Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"FRANKFURT - Nach der "Fed-Rally" am Vortag warten die Anleger am deutschen Aktienmarkt auf weitere Impulse - und ..."

Aktien Frankfurt: Anleger warten nach 'Fed-Rally' auf neue Impulse
Bild: © ad-hoc-news
Aktien Frankfurt: Anleger warten nach 'Fed-Rally' auf neue Impulse
FRANKFURT - Nach der "Fed-Rally" am Vortag warten die Anleger am deutschen Aktienmarkt auf weitere Impulse - und nehmen vor dem Wochenende erst einmal kleinere Gewinne mit: Der bereits schwach gestartete Dax notierte am Freitagmittag mit 0,10 Prozent im Minus bei 10 663,42 Punkten. Anders als am Vortag fehlte der Rückenwind von den Überseebörsen. Zudem vertrieben eingetrübte Stimmungsdaten aus der Eurozone die Kauflaune der Investoren.
gab 0,38 Prozent auf 1803,54 Zähler nach. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 fiel um 0,42 Prozent auf 3038,86 Punkte.

Auch die erhofften Impulse für die Börsen von Konjunkturseite blieben vorerst aus, denn aktuelle Daten aus der Eurozone waren eher mau ausgefallen. So hatte sich die Unternehmensstimmung im Euroraum im September deutlicher eingetrübt als erwartet. Nun richten sich die Blicke auf die USA, wo im späteren Handelsverlauf noch die Einkaufsmanagerindizes aus dem Verarbeitenden Gewerbe anstehen.

COBA SIEHT RWE ZU HOCH BEWERTET - PREISSPANNE FÜR INNOGY-IPO

Am Dax-Ende notierten am Mittag einmal mehr die Deutsche-Bank-Aktien mit mehr als 2 Prozent Kursverlust und rückten damit wieder näher an das Rekordtief von August heran. Am Vortag hatten die Papiere ihren jüngsten Kursabstieg kurzfristig unterbrechen können. Beim deutschen Branchenprimus belasten derzeit vor allem Sorgen um die Kapitalausstattung nach der Hiobsbotschaft von einer möglichen zweistelligen Milliardenstrafe in den USA.

Zu den größten Dax-Verlierern gehörten auch die Versorger: RWE -Papiere gaben nach einer frischen Verkauf-Empfehlung durch die Commerzbank um mehr als 1 Prozent nach. Analystin Tanja Markloff hält die Aktien inzwischen für zu hoch bewertet. Titel des Konkurrenten Eon verloren trotz einer Kaufempfehlung vom Bankhaus Metzler noch ein wenig deutlicher.

RWE hatte am Vorabend Details zum geplanten Börsendebüt seiner neuen Tochter Innogy genannt, darunter die Preisspanne von 32 bis 36 Euro je Stück. Am Markt sei dies in etwa erwartet worden, sagten Börsianer.

HELLA NACH HSBC-STUDIE JÄH AUSGEBREMST

Im MDax wurde der Siegeszug der Hella-Papiere durch eine gestrichene Kaufempfehlung der britischen Investmentbank HSBC jäh ausgebremst. Der Autozulieferer sei inzwischen an der Börse angemessen bewertet, argumentierte Analyst Henning Cosman. Zudem senkte er seine Gewinnschätzungen. Am Vortag hatten Hella-Aktien noch den höchsten Stand seit März erreicht, nun rauschten sie um mehr als 5 Prozent abwärts.

Nach einer Anteilsplatzierung durch Blackstone gaben die Aktien des Internetportalanbieters Scout24 fast 4 Prozent nach. Händlern zufolge gingen die Papiere des US-Finanzinvestors zu 31,60 Euro über den Tisch. Mit der Transaktion hat sich Blackstone laut Mitteilung vom Vorabend komplett aus dem SDax-Unternehmen zurückgezogen./tav/fbr

Von Tanja Vedder, dpa-AFX

















Dazu berichtet wallstreet-online.de weiter: FRANKFURT (dpa-AFX)


-------------------------------------------------------------------------------


AKTIEN


-------------------------------------------------------------------------------


DEUTSCHLAND: - STABIL - Nach der Fed-Rally am Donnerstag dürfte der Dax am Freitag kaum verändert starten . dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Ruhiger Start nach Rally erwartet. Der Broker IG taxierte den deutschen Leitindex weiterlesen ...

Meldung von anleihencheck.de: Bad Marienberg (www anleihencheck de) - Die Green City Energy AG startet mit dem heutigen Tag die Platzierung ihrer Bürgeraktie, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung . Green City Energy-Anleihe: Bürgeraktie in der Platzierung - Anleihenews. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Die Münchner Energiepioniere haben im Rahmen einer Kapitalerhöhung die Ausgabe neuer Aktien beschlossen und wollen bis zum 28. weiterlesen ...

Weitere Nachricht von anleihencheck.de: Bad Marienberg (www anleihencheck de) - Im Rahmen einer Bezugsrechtskapitalerhöhung bietet SINGULUS TECHNOLOGIES (ISIN DE000A1681X5/ WKN A1681X) 2 021 938 neue Aktien zu einem Bezugspreis von EUR 3,25 pro neuer Aktie an, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung . SINGULUS TECHNOLOGIES: Informationen zu der aktuellen Barkapitalerhöhung - Anleihenews. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Die neuen Aktien werden allen Aktionären im Bezugsverhältnis von 3 : 1 angeboten, d. weiterlesen ...

dpa.de schreibt weiter: ESSEN - Der Energiekonzern RWE treibt den Börsengang seiner neuen Großtochter Innogy weiter mit Vollgas voran . IPO/ROUNDUP: RWE legt Preisspanne bei Innogy-Börsengang fest. Am Donnerstagabend legte das Unternehmen die Preisspanne für die Aktien auf 32 bis 36 Euro je Stück fest. Die Innogy-Titel sollen in Deutschland und Luxemburg angeboten werden. Das Gesamtvolumen der Platzierung liegt bei bis zu fünf Milliarden Euro. Vorab haben institutionelle Investoren sich ein Volumen von 940 Millionen Euro gesichert. weiterlesen ...

fool.de schreibt weiter: 3 Top-Aktien, die gerade günstig sind weiterlesen ...

Mehr dazu von rumas.de: SINGULUS TECHNOLOGIES: Informationen zu der aktuellen Barkapitalerhöhung - Aktiennews weiterlesen ...

meedia.de weiter: News-Angebot Snapchat Discover: Eine riesige Chance für Verlage, aber… weiterlesen ...

Mitteilung von fool.de: Fünf Gründe, warum man wieder an die Aktie von GoPro glauben kann weiterlesen ...

Nachricht von meedia.de: Medienangebot Snapchat Discover: Zurückhaltung der Redaktionen verzögert offenbar Deutschland-Start weiterlesen ...

N24.de schreibt dazu: Kritik an Berlin -
Warum Renzi plötzlich gegen Deutschland schießt weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 27.09.2016 weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Berlin - Sie wollten ein Si...
Analyse: Seehofers Nadelstiche und eine schlingernde Koalition. Zwei Stunden...

Koblenz - Das Verhalten von...
«Rock am Ring» ist kein Fall für den Staatsanwalt. Zu diesem Ergebnis kam die...

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.

Jetzt in Immobilien investieren