Realtime Chart: eBay Inc. Chart aktualisieren

...loading chart: eBay Inc. / US2786421030 / 916529
Voreinstellungen » reset
  • Preset 1
    ChartType: Candle Stick
    1 Stunde
    PriceBand: Donchain Channel
    Indicator1: Slow Stochastic
  • Preset 2
    ChartType: Candle Stick
    1 Monat
    Indicator1: MACD
  • Preset 3
    ChartType: Candle Stick
    1 Woche
    PriceBand: Donchain Channel
    Indicator1: RSI
    Indicator2: % Price Oscillator
  • Preset 4
    ChartType: Candle Stick
    1 Tag
    Indicator1: Fast Stochastic
  • Preset 5
    ChartType: Bar Chart
    15 Minuten
    PriceBand: Bollinger Band
    Indicator1: Fast Stochastic
  • Preset 6
    ChartType: Bar Chart
    1 Stunde
    PriceBand: Donchain Channel
    Indicator1: Slow Stochastic
  • Preset 7
    ChartType: Bar Chart
    1 Tag
    PriceBand: None
    Indicator1: RSI
  • Preset 8
    ChartType: Line Chart
    1 Monat
    PriceBand: None
    Indicator1: Fast Stochastic









Show




Zoom
Chart aktualisieren
Direktzugriff auf weitere Aktien DAX
MDax
TecDax
SDax
Dow Jones
Nasdaq

BERLIN - Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir hat seine Partei vor der Forderung nach Wiedereinführung einer Vermögensteuer gewarnt

vor 9 Stunden veröffentlicht

POLITIK: Özdemir warnt Grüne vor Steuer-Wahlkampf. "Mit mir gibt's keinen Steuer-Wahlkampf", sagte er am Sonntag im ZDF. "Anders haben wir es schon mal gemacht, das ist nicht zur Nachahmung empfohlen."

Der Co-Fraktionschef im Bundestag, Anton Hofreiter, und Co-Parteichefin Simone Peter, die beide dem linken Parteiflügel angehören, hatten die Wiedereinführung einer Vermögensteuer befürwortet. Mit Steuerwahlkämpfen haben die Grünen schlechte Erfahrungen gemacht. Vor der Bundestagswahl 2013 zogen sie sich das Image einer Verbots- und Steuererhöhungspartei zu und landeten bei 8,4 Prozent, das waren 2,3 Prozentpunkte weniger als 2009."Wir werden mit Sicherheit das Programm von 2013 in der Steuerfrage so nicht wiederholen", sagte Özdemir. Die Partei diskutiere noch über Antworten auf die Ungerechtigkeit in der Welt. Özdemir räumte ein: "Es gibt Auseinandersetzungen, aber am Ende gibt auch ein gemeinsames Ergebnis."