Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"FRANKFURT - In den Augen der Deutschen Bank ist Goldman Sachs gut aufgestellt, um in den kommenden Jahren von einem ..."

ANALYSE/Deutsche Bank: Goldman Sachs ein Profiteur besserer Konjunkturzeiten
FRANKFURT - In den Augen der Deutschen Bank ist Goldman Sachs gut aufgestellt, um in den kommenden Jahren von einem anziehenden gesamtwirtschaftlichen Wachstum zu profitieren. Analyst Matt O'Connor stufte die Titel der Investmentbank deshalb in einer Branchenstudie vom Mittwoch von "Hold" auf "Buy" hoch und hob das Kursziel von 180 auf 255 US-Dollar an. Damit sieht er beim aktuellen Kurs von etwa 220 Dollar ein fast 16-prozentiges Kurspotenzial.

O'Connor verwies in seiner Studie auf das Ertragspotenzial und die gute Kostenkontrolle von Goldman Sachs, sowie auf eine vergleichsweise niedrige Bewertung der Aktien - trotz gleicher oder sogar höherer Renditen. Von einer stärkeren Wirtschaft dürften bei der US-Investmentbank viele auf den Kapitalmarkt bezogene Geschäftsfelder profitieren, in denen Goldman besonders stark sei. Er verwies im Speziellen auf das Beratungsgeschäft und den Anleihe- und Aktienhandel. Positiven Rückenwind sieht er auch im Kreditbereich, wo das Engagement bei Verbraucherkrediten an Dynamik gewinne.

Die beteiligten Experten der Deutschen Bank passten in ihrer Studie die Gewinnerwartungen und damit auch die Kursziele für die 17 beobachteten US-Banken nach oben an. Sie begründeten dies neben besseren Konjunkturerwartungen auch mit der Annahme höher Zinsen und sinkender Regulierungs- und Steuerbelastungen. In die Modelle bezogen sie außerdem erstmals Schätzungen für die Jahre 2018 und 2019 mit ein. Als bevorzugte Branchenwerte nannten sie weiterhin die Aktien von Wells Fargo und Huntington Bancshares.

Mit der Einstufung "Buy" empfiehlt die Deutsche Bank auf Basis der erwarteten Gesamtrendite für die kommenden zwölf Monate den Kauf der Aktie./ck/tih/tos

Analysierendes Institut Deutsche Bank.

dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX

wallstreet-online.de: BlackRock, Inc (NYSE:BLK) today announced that Gary S Shedlin, Chief Financial Officer, is scheduled to speak at the 2016 Goldman Sachs US Financial Services Conference in New York on December 7th, 2016, beginning at approximately 9:20 a m . BlackRock’s Gary S. Shedlin to Present at the 2016 Goldman Sachs US Financial Services Conferenc E ON December 7th. ET. Prior to Mr. Shedlin’s remarks, a live audio webcast will be accessible via the “Investor Relations” weiterlesen ...

aktiencheck.de schreibt dazu: New York - E ON-Aktienanalyse von Aktienanalyst Alberto Gandolfi von Goldman Sachs: Alberto Gandolfi, Aktienanalyst von Goldman Sachs, rät in einer aktuellen Branchenstudie weiterhin zum Kauf der Aktie des Energieriesen E ON SE (ISIN: DE000ENAG999, WKN: ENAG99, Ticker-Symbol: EOAN, Nasdaq OTC-Symbol: ENAKF) . E.ON-Aktie: Ausverkauf im Sektor nutzen - Goldman Sachs rät zum Kauf - Aktienanalyse. weiterlesen ...

wallstreet-online.de schreibt weiter: NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Lufthansa auf "Sell" mit einem Kursziel von 8 Euro belassen . ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Lufthansa auf 'Sell' - Ziel 8 Euro. In einem von Überkapazitäten geprägten europäischen Luftverkehrsmarkt habe die deutsche Fluggesellschaft weiterhin eine schwache Wettbewerbsposition inne, schrieb Analystin Monique Pollard in einer Branchenstudie weiterlesen ...

Dazu dpa.de: NEW YORK - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Lufthansa auf "Sell" mit einem Kursziel von 8 Euro belassen . ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Lufthansa auf 'Sell' - Ziel 8 Euro. In einem von Überkapazitäten geprägten europäischen Luftverkehrsmarkt habe die deutsche Fluggesellschaft weiterhin eine schwache Wettbewerbsposition inne, schrieb Analystin Monique Pollard in einer Branchenstudie vom Freitag. Ihre Lufthansa-Gewinnprognose (Ebit) für 2017 liege deutlich unter der durchschnittlichen Marktschätzung. weiterlesen ...

heute.de schreibt dazu: Trump kündigt Rücktritt von Geschäften an weiterlesen ...

finanztreff.de schreibt dazu: ANALYSE/Goldman: Gegenwind für die Autobranche - Volkswagen gut gewappnet weiterlesen ...

Dazu meldet bsi-fuer-buerger.de weiter: Goldman Sachs Trading-Empfehlungen für 2017 weiterlesen ...

Weitere Nachricht von www.pnn.de: Analyse des Ifo Instituts: Wie stark der Protektionismus der US-Wirtschaft schaden würde weiterlesen ...

Dazu news.de weiter: Trump-Wahl lässt Waffenaktien abstürzen weiterlesen ...

heute.de: US-Banken rüsten sich für Trump-Turbulenzen weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...
Meistgelesene News 1H | 12h | 24h | 48h | 7T

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Die Dopingvorwürfe gegen Ru...
Fragen und Antworten - Russlands «Doping-Verschwörung»: Fakten und Vorwürfe....

Die geringe Neubildung von ...
Forscher: Warme Arktis könnte Mitteleuropa Kälteeinbruch bringen.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.