Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

Halle - Strom wird für die Haushalte teurer: Der ostdeutsche Stromnetzbetreiber 50 Hertz wird zum Jahresende seine Netzentgelte um 45 Prozent erhöhen, sagte ein Unternehmenssprecher der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Samstagausgabe)

Mitteldeutsche Zeitung: Wirtschaft/Energie Stromnetzentgelte steigen in Ostdeutschland deutlich
Halle - Strom wird für die Haushalte teurer: Der ostdeutsche Stromnetzbetreiber 50 Hertz wird zum Jahresende seine Netzentgelte um 45 Prozent erhöhen, sagte ein Unternehmenssprecher der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Samstagausgabe). Für einen Drei-Personen-Haushalt bedeute das zusätzliche Kosten von ...

Halle - Strom wird für die Haushalte teurer: Der ostdeutsche Stromnetzbetreiber 50 Hertz wird zum Jahresende seine Netzentgelte um 45 Prozent erhöhen, sagte ein Unternehmenssprecher der in Halle erscheinenden Mitteldeutschen Zeitung (Samstagausgabe). Für einen Drei-Personen-Haushalt bedeute das zusätzliche Kosten von 15 Euro im Jahr, für einen mittelständischen Betrieb Mehrbelastungen von 10 000 Euro. Nach Angaben von 50 Hertz ist der Netzausbau nur für rund zehn Prozent der Kostensteigerung verantwortlich. Drastisch gestiegen seien die Belastung zur sogenannten Netzstabilisierung. Diese sind nach Unternehmensangaben von 100 Millionen Euro im Jahr 2014 auf 350 Millionen Euro gestiegen. So müssen beispielsweise Windräder abgestellt werden, weil die Netze den zusätzlichen Strom nicht mehr aufnehmen können. Die Betreiber der Anlagen erhalten dafür eine Ausgleichszahlung. Die Netzentgelte machen laut Bundesnetzagentur rund ein Fünftel des Strompreises für Privatkunden aus.

OTS: Mitteldeutsche Zeitung newsroom: http://www.presseportal.de/nr/47409 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_47409.rss2

Pressekontakt: Mitteldeutsche Zeitung Hartmut Augustin Telefon: 0345 565 4200

















Dazu dpa.de weiter: Charlotte - Trotz einer Ausgangssperre ist es in der US-Großstadt Charlotte zu neuen Protesten gegen den Tod eines Schwarzen gekommen . Neue Proteste in US-Großstadt Charlotte trotz Ausgangssperre. In der Innenstadt waren in der Nacht zu Freitag etliche Menschen unterwegs. Es sei weitgehend friedlich geblieben, berichtete die Zeitung «Charlotte Observer». weiterlesen ...

dts-nachrichtenagentur.de schreibt: Strom wird auch für Haushalte in den ostdeutschen Bundesländern teurer: Der Stromnetzbetreiber 50 Hertz werde zum Jahresende seine Netzentgelte um 45 Prozent erhöhen, sagte ein Unternehmenssprecher der "Mitteldeutschen Zeitung" (Samstagausgabe) . Netzentgelte steigen auch in Ostdeutschland. weiterlesen ...

dpa.de weiter: BERLIN - Elektronische Fahrtenschreiber von Lastwagen werden nach Angaben der Bundesregierung immer ausgeklügelter manipuliert . Manipulationen bei Lkw-Fahrtenschreibern immer ausgeklügelter. Es handele sich "verstärkt um hochwertige technische Eingriffe an der Kontrollgeräteanlage", schreibt das Verkehrsministerium im Unfallverhütungsbericht Straßenverkehr 2014/15. Zunehmend werde in die Fahrzeugelektronik eingegriffen und etwa das Antiblockiersystem (ABS) ausgeschaltet. Dies könne "unvorhersehbare Folgen für die Verkehrssicherheit" mit sich bringen, warnt die Regierung. Zuerst berichtete die "Bild"-Zeitung am Freitag über das Thema. weiterlesen ...

Mehr dazu von dpa.de: Frankfurt/Main - Die Commerzbank steht Presseberichten zufolge vor einem drastischen Stellenabbau . Berichte: Commerzbank steht vor massiven Stellenstreichungen. Der seit Mai amtierende Vorstandschef Martin Zielke wolle mindestens 5000 der konzernweit rund 50 000 Jobs streichen, schreibt das «Wall Street Journal» auf seiner Internetseite unter Berufung auf mit den Planungen vertraute Personen. Vor allem in der Verwaltung sehe das Management Einsparpotenzial. Zuvor hatte die «Frankfurter Allgemeine Zeitung» berichtet, dass sogar eine fünfstellige Zahl von Stellen gefährdet sein könnte. Das Institut lehnte eine Stellungnahme ab. weiterlesen ...

tagesschau.de schreibt dazu weiter: Strategische Allianz: Chinesen wollen mit Sony Pictures Filme machen weiterlesen ...

Weitere Nachricht dazu von ruhrnachrichten.de: Ex-BVB-Spieler: Höchst überrascht - Kuba widerspricht Tuchel weiterlesen ...

Dazu n-tv.de weiter: 26. September bis 30. September 2016: Diese Woche in der Wirtschaft weiterlesen ...

Dazu schreibt abendzeitung-muenchen.de weiter: Bei Lastwagen-Kontrollen: Bild: Jeder vierte digitale Fahrtenschreiber manipuliert weiterlesen ...

dw-world.de schreibt: Frankreichs Wirtschaft schrumpft weiterlesen ...

wiwo.de berichtet: Riedls Dax-Radar: Die maue Wirtschaft ist gut für die Börsenkurse weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 27.09.2016 weiterlesen ...
Meistgelesene News 1H | 12h | 24h | 48h | 7T

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Berlin - Sie wollten ein Si...
Analyse: Seehofers Nadelstiche und eine schlingernde Koalition. Zwei Stunden...

Koblenz - Das Verhalten von...
«Rock am Ring» ist kein Fall für den Staatsanwalt. Zu diesem Ergebnis kam die...

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.

Jetzt in Immobilien investieren