Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Mittwoch leicht gefallen "

Deutsche Anleihen: Schwächer
Bild: © iStockphoto.com / Nikada
Deutsche Anleihen: Schwächer
FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Mittwoch leicht gefallen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank bis zum Mittag um 0,11 Prozent auf 161,73 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,21 Prozent.

Die am Vormittag veröffentlichten Verbraucherpreisdaten aus der Eurozone bewegten den Anleihemarkt kaum. Die Inflationsrate in der Eurozone hat im November zwar den höchsten Stand seit April 2014 erreicht. Der Anstieg der Jahresrate auf 0,6 Prozent war jedoch von Ökonomen erwartet worden. In den USA stehen am Nachmittag unter anderem Zahlen zum Arbeitsmarkt und der Konjunkturbericht der US-Notenbank Fed an.

Vor dem italienischen Verfassungsreferendum an diesem Sonntag zeigte sich der italienische Anleihemarkt vergleichsweise gelassen. Die Risikoaufschläge für italienische Staatsanleihen stiegen nur leicht an, nachdem sie am Vortag noch deutlich unter Druck geraten waren. Die letzten Umfragen hatten eine Ablehnung der Verfassungsreform signalisiert. Eine Niederlage könnte den Rücktritt von Premierminister Matteo Renzi zur Folge haben.

dpa.de schreibt: FRANKFURT - Die Kurse deutscher Bundesanleihen sind am Mittwoch leicht gefallen . Deutsche Anleihen: Schwächer. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank bis zum Mittag um 0,11 Prozent auf 161,73 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag bei 0,21 Prozent. weiterlesen ...

Dazu dpa.de weiter: FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Mittwoch wenig verändert in den Handel gegangen . Deutsche Anleihen: Wenig Bewegung zum Start. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel am Morgen geringfügig um 0,06 Prozent auf 161,82 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe lag praktisch unverändert bei 0,20 Prozent. weiterlesen ...

Dazu meldet dpa.de weiter: KÖLN/FRANKFURT - 100 Jahre nach der offiziellen Anerkennung der deutschen Gewerkschaften ist nur knapp jeder siebte Arbeitnehmer dort organisiert . Nur jeder siebte deutsche Arbeitnehmer ist Gewerkschaftsmitglied. Im europäischen Vergleich liege Deutschland mit einem Organisationsgrad von 15 Prozent nur im hinteren Mittelfeld, heißt es in einem Beitrag des neuen "Gewerkschaftsspiegel" des arbeitgebernahen Instituts der deutschen Wirtschaft (IW Köln). Dort wurden Zahlen aus 22 Ländern aus dem Jahr 2014 ausgewertet. weiterlesen ...

wallstreet-online.de schreibt dazu: FRANKFURT - Deutsche Bundesanleihen sind am Dienstag durch robuste US-Konjunkturdaten belastet worden . Deutsche Anleihen: Schwächer - US-Daten belasten. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future fiel am späten Nachmittag um 0,28 Prozent auf 161,49 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg auf 0,22 Prozent. Belastet wurden die Anleihen durch robuste Daten aus den USA. Die weiterlesen ...

11freunde.de schreibt dazu: DFB-Boss Grindel: Deutschland bestens gerüstet für EM 2024 weiterlesen ...

Dazu meldet n-tv.de weiter: Seit 2011 schwächelt die Wirtschaft: Deutsche in Tunesien verlieren Zuversicht weiterlesen ...

pro-linux.de schreibt: Die Zeit läuft aus für NTP weiterlesen ...

Dazu meldet pro-linux.de: News: Die Zeit läuft aus für NTP weiterlesen ...

Dazu meldet oberpfalznetz.de weiter: Jeder soll lesen können weiterlesen ...

Dazu meldet neuepresse.de: 180 Millionen Euro gegen Analphabetismus weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...
Meistgelesene News 1H | 12h | 24h | 48h | 7T

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Die Dopingvorwürfe gegen Ru...
Fragen und Antworten - Russlands «Doping-Verschwörung»: Fakten und Vorwürfe....

Die geringe Neubildung von ...
Forscher: Warme Arktis könnte Mitteleuropa Kälteeinbruch bringen.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.