Realtime Aktienkurse Deutschland q

TopFlopA bis ZPush dauerhaft aktivieren
Watchlistweitere KurslisteHandelszeiten


optische Anzeige zur Aktualität der Kursdaten L&S DAX
9930,00
-2,88%
-294,00
9930,00
9930,00
10117,00
9884,50
23:00:07
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der Kursdaten EUR / USD
1.13103
+2,55799%  Mehr realtime Devisen-Kurse in unserem FOREX-Bereich.
 AktieKursProzentAbsGeldBriefHochTiefZeitSignal
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQUIRIN BANK
1,29
-1,11%
-0,01
1,24
1,35
1,31
1,29
23:00:01
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQUANMAX AG (Z.REG...
4,49
-4,37%
-0,21
4,46
4,52
4,70
4,49
23:00:01
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC
1,66
-3,94%
-0,07
1,65
1,67
1,73
1,65
23:00:01
Aktie  News  Chart


  • NEW YORK - Dem schwächsten Monat seit mehr als fünf Jahren ist am Dienstag im Dow Jones Industrial ein weiterer Kursrutsch gefolgt
    vor 6 Stunden veröffentlicht
  • NEW YORK - Dem schwächsten Monat seit mehr als fünf Jahren ist am Dienstag im Dow Jones Industrial ein weiterer Kursrutsch gefolgt
    vor 6 Stunden veröffentlicht
  • (neu: Porsche-Zahlen im 4 Absatz)
    vor 7 Stunden veröffentlicht
  • NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Dienstag etwas zugelegt
    vor 7 Stunden veröffentlicht
  • Sika AG: BUNDESVERWALTUNGSGERICHT BESTÄTIGT GÜLTIGKEIT OPTING-OUT KLAUSEL
    vor 7 Stunden veröffentlicht
  • Herndon - Der kurze Aufwärtstrend von Volkswagen in den USA ist schon wieder zu Ende
    vor 8 Stunden veröffentlicht
  • NEW YORK - Der Eurokurs hat es am Dienstag im US-Handel wieder über die Marke von 1,13 US-Dollar geschafft
    vor 8 Stunden veröffentlicht
  • HERNDON - Der kurze Aufwärtstrend von Volkswagen in den USA ist schon wieder zu Ende
    vor 8 Stunden veröffentlicht
  • Börsen-Zeitung: Holperstrecke, Kommentar zur chinesischen Konjunktur
    vor 8 Stunden veröffentlicht
  • NEW YORK - Die Wall Street hat zum Septemberauftakt nahtlos an den äußerst schwachen Vormonat angeknüpft
    vor 8 Stunden veröffentlicht
  • MONTVALE - Bei Daimler ziehen die US-Verkäufe nach einer kleinen Schwächephase wieder an
    vor 9 Stunden veröffentlicht
  • Hamburger Investor Beaufort Capital GmbH übernimmt die Nordseewerke
    vor 9 Stunden veröffentlicht
  • Balda AG: Vorläufige Zahlen 2014 / 2015: Umsatz bei 85,4 Mio
    vor 9 Stunden veröffentlicht
  • WOODCLIFF LAKE - Bei BMW ziehen die Verkäufe in den USA nach einem kleinen Dämpfer langsam wieder an
    vor 9 Stunden veröffentlicht
  • Deutsche Telekom AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
    vor 9 Stunden veröffentlicht
  • PARIS/LONDON - Belastet von Wachstumssorgen ist der europäische Aktienmarkt am ersten Handelstag im September wieder deutlich in die Knie gegangen
    vor 9 Stunden veröffentlicht
  • BUDAPEST/MOSKAU/PRAG/WARSCHAU - Globale Wachstumssorgen haben am Dienstag auch Osteuropas wichtigsten Aktienmärkten zugesetzt
    vor 9 Stunden veröffentlicht
  • NEW YORK/LONDON/WIEN - Nach schlechten Konjunkturdaten aus China haben die Ölpreise am Dienstag einen großen Teil ihrer seit Donnerstag erzielten Zuwächse wieder abgegeben
    vor 9 Stunden veröffentlicht
  • MAX21 Management und Beteiligungen AG: Erwerb der ausstehenden Geschäftsanteile der LINworks GmbH, der 21Cloud GmbH und der Linup Front GmbH als weiterer Schritt zur klaren Strukturierung und thematischen Ausrichtung des Beteiligungsportfolios
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • (Im dritten Satz des zweiten Absatzes muss es heißen: Die Absatzzuwächse )
    vor 10 Stunden veröffentlicht

NEW YORK - Dem schwächsten Monat seit mehr als fünf Jahren ist am Dienstag im Dow Jones Industrial ein weiterer Kursrutsch gefolgt

vor 6 Stunden veröffentlicht

New York Schluss: Kursrutsch wegen schlechter Wirtschaftsstimmung. Belastet von globalen Wachstumssorgen ging der US-Leitindex am ersten Handelstag im September um 2,84 Prozent auf 16 058,35 Punkte in die Knie. Bereits im August hatte er mit 6,57 Prozent die schwächste Monatsbilanz seit Mai 2010 hinnehmen müssen.

ISM-INDEX FÄLLT AUF TIEFSTEN STAND SEIT 2013Die Stimmung in der US-Industrie hatte sich im Juli überraschend deutlich auf den tiefsten Stand seit Mai 2013 eingetrübt. Auch die Laune in der chinesischen Wirtschaft ist so schlecht wie seit Jahren nicht mehr. Frühindikatoren zeigten ein stärker gebremstes Wachstum. Aktuelle Daten aus den Unternehmen in der Eurozone enttäuschten ebenfalls. Hinzu kommt die anhaltende Unsicherheit um eine mögliche Zinswende in den USA.Der marktbreite S&P-500-Index verlor am Dienstag 2,96 Prozent auf 1913,85 Punkte und der technologielastige Auswahlindex Nasdaq 100 sank um 3,09 Prozent auf 4142,63 Punkte. Die Tiefs nach dem Börsencrash der Vorwoche kommen nach der zwischenzeitlichen Erholungsrally wieder in Sichtweite.NUR ZWEI GEWINNER IM S&P 500Gewinner waren am Dienstag absolute Mangelware. Selbst im S&P 500 mit seinen 500 Werten konnten nur zwei Papiere zulegen. Besonders gefragt waren die Aktien von American Airlines - sie stiegen an der Indexspitze um 0,56 Prozent. Börsianer begründeten dies mit einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank. Durch den anhaltenden Verfall der Energiepreise steige das Gewinnpotenzial einiger Fluggesellschaften, heiße es.Im Dow rutschten Exxon Mobil am Indexende um 4,20 Prozent ab. Schlechte Konjunkturdaten aus China hatten die Ölpreise am Dienstag einen großen Teil ihrer starken Vortageserholung gekostet.SAMSUNG UND GOOGLE GREIFEN IWATCH ANNoch etwas schwächer waren Aktien von Apple mit minus 4,47 Prozent. Dem Konzern macht die Konkurrenz zunehmend zu schaffen. Samsung veröffentlichte überraschend vor dem Start der IFA in Berlin erste Details zu seiner neuen Smartwatch. Die neue Computer-Uhr Gear S2 soll voraussichtlich ab Oktober in zwei Varianten auf den Markt kommen. Außerdem will Google Computer-Uhren mit seinem Betriebssystem Android Wear künftig auch an iPhone-Nutzer verkaufen. Google sanken um 3,31 Prozent.Apple seinerseits hatte am Montagabend über eine Zusammenarbeit mit dem Netzwerk-Ausrüster Cisco informiert, um mehr iPhones und iPads in Unternehmen zu bringen. Cisco ist stark bei Technik für Unternehmensnetze und Software für Telekonferenzen. Für Apple ist dies bereits die zweite Partnerschaft dieser Art: Vor rund einem Jahr hatte sich der Konzern mit dem einstigen Rivalen IBM zusammengetan, um Apps für Unternehmen zu entwickeln. Cisco verloren 2,94 Prozent.Die Yahoo-Aktien gaben 1,99 Prozent ab. Vorstandschefin Marissa Mayer (40) hatte bekanntgegeben, dass sie eineiige Zwillinge erwartet. Der voraussichtliche Geburtstermin der Mädchen ist Dezember. Sofern die Schwangerschaft ohne Komplikationen verläuft und da der Umbau des Internet-Konzerns in einer wichtigen Phase ist, will sie weitgehend durcharbeiten.EUROKURS STEIGT ÜBER 1,13 DOLLARDer Eurokurs schaffte es im US-Handel wieder über die Marke von 1,13 US-Dollar und lag zuletzt leicht darüber. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Mittag auf 1,1236 (Montag: 1,1215) Dollar festgesetzt. Richtungweisende zehnjährige US-Staatsanleihen gewannen 13/32 Punkte auf 98 14/32 Punkte und rentierten mit 2,17 Prozent.