Realtime Aktienkurse Deutschland q

TopFlopA bis ZPush dauerhaft aktivieren
Watchlistweitere KurslisteHandelszeiten


optische Anzeige zur Aktualität der Kursdaten L&S DAX
11502,50
+0,87%
+99,50
11502,50
11502,50
11532,50
11408,50
19:41:59
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der Kursdaten EUR / USD
1.135095
-4,04864%  Mehr realtime Devisen-Kurse in unserem FOREX-Bereich.
 AktieKursProzentAbsGeldBriefHochTiefZeitSignal
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQUANMAX AG (Z.REG...
3,68
-0,57%
-0,02
3,65
3,71
3,72
3,67
19:23:26
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC
1,82
-1,09%
-0,02
1,81
1,83
1,84
1,80
19:31:11
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQUIRIN BANK
1,45
-1,77%
-0,03
1,42
1,47
1,48
1,45
19:26:01
Aktie  News  Chart


  • BERLIN - Der Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, hat sich für eine Atempause bei der Regulierung der Finanzmärkte ausgesprochen
    vor 8 Minuten veröffentlicht
  • BUDAPEST/MOSKAU/PRAG/WARSCHAU - An den wichtigsten osteuropäischen Börsen ist es am Donnerstag wie im Rest von Europa aufwärts gegangen
    vor 11 Minuten veröffentlicht
  • Homag Group AG: Veränderung im Vorstand
    vor 19 Minuten veröffentlicht
  • BRÜSSEL - Der Chef des Euro-Rettungsfonds ESM, Klaus Regling, warnt vor einer dramatischen Verschlechterung der Haushaltslage in Griechenland
    vor 33 Minuten veröffentlicht
  • Deutsche Telekom AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
    vor 39 Minuten veröffentlicht
  • PARIS/LONDON - Nach positiven Impulsen der Europäischen Zentralbank (EZB) haben sich die wichtigsten europäischen Indizes am Donnerstag wieder auf Rekordjagd begeben
    vor 57 Minuten veröffentlicht
  • SNP AG: Vorstand und Aufsichtsrat wollen Hauptversammlung Beherrschungs- und Ergebnisabführungsvertrag mit der Tochtergesellschaft SNP Consulting GmbH sowie die Schaffung von genehmigtem Kapital vorschlagen
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • (neu: Schlusskurse)
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • Außerordentliche Hauptversammlung der HOMAG Group AG
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • FRANKFURT - Die ungebremste Geldschwemme der Europäischen Zentralbank (EZB) hat den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag in Hochstimmung versetzt
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • Frankfurt/Main - Die ungebremste Geldschwemme der Europäischen Zentralbank (EZB) hat den deutschen Aktienmarkt in Hochstimmung versetzt
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • NIKOSIA - Am kommenden Montag ist es soweit: Dann startet die Europäische Zentralbank (EZB) ihre neue Geldschwemme zur Ankurbelung von Wachstum und Inflation
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • TAG Immobilien AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • WIEN - Die Wiener Börse hat am Donnerstag nach drei Verlusttagen in Folge mit klaren Gewinnen geschlossen
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • PARIS/LONDON - Nach positiven Impulsen der Europäischen Zentralbank (EZB) haben sich die wichtigsten europäischen Indizes am Donnerstag wieder auf Rekordjagd begeben
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • FRANKFURT - Die ungebremste Geldschwemme der Europäischen Zentralbank (EZB) hat den deutschen Aktienmarkt am Donnerstag in Hochstimmung versetzt
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • Fresenius SE & Co KGaA deutsch
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • FRANKFURT - Deutsche Anleihen sind im Verlauf der Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank (EZB) gestiegen
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • Frankfurt/Main - Die ungebremste Geldschwemme der Europäischen Zentralbank (EZB) hat den deutschen Aktienmarkt in Hochstimmung versetzt
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • BERLIN - Die Grünen im Bundestag beklagen zu schlechte Internet-Verbindungen in Fernzügen der Deutschen Bahn
    vor 2 Stunden veröffentlicht

BERLIN - Der Co-Chef der Deutschen Bank, Jürgen Fitschen, hat sich für eine Atempause bei der Regulierung der Finanzmärkte ausgesprochen

vor 8 Minuten veröffentlicht

Deutsche-Bank-Chef: Sollten bei Finanzregulierung innehalten. "Wir glauben, es wäre klug, jetzt innezuhalten", sagte Fitschen am Donnerstagabend in Berlin auf einer Veranstaltung seines Instituts in Berlin. Das Gros der bisherigen Maßnahmen sei zu begrüßen. Aber diese sollten erst einmal wirken: "Es wäre fatal, jetzt noch etwas an der Schraube zu drehen." Die Bundesregierung und EU arbeiten bereits an einer Bestandsaufnahme, in der die Wechselwirkungen der Regulierung beleuchtet werden sollen.

Fitschen sprach sich erneut für einen Ausstieg aus der Politik des extrem billigen Geldes aus. Diese werde wohl noch andauern. Es gebe aber immer weniger Gründe, jetzt nicht auszusteigen - zumindest in Raten. Diese Form der Geldpolitik sei nicht die Antwort auf die Fragen. Der Kauf von Staatsanleihen durch die Europäische Zentralbank (EZB) sei ein Zeichen der Schwäche. Man sei gut beraten, sich auf den Ausstieg vorzubereiten. Man dürfe nicht überrascht sein, wenn es dann zu Verwerfungen kommen.Die Deutsche Bank bekennt sich nach den Worten von Fitschen zum globalen Auftritt: "Wir haben weiter die Absicht, in Europa eine führende Position einzunehmen." Sein Institut werde im zweiten Quartal dieses Jahres die neue Geschäftsstrategie vorstellen, bekräftigte Fitschen: "Wir haben unseren Ehrgeiz nicht verloren."