Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

Freiburg-Haslach: Rentnerin durch Schockanruferin um mehrere tausende Euro betrogen

Polizeipräsidium Freiburg / Freiburg-Haslach: Rentnerin durch ...
Freiburg-Haslach: Rentnerin durch Schockanruferin um mehrere tausende Euro betrogen

Freiburg - Eine bislang unbekannte Täterin erschlich sich in einem Telefonat am Freitag, 18.11.2016, das Vertrauen einer älteren Dame, um sich an deren Eigentum zu bereichern. Unter dem Vorwand, dass die Betrügerin bei einem Richter sitze und auf Grund einer bevorstehenden Strafe eine größere Summe Bargeld benötigt, brachte sie die geschädigte 75 Jahre alte Dame dazu, mehrere tausend Euro an die Anruferin zu übergeben. Die Übergabe des Bargeldes ging in der Carl-Kistner-Straße in Freiburg von statten.

Die weibliche Abholerin konnte wie folgt beschrieben werden: Ca. 40 Jahre alt, ca.180 bis 183 cm groß, sehr kräftig, rundliches Gesicht, südländisch. Bekleidet war die Dame mit einer weißen Stoffmütze, einer hellen mittellangen Jacke, einem bunten Schal und einem über die Knie langen dunklen Rock. Die Frau sprach mit gutem Deutsch ohne erkennbaren Akzent.

Zeugen, die den Vorfall am 18.11.2016 gegen 17:10 Uhr beobachten konnten, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0761/882-5777 bei der Kriminalpolizei Freiburg zu melden.

In diesem Zusammenhang rät die Polizei auch:

- Fremden, die vorgeben in finanzieller Notlage zu sein, niemals Bargeld aushändigen - Bei verdächtigen Schilderungen unbekannter Personen sofort die Polizei und Vertrauensperson verständigen und weiteres Vorgehen absprechen - Anzeige auch dann erstatten, wenn man schon auf einen Trickbetrug hereingefallen ist

OTS: Polizeipräsidium Freiburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/110970 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_110970.rss2

Medienrückfragen bitte an: Yannick Kunz Polizeipräsidium Freiburg Telefon: 0761 / 882 - 1015 E-Mail: yannick.kunz@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

presseportal.de schreibt weiter: (St Georgen im Schwarzwald) Junger BMW-Fahrer beschädigt Mercedes-Sprinter am Kreisverkehr Bärenplatz Ecke Roßbergstraße und flüchtet - Polizei bittet um Hinweise . Polizeipräsidium Tuttlingen / . weiterlesen ...

presseportal.de schreibt: Darmstadt: Rangelei um Rasierklingen / 38-jähriger Mann nach Ladendiebstahl festgenommen . Polizeipräsidium Südhessen / Darmstadt: Rangelei um . weiterlesen ...

Dazu meldet presseportal.de: Kontrollstellen zur Bekämpfung des Wohnungseinbruchs . Polizeipräsidium Mainz / Kontrollstellen zur Bekämpfung des . weiterlesen ...

Nachricht von presseportal.de: (Furtwangen im Schwarzwald - Neukirch, Bundesstraße 500) Beim Abbiegen nicht auf entgegenkommendes Auto geachtet - 8000 Euro Schaden . Polizeipräsidium Tuttlingen / (Furtwangen im Schwarzwald - . weiterlesen ...

Weitere Nachricht dazu von merkur-online.de: Im Bus: Exhibitionist belästigt zwei Frauen weiterlesen ...

Dazu berichtet zeit.de: Dresden: Polizei geht gegen Freie Kameradschaft vor weiterlesen ...

Weitere Nachricht dazu von oberpfalznetz.de: Polizistin beging wohl Suizid weiterlesen ...

www.mdr.de meldet: Haftbefehle in Sachsen vollstreckt weiterlesen ...

www.mdr.de berichtet dazu: Razzia bei Neonazis in Dresden, Freital und Heidenau weiterlesen ...

Weitere Nachricht von morgenweb.de: Hockenheim: Zeugen für Unfall gesucht weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...
Meistgelesene News 1H | 12h | 24h | 48h | 7T

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Die Dopingvorwürfe gegen Ru...
Fragen und Antworten - Russlands «Doping-Verschwörung»: Fakten und Vorwürfe....

Die geringe Neubildung von ...
Forscher: Warme Arktis könnte Mitteleuropa Kälteeinbruch bringen.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.