Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"GEA Group Aktiengesellschaft: Vorläufige Q3-Zahlen, Anpassung des Ausblicks für das Geschäftsjahr 2016 "

GEA Group Aktiengesellschaft: Vorläufige Q3-Zahlen, Anpassung des Ausblicks für das Geschäftsjahr 2016
Bild: © GEA Group AG
GEA Group Aktiengesellschaft: Vorläufige Q3-Zahlen, Anpassung des Ausblicks für das Geschäftsjahr 2016
GEA Group Aktiengesellschaft: Vorläufige Q3-Zahlen, Anpassung des Ausblicks für das Geschäftsjahr 2016

GEA Group Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Prognoseänderung

19.10.2016 23:52

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt

durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Ad-hoc-Meldung nach §15 WpHG

Vorläufige Q3-Zahlen, Anpassung des Ausblicks für das Geschäftsjahr 2016

Düsseldorf, 19. Oktober 2016 - Auf der Basis vorläufiger Zahlen für

September 2016 erwartet GEA für das 3. Quartal 2016 einen Umsatz in der

Größenordnung von 1.100 Mio. EUR (im entsprechenden Vorjahreszeitraum 1.107

Mio. EUR, minus 1,8 % organische Veränderung, d.h. bereinigt um

Akquisitions- und Währungseinflüsse, im Vergleich zum Q3 2015), einen

Auftragseingang in der Größenordnung von 1.084 Mio. EUR (im

Vorjahreszeitraum 1.068 Mio. EUR, 0,3 % organische Veränderung im Vergleich

zum Q3 2015) und ein operatives EBITDA* in der Größenordnung von 113 Mio.

EUR (im Vorjahreszeitraum 144 Mio. EUR).

Einflussfaktoren Umsatz

- Business Area Solutions:

Verzögerungen bei der Abwicklung von Projekten hauptsächlich im Bereich

Milchverarbeitung - größtenteils kundenseitig bedingt - und einem Rückgang

bei Cooling Solutions für die Öl- und Gasindustrie, was zusammen zu einem

organischen Rückgang von etwa 4,5 % führt

- Business Area Equipment:

Insgesamt begrenztes Umsatzwachstum vor dem Hintergrund eines organischen

Rückgangs von etwa 8 % im Bereich Milchproduktion

Einflussfaktoren Auftragseingang

Ein nur geringes organisches Wachstum aufgrund von Verzögerungen bei der

Vergabe größerer Aufträge im Bereich Milchverarbeitung, die für das 3.

Quartal 2016 erwartet wurden, sowie anhaltender Investitionszurückhaltung

im Bereich Milchproduktion sowie der Öl- und Gasindustrie.

Einflussfaktoren EBITDA

- Business Area Solutions:

Kostenüberschreitungen bei einigen wenigen Großprojekten einschließlich

zusätzlicher Rückstellungen für Restrisiken im Zusammenhang mit diesen

Projekten; Nachteiliger Effekt aus operativer Auslastung infolge eines

organischen Umsatzrückgangs in Höhe von etwa 4,5 % im gesamten

Geschäftsbereich für das 3. Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum

- Business Area Equipment:

Nachteiliger Effekt aus operativer Auslastung infolge eines organischen

Umsatzrückgangs in Höhe von etwa 8 % im Bereich Milchproduktion im 3.

Quartal 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum

Die Septemberzahlen zeigen Belastungen des Konzerns auf, die sich in einer

Größenordnung kumuliert haben, die sich bis Ende des Jahres augenscheinlich

nicht mehr vollständig durch Gegenmaßnahmen, wie beispielsweise das Heben

weiterer Einsparpotentiale, kompensieren lässt. Obwohl sich das restliche

Geschäft wie erwartet entwickelt, kann es die oben genannten nachteiligen

Auswirkungen nicht mehr kompensieren.

Infolgedessen passt GEA den Ausblick für das Geschäftsjahr 2016 auf Basis

unveränderter Annahmen wie folgt an:

- Moderater Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahr (vorher: moderater

Anstieg)

- Ein operatives EBITDA* in der Größenordnung von 570 Mio. EUR,

einschließlich von etwa 10 Mio. EUR aus der Akquisition Imaforni

(vorher: zwischen 645 Mio. EUR und 715 Mio. EUR ohne Imaforni)

- Operative Cash-Flow-Treiber-Marge** in der Größenordnung von 10,0 %

(vorher 10,0 % bis 11,0 %)

Die im Rahmen des Kapitalmarkttages Anfang Oktober 2016 gegebenen

mittelfristigen finanziellen Ziele werden in jeder Hinsicht bestätigt (vgl.

Kapitalmarkttag-Präsentation 2016, Seite 98, verfügbar unter www.gea.com).

Die Ergebnisse des 3. Quartals werden am 28. Oktober 2016 veröffentlicht.

* operatives EBITDA ist im Halbjahresfinanzbericht 2016 der GEA, S. 42,

definiert

** operative Cash-Flow-Treiber-Marge ist im Halbjahresfinanzbericht 2016

der GEA, S. 3, Fußnote 2, definiert

Der Halbjahresfinanzbericht 2016 der GEA ist unter www.gea.com abrufbar.

Kontakt:

GEA Group Aktiengesellschaft

Tel. +49 (0)211 9136 1492

Fax +49 (0)211 9136 31087

www.gea.com

19.10.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche

Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

DGAP-Medienarchive unter www.dgap.de

Sprache: Deutsch

Unternehmen: GEA Group Aktiengesellschaft

Peter-Müller-Straße 12

40468 Düsseldorf

Deutschland

Telefon: +49 (0)211 9136-0

Fax: +49 (0)211 9136-31087

E-Mail: ir@gea.com

Internet: www.gea.com

ISIN: DE0006602006

WKN: 660200

Indizes: MDAX

Börsen: Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime

Standard), Hamburg, München; Freiverkehr in Hannover,

Stuttgart, Tradegate Exchange

Ende der Mitteilung DGAP News-Service













dpa.de weiter: SLM Solutions Group AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs . SLM Solutions Group AG. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung weiterlesen ...

Artikel von dgap.de: SLM Solutions Group AG, DE000A111338 . SLM Solutions Group AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung. weiterlesen ...

dpa.de schreibt dazu: BERLIN/SAARBRÜCKEN - Rund die Hälfte der Unternehmen in Deutschland hat nach Einschätzung des Digitalverbandes Bitkom noch "keine echte Digitalstrategie" . Hälfte der deutschen Unternehmen fehlt Digitalstrategie. "Die Unternehmen müssen sich dringend mit strategischen Fragen des Umbaus ihres Geschäftsmodells für die digitale Wirtschaft von morgen beschäftigen", sagte der Hauptgeschäftsführer des Digitalverbandes Bitkom, Bernhard Rohleder, der Deutschen Presse-Agentur. Auf dem nationalen IT-Gipfel am 16. und 17. November in Saarbrücken stehen die Themen digitale Transformation und digitale Bildung im Fokus. weiterlesen ...

Artikel von wallstreet-online.de: BERLIN/SAARBRÜCKEN - Rund die Hälfte der Unternehmen in Deutschland hat nach Einschätzung des Digitalverbandes Bitkom noch "keine echte Digitalstrategie" . Bitkom: Hälfte der deutschen Unternehmen fehlt Digitalstrategie. "Die Unternehmen müssen sich
dringend mit strategischen Fragen des Umbaus ihres Geschäftsmodells für die digitale Wirtschaft von morgen beschäftigen", sagte der Hauptgeschäftsführer weiterlesen ...

spiegel.de meldet: Brexit: Die Briten kommen weiterlesen ...

















boerse-online.de weiter: MyHammer Holding AG weiterlesen ...

Artikel von rhein-zeitung.de: Merkel lädt zu 9. Integrationsgipfel ins Kanzleramt weiterlesen ...

Weitere Nachricht von spiegel.de: Die Lage am Samstag: Meistern wir das Unfassbare weiterlesen ...

finanztreff.de meldet dazu: Weng Fine Art AG: Korrektur: Bekanntmachung der Einberufung zur Hauptversammlung am 19.12.2016 in Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung gemäß §121 AktG weiterlesen ...

Dazu boerse-online.de weiter: WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG: WCM kauft weiteres Einzelhandelsportfolio für 98,2 Mio. Euro weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Berlin - Die stellvertreten...
Auch auf Bundesstraßen - Klöckner fordert Mautfreiheit für Grenzverkehr....

Die Temperatur hat in Deuts...
Deutscher Wetterdienst: Herbst 1,0 Grad zu warm.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.