Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"Der CSU-Parteitag hat am Freitag über die ersten von über 150 Anträgen abgestimmt "

CSU stimmt für Verschleierungsverbot und gegen Cannabis
Bild: © über dts Nachrichtenagentur
CSU stimmt für Verschleierungsverbot und gegen Cannabis
Der CSU-Parteitag hat am Freitag über die ersten von über 150 Anträgen abgestimmt.

Unter anderem stimmten die Delegierten in München einem Antrag von zwei Bundestagsabgeordneten und der Jungen Union Bayern zu, das Tragen von Burka und Niqab (Vollverschleierung) deutschlandweit zu verbieten. "Wer sein Gesicht nicht zeigt, lehnt die Menschen in seinem Umfeld ab und wird von ihnen abgelehnt", heißt es in den Anträgen. Die CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag wurde außerdem aufgefordert, jeder Legalisierung von Cannabis, mit Ausnahme der Verwendung in der Medizin, strikt entgegenzutreten. "Die Folgen von Cannabis-Konsum, vor allem mit der heutigen wesentlich höheren Schadstoffanreicherung durch Tetrahydrocannabinol (THC), werden von allen seriösen wissenschaftlichen Untersuchungen als absolut schädlich beurteilt", heißt es in dem beschlossenen Antrag. Unter anderem wurde zudem die Einführung eines bargeldlosen Finanzsystems, in Folge eines rein bargeldlosen Zahlungsverkehrs, "nachdrücklich" abgelehnt. Bereits zu Beginn des Parteitages wurde dem Leitantrag zur Flüchtlings-Obergenze zugestimmt. Am Freitagnachmittag wurde Kanzlerin Merkel als Gastrednerin erwartet.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Dazu schreibt presseportal.de: Berlin (ots) - Der Bundestagsabgeordnete der Grünen Gerhard Schick kritisiert im Vorfeld der Einrichtung eines Untersuchungsausschuss zu den umstrittenen Cum-Ex-Deals den Unwillen der großen Koalition zur Aufklärung . neues deutschland: Grünen-Politiker Schick: Koalition mauert bei Aufklärung des Cum-Ex-Skandals. "Offensichtlich hatten CDU, CSU und SPD bis jetzt kein Interesse, diesen Skandal aufzuklären, der weiterlesen ...

wallstreet-online.de: Der Bundestagsabgeordnete der Grünen Gerhard Schick kritisiert im Vorfeld der Einrichtung eines Untersuchungsausschuss zu den umstrittenen Cum-Ex-Deals den Unwillen der großen Koalition zur Aufklärung . neues deutschland / neues deutschland: Grünen-Politiker Schick: . "Offensichtlich hatten CDU, CSU und SPD bis … weiterlesen ...

Dazu meldet dts-nachrichtenagentur.de: Der frühere Bundesinnenminister Gerhart Baum (FDP) hat die Flüchtlingspolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) gegen den Vorwurf eines Verfassungsbruchs verteidigt und CSU-Chef Horst Seehofer für dessen entsprechende Äußerungen scharf kritisiert . Ex-Bundesinnenminister Baum verteidigt Merkels Flüchtlingspolitik. weiterlesen ...

wallstreet-online.de weiter: Berlin 18 02 16 - Im US-Bundesstaat Virginia wurde in dieser Woche ein Gesetzesentwurf diskutiert, der den Zugang zu medizinischem Cannabis verbessern soll . Cannabis-Report: Virginia verbessert Gesetz für medizinischen Cannabis. Eine endgültige Lösung ist jedoch noch nicht in Aussicht, da der Kongress zustimmen muss. … weiterlesen ...

Weitere Nachricht dazu von N24.de: Politik - Steinmeier mahnt Einhaltung von Feuerpause in Syrien an weiterlesen ...

www.br.de schreibt dazu weiter: Manfred Weber, CSU: Europa muss Herrschaft über eigene Außengrenzen zurückgewinnen weiterlesen ...

Dazu zeit.de weiter: Kurden: So wird die Türkei zum Notfall weiterlesen ...

Dazu berichtet abendzeitung-muenchen.de weiter: Alte CSU-Parteizentrale: Hier entstehen 60 hochwertige Wohnungen weiterlesen ...

Nachricht von www.br.de: Neuer CSU-Bezirksvorsitzender in Niederbayern: Andreas Scheuer - der Machthungrige weiterlesen ...

augsburger-allgemeine.de schreibt dazu: Niederbayern-CSU: Nur Scheuer kandidiert als Bezirkschef der CSU-Niederbayern weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Montag, 27.06.2016 weiterlesen ...

Widerrufsjoker: Zinsen halbieren bei ING Diba, Sparda, PSD und Co.
Nur noch wenige Wochen bleiben, um mit dem sogenannten Widerrufsjoker aus einer Baufinanzierung auszusteigen oder die Zinsen deutlich zu senken. Wir zeigen, wo der Widerruf eines Kredits besonders aussichtsreich ist.

Istanbul/Berlin - Einer der...
Sicherheitsschleusen konnten Attentäter nicht stoppen.

Offenbach - Heute gibt es i...
Stabiles Sommer-Hoch lässt auf sich warten. Auch im Norden und Nordwesten...

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 30. Juni.