."

Mit Blick auf ihr eigenes Leben, stellt sich die Lage anders dar: Ein Viertel der Jugendlichen bekennt, dass sie sich dank Internet nie alleine fühlen. Bei den Älteren sind es nur sechs Prozent.

OTS: DIE ZEIT newsroom: http://www.presseportal.de/nr/9377 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_9377.rss2

Pressekontakt: Den kompletten ZEIT-Text dieser Meldung senden wir Ihnen für Zitierungen gern zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an DIE ZEIT Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen (Tel.: 040/3280-237, Fax: 040/3280-558, E-Mail: presse@zeit.de). Diese Presse-Vorabmeldung finden Sie auch unter www.zeit.de/vorabmeldungen.













Dazu presseportal.de weiter: Hamburg - - Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www presseportal de/bilder - Junge Menschen in Deutschland stehen, mit Blick auf die Zukunft, dem Internet weitaus skeptischer gegenüber als die ältere Generation . Vermächtnisstudie: Jugendliche in Deutschland stehen dem Internet skeptisch gegenüber. Das geht aus der großen "Vermächtnis"-Studie hervor, die die weiterlesen ...

presseportal.de schreibt dazu weiter: Hamburg / Frankfurt - Die Zeitschrift ELTERN family hat heute zum 19 . GIGA-Maus 2016 auf der Frankfurter Buchmesse: ELTERN family zeichnet zum 19. Mal die besten Multimedia-Angebote für Kinder aus. Mal die besten familientauglichen Software- und Online-Produkte mit der GIGA-Maus auf der Frankfurter Buchmesse ausgezeichnet. Der Preis wurde in den vier Kategorien "Kinder 4 bis 6 Jahre", "Kinder weiterlesen ...

presseportal.de weiter: Berlin - CEO Utermann wirft US-Notenbank Zaudern vor / Warnung vor politischer Unsicherheit Berlin, 19 . Chef des Allianz -Vermögensverwalters AGI erwartet keine schnelle Zinswende. Oktober 2016 - Der Vorstandsvorsitzende des Vermögensverwalters Allianz Global Investors (AGI), Andreas Utermann, rechnet nicht mit einer schnellen weltweiten Zinswende. Grund sei die zögerliche Haltung der US-Notenbank weiterlesen ...

Meldung von dpa.de: FRANKFURT - Deutsche Staatsanleihen haben am Mittwoch zugelegt . Deutsche Anleihen: Kursgewinne. Solide Wachstumsdaten aus China hatten keinen sichtbaren Kurseinfluss. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,11 Prozent auf 163,98 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,02 Prozent. weiterlesen ...

Dazu schreibt feuerwehrmagazin.de: Freikarten für die VdS-Brand-Schutz-Tage 2016 weiterlesen ...

















Dazu schwarzwaelder-bote.de: Deutschland: Bundesregierung gibt grünes Licht für Ceta-Unterzeichnung weiterlesen ...

schwarzwaelder-bote.de weiter: Großbritannien: Internet-Stop für Assange wegen Clinton-Attacken weiterlesen ...

Dazu berichtet schwarzwaelder-bote.de: USA: Clinton holt zum großen Wurf aus weiterlesen ...

schwarzwaelder-bote.de berichtet: Deutschland: EuGH kippt Preisbindung für rezeptpflichtige Medikamente weiterlesen ...

Meldung von schwarzwaelder-bote.de: Deutschland: Speicherung von IP-Adressen könnte rechtmäßig sein weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Verhaken sich die Tarifpart...
EVG mit Streikdrohung - Ausgang der Bahn-Tarifrunde offen.

Die geringe Neubildung von ...
Forscher: Warme Arktis könnte Mitteleuropa Kälteeinbruch bringen.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.