Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"NEW YORK - Der Euro hat sich am Montag im New Yorker Handel deutlich von seinem ..."

Bild: © iStockphoto.com / Claudiad

Devisen: Euro erholt sich deutlich von Zweimonatstief - Über 1,31 US-Dollar

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Montag im New Yorker Handel deutlich von seinem Zweimonatstief erholt. Zuletzt wurden für die Gemeinschaftswährung 1,3140 US-Dollar bezahlt, nachdem es zuvor auf dem Tagestief bis auf 1,2993 Dollar bergab gegangen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3024 (Freitag: 1,3148) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,7678 (0,7606) Euro gekostet.

Experten verwiesen auf die zuletzt freundliche Entwicklung der US-Standardwerte, wo der Dow Jones Industrial dank guter Einzelhandelsdaten zuletzt gut 0,8 Prozent im Plus notierte. Die Daten stützten die Hoffnung auf eine Erholung der weltgrößten Volkswirtschaft und der Euro profitiere von der gestiegenen Risikoneigung, hieß es. Hingegen sei der Dollar als "sicherer Hafen" dann weniger gefragt.

Aktien im Fokus, Video vom 21.11.2014weiterlesen ...

Rückzahlung der Bearbeitungsgebühr: Nicht in Sicherheit wiegen lassen
Nach dem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) in Sachen Rückzahlung von Bearbeitungsgebühren bei privaten Krediten rollt gerade eine Rückforderungswelle durch das Land. Zehntausende Deutsche wollen ihr Geld zurück - doch die meisten Banken vertrösten. Wer sich darauf einlässt, riskiert, seine Forderung am Jahresende zu verlieren.

Vettels enttäuschender Red-...
Abu Dhabi (dpa) - Die letzte Dienstfahrt im Red Bull war für Sebastian Vettel...

Wetter: Im Nordwesten Regen...
In der Nacht zum Montag kommt im Nordwesten Regen auf, der sich süd- und...

Kalenderblatt 2014: 23. Nov...
Berlin (dpa) - Das aktuelle Kalenderblatt für den 23. November 2014: