Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie tÀglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz erhĂ€lt rund 150 GemĂ€lde, Zeichnungen und Skulpturen der Klassischen Moderne "

«Ein langer Weg» - Kunstsammlung Pietzsch geht endgĂŒltig an Berlin
Bild: © Die Kunstsammler Heiner und Ulla Pietzsch. Foto: Jörg Carstensen
«Ein langer Weg» - Kunstsammlung Pietzsch geht endgĂŒltig an Berlin
Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz erhĂ€lt rund 150 GemĂ€lde, Zeichnungen und Skulpturen der Klassischen Moderne. SchĂ€tzwert der Dauerleihgabe: 120 Millionen Euro.

Berlin - Das Sammlerehepaar Pietzsch hat seine millionenschwere Kunstsammlung endgĂŒltig dem Land Berlin geschenkt.

Nach dem Architektenwettbewerb fĂŒr das geplante Museum des 20. Jahrhunderts habe sich das Paar entschlossen, seine Vorbehalte fĂŒr die Schenkung aufzulösen, teilte die Stiftung Preußischer Kulturbesitz am Mittwoch mit. Sie erhĂ€lt die Sammlung als Dauerleihgabe.

Die Schenkung umfasst etwa 150 GemÀlde, Zeichnungen und Skulpturen der Klassischen Moderne mit einem SchÀtzwert von 120 Millionen Euro. Darunter sind Werke von Max Ernst, Salvador Dalí und Mark Rothko. Schon 2010 hatten der heute 86-jÀhrige Heiner Pietzsch und seine Frau Ulla dem Land Berlin die Sammlung vertraglich zugesichert. Bedingung war jedoch, dass die Werke ausreichend gezeigt werden können.

Daraufhin hatte der Bundestag 200 Millionen Euro fĂŒr den Neubau eines Museums zur VerfĂŒgung gestellt. Dort will die Preußenstiftung von 2021 an die Sammlungen Pietzsch, Marzona und Marx zusammen mit BestĂ€nden der Neuen Nationalgalerie zeigen. Den Zuschlag fĂŒr den Bau erhielten die Schweizer Stararchitekten Herzog & de Meuron.

«Es war ein langer und oft nicht leichter Weg, der hoffentlich zu einem guten Ende gefĂŒhrt hat», erklĂ€rte das Ehepaar Pietzsch laut Mitteilung. Die Stiftung hat sie fĂŒr den Abend zu einer Feierstunde geladen. Neben StiftungsprĂ€sident Hermann Parzinger wollten auch Kulturstaatsministerin Monika GrĂŒtters (CDU) und Berlins Regierender BĂŒrgermeister Michael MĂŒller (SPD) teilnehmen.













Dazu meldet dpa.de weiter: Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel bleibt auch nach dem Votum des Europaparlaments zu den EU-Beitrittsverhandlungen mit der TĂŒrkei bei ihrer bisherigen Position dazu . TĂŒrkei: Merkel bleibt bei Position zu Beitrittsverhandlungen. «An der Haltung der Bundeskanzlerin, an der Haltung der Bundesregierung zu den Beitrittsverhandlungen mit der TĂŒrkei hat sich nichts geĂ€ndert», bekrĂ€ftigte Regierungssprecher Steffen Seibert. Die EuropĂ€ische Union und die TĂŒrkei fĂŒhrten seit Jahren ergebnisoffene Verhandlungen, aber eine Öffnung neuer Verhandlungskapitel sei unter den derzeitigen UmstĂ€nden nicht denkbar. weiterlesen ...

wallstreet-online.de meldet dazu: Berlin - "Derzeit lĂ€uft der Konjunkturmotor im Großhandel
nur auf einem Zylinder . BGA: Großhandel schwĂ€chelt im 3. Quartal. Als Bindeglied der einzelnen
Wirtschaftsbereiche stimmen die GroßhandelsumsĂ€tze im dritten Quartal
bedenklich fĂŒr die gesamtwirtschaftliche Dynamik im Restjahr. Die
Konjunktur in Deutschland verliert seit dem 1. Quartal stetig an
Schwung." Dies erklÀrt Anton weiterlesen ...

Weitere Nachricht von dpa.de: Berlin - Nach der Enttarnung eines Islamisten in den Reihen des Bundesamtes fĂŒr Verfassungsschutz pocht das Parlamentarische Gremium zur Kontrolle der Geheimdienste auf AufklĂ€rung . Islamist im BfV: Kontrolleure mahnen AufklĂ€rung an. Der GrĂŒnen-Politiker Christian Ströbele sprach von einem «gruseligen Vorgang». Unmittelbar vor einer Sitzung des Gremiums verlangte er unter anderem Klarheit darĂŒber, zu welchen Dienstgeheimnissen der 51-jĂ€hrige VerdĂ€chtige Zugang hatte. SPD-Innenexperte Burkhard Lischka regte eine Überarbeitung der SicherheitsĂŒberprĂŒfungen bei den Behörden an. weiterlesen ...

dpa.de schreibt: BERLIN - Die von Union und SPD auf den Weg gebrachte Mini-Steuersenkung hat die nĂ€chste HĂŒrde genommen . Mini-Steuersenkung nimmt nĂ€chste HĂŒrde - Bundestag entscheidet. Der Finanzausschuss des Bundestages billigte am Mittwoch die ab 2017 geplanten Entlastungen fĂŒr Arbeitnehmer und Familien. An diesem Donnerstagabend soll der Bundestag das Paket beschließen. weiterlesen ...

Dazu schreibt op-online.de: Anklage gegen festgenommenen IS-TerrorverdÀchtigen weiterlesen ...

















Nachricht von N24.de: Handball -
FÀth 2018 zu den Rhein-Neckar Löwen weiterlesen ...

Nachricht von www.pnn.de: Französische Filmwoche Berlin: Hits und Perlen weiterlesen ...

Dazu berichtet www.pnn.de weiter: Hellmuth Karaseks letztes Buch: Schnell westwÀrts weiterlesen ...

Dazu berichtet www.pnn.de weiter: Zum Geburtstag der KĂŒnstlerin: Marina Abramovi? wird 70 - ein lebendes Bild weiterlesen ...

Weitere Nachricht dazu von kledy.de: Enttarnung eines Islamisten alarmiert Innenpolitiker der Koalition weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...

Deutschlands gĂŒnstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der gĂŒnstigste FOREX CFD Broker am Markt.

London - Volkswagen will he...
«Moia» - VW stellt Details zur neuen MobilitÀtsmarke vor. Sie solle den Namen...

Die Temperatur hat in Deuts...
Deutscher Wetterdienst: Herbst 1,0 Grad zu warm.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.