Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

Devisen: Euro erholt sich deutlich von Zweimonatstief - Über 1,31 US-Dollar

Devisen: Euro erholt sich deutlich von Zweimonatstief - Über 1,31 US-Dollar
Bild: © iStockphoto.com / Claudiad
NEW YORK (dpa-AFX) - Der Euro hat sich am Montag im New Yorker Handel deutlich von seinem Zweimonatstief erholt. Zuletzt wurden für die Gemeinschaftswährung 1,3140 US-Dollar bezahlt, nachdem es zuvor auf dem Tagestief bis auf 1,2993 Dollar bergab gegangen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3024 (Freitag: 1,3148) Dollar festgesetzt und der Dollar damit 0,7678 (0,7606) Euro gekostet.

Experten verwiesen auf die zuletzt freundliche Entwicklung der US-Standardwerte, wo der Dow Jones Industrial dank guter Einzelhandelsdaten zuletzt gut 0,8 Prozent im Plus notierte. Die Daten stützten die Hoffnung auf eine Erholung der weltgrößten Volkswirtschaft und der Euro profitiere von der gestiegenen Risikoneigung, hieß es. Hingegen sei der Dollar als "sicherer Hafen" dann weniger gefragt.

Aktien im Fokus - Freitag, der 27.02.2015 weiterlesen ...

Widerrufsjoker: Kann der Widerruf eines Kredits zu einem negativen Schufa-Eintrag führen?
Mit dem Widerruf eines Kredits können private Immobilienbesitzer vorzeitig aus ihrem laufenden Kredit aussteigen und die derzeit niedrigen Zinsen für eine Umschuldung nutzen. Damit können sie viel Geld sparen, 10.000 bis 20.000 Euro sind die Regel – in Einzelfällen liegen die Summen noch deutlich höher. Soweit die Theorie. In der Praxis ist der Ausstieg nicht immer konfliktfrei.

Berlin - Die Einstellung de...
Einstellung des Verfahrens hilft Untersuchungsausschuss.

Gemünden/Fulda - Ein Unwett...
Unwetter mit Sturm fegt durch Osthessen. Der Deutsche Wetterdienst (DWD)...

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2015: 2. März.