Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"GENF (dpa-AFX) - VW -Chef Matthias Müller hat seine Vorbehalte gegen selbstfahrende Autos aufgegeben "

GENF: VW-Chef Müller inzwischen vom autonomen Fahren überzeugt
Bild: © Volkswagen AG
GENF: VW-Chef Müller inzwischen vom autonomen Fahren überzeugt
GENF (dpa-AFX) - VW -Chef Matthias Müller hat seine Vorbehalte gegen selbstfahrende Autos aufgegeben. "Vor wenigen Tagen haben wir im Konzernvorstand eine Offensive für das autonome Fahren auf den Weg gebracht", sagte Müller vor dem Start des Autosalons am Montagabend in Genf. "Ich persönlich bin inzwischen überzeugt: Das autonome Fahren wird sich durchsetzen." Im Herbst hatte sich Müller, damals noch Porsche-Chef, zur Automesse IAA in Frankfurt kritisch zu selbstfahrenden Autos geäußert. "Das autonome Fahren stellt für mich einen Hype dar, der durch nichts zu rechtfertigen ist", hatte Müller damals der Zeitschrift "Auto Motor und Sport" gesagt. Wenige Wochen später übernahm Müller die Nachfolge des wegen des Abgas-Skandals zurückgetretenen VW-Chefs Martin Winterkorn.

Mitteilung von dpa.de: GENF(dpa-AFX) - BMW -Chef Harald Krüger hat sich vor dem Genfer Autosalon erneut für Kaufanreize ausgesprochen, um den Absatz von Elektroautos zu fördern . GENF: BMW-Chef Krüger weiter für Kaufanreize für Elektroautos. "Es geht um die Zukunft der Autoindustrie am Standort Deutschland", sagte Krüger der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Dienstag). Der BMW-Chef begründete die Forderung mit neuen Wettbewerbern aus anderen Branchen und die hohen Anforderungen durch die CO2-Gesetzgebung in Europa und anderen Regionen. "Dafür brauchen wir einen höheren Anteil von Elektrofahrzeugen, und zwar schnell", sagte Krüger. Der Konzernchef hatte bereits mehrfach in Interviews Anreize ins Spiel gebracht, etwa über steuerliche Förderung oder direkte Zuschüsse für Autokäufer. weiterlesen ...

Dazu berichtet aktiencheck.de: Paris - Volkswagen-Aktienanalyse von Analyst Stuart Pearson von Exane BNP Paribas:

Stuart Pearson, Analyst von Exane BNP Paribas, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Vorzugsaktie des Automobilherstellers Volkswagen AG (VW) (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF), senkt aber das Kursziel nach kleineren Anpassungen der Prognosen von 143 auf 136 Euro . Volkswagen-Aktie: Dieselgate wohl nicht so teuer wie befürchtet - Exane BNP Paribas rät zum Kauf - Aktienanalyse. weiterlesen ...

Mitteilung von aktiencheck.de: New York - Volkswagen-Aktienanalyse von Analyst Stefan Burgstaller von Goldman Sachs:

Stefan Burgstaller, Analyst von Goldman Sachs, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Verkauf der Vorzugsaktie des Automobilherstellers Volkswagen AG (VW) (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF) . Volkswagen-Aktie: Große Herausforderungen für den Wolfsburger Autobauer - Goldman Sachs rät zum Verkauf - Aktienanalyse. weiterlesen ...

dpa.de: BERLIN (dpa-AFX) - Bei den Carsharing-Anbietern in Deutschland sind mittlerweile 1,26 Millionen Nutzer registriert . Carsharing wächst langsamer - 1,26 Millionen Nutzer angemeldet. Das sind 220 000 oder gut ein Fünftel mehr als vor einem Jahr, wie der Bundesverband Carsharing am Montag in Berlin mitteilte. Der Zuwachs hat sich damit weiter verlangsamt. Stichtag war der 1. Januar. Inzwischen können die Bundesbürger in 537 Orten ein Auto mit anderen Nutzern teilen, das sind 47 Orte mehr als ein Jahr zuvor. weiterlesen ...

Dazu schreibt werra-rundschau.de: Bundesverband Carsharing: BMW baut Marktführerschaft aus weiterlesen ...

Dazu meldet rumas.de weiter: Volkswagen-Aktie für Anleger mit langem Atem - Aktienanalyse weiterlesen ...

finanztreff.de berichtet: Japans Industrieproduktion mit starkem Jahresauftakt weiterlesen ...

Dazu meldet dw-world.de weiter: Grenzkontrollen doch kein Milliardengrab? weiterlesen ...

Mehr dazu von rhein-zeitung.de: Mittelstandsverband spricht sich für Grenzkontrollen aus weiterlesen ...

Dazu berichtet politikexpress.de: Mitteldeutsche Zeitung: zu Schäuble und Konjunktur weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Freitag, 24.06.2016weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Berlin - Der dunkle Anzug m...
Ende der Geduld - Außenminister machen Druck auf Cameron. Und ganz gewiss...

Scheeßel - Das «Hurricane»-...
«Hurricane»-Festival wegen Unwetters unterbrochen. «Wir unterbrechen für zwei...

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 26. Juni.