Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

Detmold Verdacht des Betruges

Polizei Lippe / Detmold. Verdacht des Betruges.
Detmold. Verdacht des Betruges.

Lippe - Die Stadtwerke Detmold haben jetzt bei der Polizei eine Anzeige wegen Verdacht des Betruges erstattet und warnen ihre Kunden vor einer bestimmten Masche. Seit etwa einer Woche melden sich Kunden des Detmolder Versorgers und berichten darüber, dass sie Anrufe von Telefonwerbern erhalten, die sich als Mitarbeiter der Stadtwerke Detmold ausgeben oder behaupten, dass sie mit den Stadtwerken zusammen arbeiten. Oft wird auch ein Firmenname genannt. Eine Recherche ergab, dass die Stadtwerke Detmold überhaupt keine Geschäftsbeziehungen zu solchen Firmen unterhält. Es besteht daher der dringende Tatverdacht, dass auf diesem Wege vermutlich Daten von Kunden abgegriffen werden, um im Nachgang einen (ungewollten) Stromlieferungsvertrag im Namen des/der Kunden abzuschließen. Seien Sie auf der Hut und prüfen Sie derartige Angebote genau! Im Zweifel fragen Sie bei ihrem örtlichen Versorger nach. Geben Sie keine Personaldaten und keine Zählernummern heraus! Mit Anrufen in anderen Regionen Lippes muss auch gerechnet werden.

OTS: Polizei Lippe newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/12727 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_12727.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Lippe Pressestelle Uwe Bauer Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230 Fax: 05231/609-5095 www.polizei.nrw.de/lippe

Dazu presseportal.de weiter: Lippe Warnung vor mutmaßlichen Online-Betrügern! . Polizei Lippe / Lippe. Warnung vor mutmaßlichen Online-Betrügern!. weiterlesen ...

presseportal.de berichtet dazu: Detmold 15-jährige Jaqueline ist wieder da . Polizei Lippe / Detmold. 15-jährige Jaqueline ist wieder da.. weiterlesen ...

Nachricht von dts-nachrichtenagentur.de: Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat mit Betroffenheit auf die Schüsse eines sogenannten "Reichsbürgers" auf vier Polizeibeamte in Bayern reagiert: Die "Reichsbürger", welche die Existenz der Bundesrepublik Deutschland, deren Verfassung und ihre staatlichen Organe mit "obskuren historischen Begründungen" ablehnten, seien seit Langem zu einer konkreten Gefahr herangewachsen, sagte GdP-Chef Oliver Malchow am Mittwoch . GdP: Reichsbürger sind zu konkreter Gefahr herangewachsen. weiterlesen ...

presseportal.de schreibt dazu weiter: W-Fahrzeugbrand in Elberfeld - Polizei sucht Zeugen . Polizei Wuppertal / W-Fahrzeugbrand in Elberfeld - Polizei sucht . weiterlesen ...

wz-newsline.de schreibt: Wuppertaler Polizei ermittelt nach tödlichen Schüssen in Hagen weiterlesen ...

Weitere Nachricht dazu von hna.de: Zwei leicht Verletzte bei Unfall in Melsungen weiterlesen ...

ksta.de meldet: Grusel: Frau ruft Polizei wegen Horror-Clown in Wesseling weiterlesen ...

Dazu schreibt spiegel.de: Europaweite Aktion gegen organisierte Kriminalität: Polizei nimmt Hunderte Verdächtige fest weiterlesen ...

www.haz.de berichtet dazu: Polizei: Frauenleiche ist Mutter Ximena V. weiterlesen ...

shortnews.de schreibt dazu: Fußball: Hooligans von Legia Warschau prügeln sich mit spanischer Polizei weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...

Deutschlands günstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der günstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Berlin - Die stellvertreten...
Auch auf Bundesstraßen - Klöckner fordert Mautfreiheit für Grenzverkehr....

Die Temperatur hat in Deuts...
Deutscher Wetterdienst: Herbst 1,0 Grad zu warm.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.