Empfehlen:
Link Newsletter Diskutieren 0 0 0
AD HOC NEWSBREAKx

Erhalten Sie täglich um 10.00 Uhr die wichtigsten Meldungen sowie die ersten Aktienkurse direkt von der Börse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

AD HOC NEWSBREAK

"Der britische Bestsellerautor John le Carré hat die deutsche Bundeskanzlerin gelobt: "Angela Merkel ist die ..."

Autor John le Carré lobt Merkel
Bild: © √ľber dts Nachrichtenagentur
Autor John le Carré lobt Merkel
Der britische Bestsellerautor John le Carré hat die deutsche Bundeskanzlerin gelobt: "Angela Merkel ist die Kanzlerin all jener, die an Toleranz und den politischen Anstand glauben, die aber nicht mehr an Großbritannien hängen", schreibt Le Carré im "Zeit Magazin".

"In dieser Trump- und Brexit-√Ąra herrschen Demagogen, keine Leitfiguren, es herrscht die Rhetorik √ľber den Verstand. Merkel besitzt die eine, klare Stimme der Vernunft und des moralischen Mutes inmitten dieser allgemeinen Verwirrung. Die Deutschen sollten stolz auf sie sein."

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH













dts-nachrichtenagentur.de schreibt dazu: Der britische Bestsellerautor John le Carré hat die deutsche Bundeskanzlerin gelobt: "Angela Merkel ist die Kanzlerin all jener, die an Toleranz und den politischen Anstand glauben, die aber nicht mehr an Großbritannien hängen", schreibt Le Carré im "Zeit Magazin" . Autor John le Carré lobt Merkel. weiterlesen ...

dpa.de weiter: BERLIN - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Abmachungen mit Gro√übritannien vor der Einleitung des Brexit-Prozesses erneut ausgeschlossen . Merkel erteilt Abmachungen vor Brexit-Verhandlungen Absage. Bei einem fr√ľheren Gespr√§ch mit der britischen Premierministerin Theresa May habe sie noch einmal deutlich gemacht: "Erst Artikel 50, dann gemeinsame Leitlinien des Europ√§ischen Rates und dann die dazugeh√∂rigen Verhandlungen", sagte die CDU-Vorsitzende am Dienstag nach einem Treffen mit dem maltesischen Ministerpr√§sidenten Joseph Muscat in Berlin. "Und ich habe keinen Anlass jetzt daran zu zweifeln, dass diese von uns vereinbarte Strategie auch gelebt wird." weiterlesen ...

de.msn.com schreibt: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bilaterale Vorgespr√§che mit Gro√übritannien √ľber Brexit-Themen abgelehnt . Merkel lehnt Brexit-Vorgespr√§che mit Gro√übritannien ab. weiterlesen ...

Dazu meldet dpa.de: WOLFSBURG - Viele Autokonzerne wissen zu wenig √ľber die Bed√ľrfnisse junger Kunden . Gabriel: Google wei√ü mehr √ľber Kundenw√ľnsche als die Autokonzerne. VW habe sich bislang darauf verlassen, dass junge Menschen zum Autoh√§ndler gingen, weil sie ein Auto besitzen wollen, sagte Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel bei der Bundeskonferenz der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Wolfsburg am Samstag. "Es gibt aber eine Menge junger Leute, die wollen in Zukunft Mobilit√§t besitzen, die gehen auf eine Plattform im Internet", sagte der SPD-Vorsitzende. "Google wei√ü √ľber deren Mobilit√§tsw√ľnsche mehr als Volkswagen , Daimler und BMW zusammen." Auch √ľber die Arbeitspl√§tze, die durch die Umstellung auf Elektroantriebe wegfielen, seien k√ľnftig eine Herausforderung. weiterlesen ...

Nachricht von boerse-online.de: Merkel erteilt Abmachungen vor Brexit-Verhandlungen Absage weiterlesen ...

















freitag.de schreibt weiter: Nordengland | Ein großes krankes Kaff weiterlesen ...

meedia.de schreibt dazu weiter: Kommentar zu Nazi-Codes in Edekas Weihnachtsspot #zeitschenken: Absicht oder Fauxpas? von Karl Biermann weiterlesen ...

Dazu meldet meedia.de: Kommentar zu Nazi-Codes in Edekas Weihnachtsspot #zeitschenken: Absicht oder Fauxpas? von E Ekat weiterlesen ...

zeit.de meldet dazu: John le Carré: Im blöden Bonn und andernorts weiterlesen ...

wz-newsline.de schreibt dazu: Gabriel spielt auf Zeit weiterlesen ...

Aktien im Fokus - Dienstag, 29.11.2016 weiterlesen ...
Meistgelesene News 1H | 12h | 24h | 48h | 7T

Deutschlands g√ľnstigster FOREX CFD Broker?
Broker -Vergleiche zeigen: direktbroker-FX ist der g√ľnstigste FOREX CFD Broker am Markt.

Die Dopingvorw√ľrfe gegen Ru...
Fragen und Antworten - Russlands ¬ęDoping-Verschw√∂rung¬Ľ: Fakten und Vorw√ľrfe....

Die geringe Neubildung von ...
Forscher: Warme Arktis könnte Mitteleuropa Kälteeinbruch bringen.

Berlin - Das aktuelle Kalen...
Kalenderblatt 2016: 20. September.