Realtime Aktienkurse Deutschland q

TopFlopA bis ZPush dauerhaft aktivieren
Watchlistweitere KurslisteHandelszeiten


optische Anzeige zur Aktualität der Kursdaten L&S DAX
11812,00
-0,04%
-5,00
11812,00
11812,00
11835,00
11779,00
17:18:56
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der Kursdaten EUR / USD
1.097465
-0,48557%  Mehr realtime Devisen-Kurse in unserem FOREX-Bereich.
 AktieKursProzentAbsGeldBriefHochTiefZeitSignal
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQUIRIN BANK
1,35
-0,00%
-0,00
1,32
1,38
1,35
1,35
17:18:56
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQUANMAX AG (Z.REG...
4,62
-0,02%
-0,00
4,59
4,65
4,63
4,62
17:18:56
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC
2,28
+2,68%
+0,06
2,27
2,29
2,29
2,21
17:18:56
Aktie  News  Chart


  • FRANKFURT - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Kauf von Staatsanleihen weiter fortgesetzt
    vor 18 Minuten veröffentlicht
  • NEW YORK/LONDON/WIEN - Die Ölpreise haben sich am Montag in einem feiertagsbedingt dünnen Handel in unterschiedliche Richtungen entwickelt
    vor 26 Minuten veröffentlicht
  • PARIS - Der Eurokurs ist am Montag belastet von schlechten Nachrichten aus Griechenland und Spanien unter 1,10 US-Dollar gefallen
    vor 34 Minuten veröffentlicht
  • BERLIN - Die Veröffentlichung von Namen möglicher Steuerbetrüger aus Deutschland und anderen Ländern durch die Schweizer Behörden sorgt für Kritik
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • HALLE - Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) und der SPD-Sozialpolitiker Andreas Steppuhn pochen auf eine Angleichung der Ostrenten an das Westniveau
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • BERLIN - Arbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) macht sich für ein Bundesprogramm zur Jobmarkt-Integration von Flüchtlingen stark
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • MAGDEBURG/SCHWERIN - Die Bund-Länder-Verhandlungen über die künftige Verteilung der Steuereinnahmen in Deutschland stecken nach Einschätzung von Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff in einer Sackgasse
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • BERLIN - Die Union sendet nach der Verabschiedung des heftig umstrittenen Tarifeinheitsgesetzes im Bundestag unterschiedliche Signale zum künftigen Umgang mit Streiks
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • STUTTGART/BERLIN - Der baden-württembergische Finanzminister Nils Schmid (SPD) hat die Nennung von Namen möglicher deutscher Steuerbetrüger durch die Schweiz kritisiert
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • BERLIN - Ein paar Tage hat es nach dem vorzeitigen Ende des Lokführerstreiks gebraucht - bis zum Ende des Pfingstwochenendes hat sich im Zugverkehr der Deutschen Bahn aber alles wieder normalisiert
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • ROM - Die einst skandalgeplagte Vatikanbank sieht sich bei ihren Aufräumarbeiten auf einem guten Weg
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • BONN - Durch Betriebsversammlungen kann sich die Postzustellung am Dienstag in vielen Regionen von Nordrhein-Westfalen verzögern oder an diesem Tag sogar ganz ausfallen
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • BERLIN - Die Wirtschaft beklagt eine "Gründungsmisere" in Deutschland
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • MÜNCHEN/ELMAU - Wegen des G7-Gipfels Anfang Juni auf Schloss Elmau in Oberbayern wird es von diesem Dienstag an wieder Grenzkontrollen geben
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • MÜNCHEN/BERLIN - Der Internetversandhändler Amazon versteuert seine in Deutschland erwirtschafteten Gewinne seit neuestem in Deutschland
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • BERLIN - Der CDU-Vizevorsitzende Armin Laschet hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) im Streit um seine geplante Kohle-Abgabe einen Bruch des Koalitionsvertrags vorgeworfen
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI - Die wichtigsten asiatischen Börsen haben am Montag teils deutlich zugelegt
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • TOKIO - Die japanische Wirtschaft scheint langsam wieder in Schwung zu kommen
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • Berlin - Die Wirtschaft beklagt eine «Gründungsmisere» in Deutschland
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • Athen - Trotz leerer Kassen will das pleitebedrohte Griechenland seine Verpflichtungen gegenüber den Gläubigern erfüllen
    vor 2 Stunden veröffentlicht

FRANKFURT - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Kauf von Staatsanleihen weiter fortgesetzt

vor 18 Minuten veröffentlicht

EZB: Kaufvolumen von Wertpapieren steigt auf 134,2 Milliarden Euro. Seit dem Start des Programms im März hat die Notenbank mittlerweile öffentliche Schuldtitel in einem Volumen von insgesamt 134,2 Milliarden Euro gekauft, wie aus einer Übersicht auf der Internetseite der EZB vom Montag hervorgeht. Im Rahmen des Kaufprogramms wollen die Zentralbanken des Eurosystems bis September 2016 Papiere im Volumen von 60 Milliarden Euro pro Monat kaufen.

Auf dem Einkaufszettel der Notenbank stehen neben Staatsanleihen auch Wertpapiere nationaler Förderbanken und internationaler Institutionen wie dem Euro-Rettungsschirm ESM. Darüber hinaus erwirbt sie seit längerem besicherte Bankanleihen (Covered Bonds) und Kreditverbriefungen (ABS). Mit dem Kaufprogramm will die EZB die lahmende Konjunktur stärker in Schwung bringen und die Inflation nach oben drücken. Ob das Kaufprogramm die gewünschte Wirkung entfacht, ist unter Experten umstritten.