Realtime Aktienkurse Deutschland q

TopFlopA bis ZPush dauerhaft aktivieren
Watchlistweitere KurslisteHandelszeiten


optische Anzeige zur Aktualität der Kursdaten L&S DAX
11281,50
-0,34%
-38,00
11281,50
11281,50
11296,50
11270,50
08:35:47
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der Kursdaten EUR / USD
1.082415
-3,24177%  Mehr realtime Devisen-Kurse in unserem FOREX-Bereich.
 AktieKursProzentAbsGeldBriefHochTiefZeitSignal
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC
1,82
+0,16%
+0,00
1,82
1,83
1,83
1,82
08:33:54
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQUANMAX AG (Z.REG...
4,71
-0,19%
-0,01
4,68
4,74
4,72
4,71
08:35:47
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQUIRIN BANK
1,32
-0,23%
-0,00
1,27
1,38
1,32
1,32
08:14:46
Aktie  News  Chart


  • Design Hotels AG veröffentlicht Bericht zum Halbjahr 2015
    vor 3 Minuten veröffentlicht
  • FRANKFURT - Der deutsche Aktienmarkt wird am Montag mit leichten Verlusten erwartet
    vor 4 Minuten veröffentlicht
  • (Neu: Mehr Details)
    vor 8 Minuten veröffentlicht
  • AMSTERDAM - Der weltweit drittgrößte Bierbrauer Heineken verdankt seine besseren Geschäfte weiter vor allem dem Bierdurst in Schwellenländern
    vor 15 Minuten veröffentlicht
  • IMMOFINANZ mit vorläufigen Zahlen für 2014/15: Operatives Ergebnis verbessert, aber Konzernergebnis von Bewertungseffekten deutlich belastet
    vor 20 Minuten veröffentlicht
  • FRANKFURT - Der Euro hat sich am Montag vor wichtigen Konjunkturdaten bei knapp 1,10 US-Dollar gehalten
    vor 29 Minuten veröffentlicht
  • SolarWorld AG steigert Absatzmenge im 1 Halbjahr 2015 um ein Drittel
    vor 32 Minuten veröffentlicht
  • (Berichtigt wurde im ersten Absatz, zweiter Satz, der Begriff Code-Sharing-Flüge rpt Code-Sharing-Flüge
    vor 49 Minuten veröffentlicht
  • Hypoport AG: Rekordhalbjahr für Hypoport
    vor 54 Minuten veröffentlicht
  • MÜNCHEN - Der Spezialchemiekonzern Wacker Chemie hält Kurs auf seine Jahresziele
    vor 58 Minuten veröffentlicht
  • FRANKFURT
    vor 59 Minuten veröffentlicht
  • AUDI AG, BMW Group und Daimler AG einigen sich mit Nokia Corporation
    vor 59 Minuten veröffentlicht
  • SFC Energy AG veröffentlicht Zahlen zum zweiten Quartal und Halbjahresbericht
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • SINGAPUR - Die Ölpreise haben ihre Talfahrt am Montag fortgesetzt
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • ESPOO/BERLIN - Die deutschen Autokonzerne Daimler , Audi und BMW kaufen für 2,8 Milliarden Euro den Kartendienst Here vom Telekommunikationskonzern Nokia
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • (Technische Wiederholung )
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • ESPOO - Der Kartendienst Here des finnischen Telekomausrüsters Nokia geht wie erwartet an ein Konsortium der deutschen Autobauer Daimler, BMW und Audi
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • Wacker Chemie AG: WACKER ERZIELT IM 2 QUARTAL 2015 DEUTLICHES PLUS BEI UMSATZ UND ERTRAG
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • Operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2015 auf über 1 Mrd
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • DATAGROUP AG: DATAGROUP übernimmt im Wege eines Asset-Deals Mitarbeiter und Kundenbeziehungen der Vega Deutschland GmbH
    vor 2 Stunden veröffentlicht

Design Hotels AG veröffentlicht Bericht zum Halbjahr 2015

vor 3 Minuten veröffentlicht

Design Hotels AG veröffentlicht Bericht zum Halbjahr 2015.

DGAP-News: Design Hotels AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis03.08.2015 / 08:30- Umsatz steigt um 16,5 Prozent auf 8,4 Mio. Euro- EBITDA steigt um 4 Prozent auf 689.000 EuroBerlin, 3. August 2015 - Die Design Hotels AG (m:access, München: LBA;ISIN: DE0005141006) veröffentlicht heute die Ergebnisse des erstenHalbjahres 2015 nach HGB.Die wichtigsten Kennzahlen im Konzern:Der Umsatz stieg in den ersten sechs Monaten 2015 um 16,5 Prozent auf 8,42(Vj. 7,23) Mio. Euro. Die Erlöse aus Mitgliedsgebühren stiegen um 11Prozent auf 1,84 (1,66) Mio. Euro. Die Buchungskommissionen, weiterhingrößter Umsatzbereich, legten um ca. 12 Prozent auf 3,78 (3,37) Mio. Eurozu. Der Umsatz im Bereich Marketing Products/Consulting ist um ca. 27Prozent auf 2,8 (2,2) Mio. Euro gewachsen.Die Rohertragsmarge ging im ersten Halbjahr mit 63 (68) Prozent imVergleich zum Vorjahreszeitraum zurück.Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich imersten Halbjahr 2015 auf 689.000 (663.000) Euro, was einer Steigerungvon ca. 4 Prozent entspricht.Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) lag im ersten Halbjahr 2015 bei509.000 Euro gegenüber 511.000 Euro im Vorjahreszeitraum.Das Ergebnis nach Steuern belief sich auf 364.000 Euro, gegenüber 372.000Euro im Vorjahreszeitraum. Das Ergebnis je Aktie belief sich auf 0,04(0,04) Euro.Zum 30. Juni 2015 verfügte Design Hotels über liquide Mittel in Form vonBargeld und kurzfristig verfügbaren Einlagen in Höhe von 5,15 Mio. Eurogegenüber 5,71 Mio. Euro zum 31. Dezember 2014. Das Eigenkapital beliefsich zum Ende des Berichtszeitraums auf 6,52 Mio. Euro gegenüber 6,13 Mio.Euro zum Beginn des Geschäftsjahres. Die Bilanz der Gesellschaft istweiterhin frei von Bankverbindlichkeiten und nennenswerten Firmenwerten.Weiterführende Erläuterungen:CEO Claus Sendlinger kommentierte: "Wir sind mit dem Umsatzergebnis imersten Halbjahr 2015 zufrieden und konnten in allen dreiHauptgechäftsbereichen einen Umsatzanstieg verzeichnen. Dasüberproportional starke Wachstum des Gesamtumsatzes ist zum Teil demstarken US-Dollar gegenüber dem Euro geschuldet. Auf der Ergebnisseiteliegen wir zur Jahreshälfte hinter den Erwartungen."Zur Partnerschaft mit Starwood Hotels & Resorts sagte Sendlinger: "Seit demWirksamwerden des Beherrschungsvertrags mit der Starwood Hotels & ResortsIncorporated im September 2014 haben verschiedene Gespräche undArbeitssitzungen stattgefunden, um die künftige Zusammenarbeit zwischenbeiden Unternehmen näher zu erörtern. Wir haben uns dabei daraufverständigt, für unsere Mitgliedshotels die Möglichkeit eines Anschlussesan das Kundenbindungsprogramm Starwood Preferred Guest sowie an dasReservierungssystem von Starwood intensiv weiterzuverfolgen. Damit könntenwir zukünftig das Produkt- und Dienstleistungsangebot an unsere Hotelsweiter ausbauen und ihnen den Zugang zu dem erfolgreichstenKundenbindungsprogramm in der internationalen Hotellerie anbieten. DieEinbindung in das Reservierungssystem von Design Hotels bleibt dabeierhalten."Konzernlagebericht mit detaillierten Kennzahlen des 1. Halbjahrs 2015:Geschäfts- und RahmenbedingungenAnhaltender Aufschwung in der ReisebrancheDer im Juli 2015 veröffentlichte Bericht der UNWTO bestätigt, dass derinternationale Tourismus auch weiterhin im Aufschwung ist. So sind dieAnkunftszahlen weltweit laut UNWTO Tourism Barometer in den ersten vierMonaten des Jahres 2015 um 4 Prozent gestiegen. Fast alle Regionen konntenpositive Wachstumszahlen verzeichnen. Lediglich der afrikanische Raummusste einen Rückgang von Ankunftszahlen in Kauf nehmen. Bis zum Jahresenderechnen die Experten mit einem Anstieg von 3 - 4 Prozent.Ertrags-, Finanz- und VermögenslageGute Umsatzentwicklung im ersten HalbjahrDer Gesamtumsatz stieg im ersten Halbjahr 2015 gegenüber demVorjahreszeitraum um 16,5 Prozent auf 8,42 (7,23) Mio. Euro. Alle dreiHaupteinnahmequellen, bestehend aus Mitgliedsgebühren, Buchungskommissionenund Marketing Products/Consulting, konnten in den ersten sechs Monaten desBerichtsjahres gesteigert werden.Die Erlöse aus Mitgliedsgebühren stiegen um 11 Prozent. Der größteUmsatzbereich, die Buchungskommissionen, erhöhte sich um etwa 12 Prozent.Der starke Anstieg hier ist vor allem auf den starken US Dollar gegenüberdem Euro zurückzuführen. Mitgliedshotels rechnen die Zimmer in ihrenlokalen Währungen ab, von denen viele an den US Dollar gekoppelt sind.Der Wert der vermittelten Übernachtungen stieg um ca. 29 Prozent, die Zahlder vermittelten Buchungen erhöhte sich um etwa 20 Prozent.Der Umsatz im Bereich Marketing Products/Consulting konnte mit mehr als 27Prozent erhöht werden und hat damit das höchste Wachstum verzeichnet. DerMehrumsatz resultierte zum Teil aus anderen Abrechnungszeiträumen imVergleich zum Vorjahr.Der Umsatz pro Mitarbeiter lag bei 97.000 (84.000) Euro und stieg somit umrd. 15 Prozent. Die durchschnittliche Mitarbeiterzahl erhöhte sichgegenüber dem Vorjahreszeitraum von 86 auf 87. Die Zahl der angeschlossenenMitgliedshotels lag zum 30. Juni 2015 bei 287 gegenüber 274 zum gleichenZeitpunkt des Vorjahres, bzw. 288 zum 31. Dezember 2014. DieMitgliedshotels von Design Hotels verfügen insgesamt über 21.499 (20.720)Zimmer an 193 Standorten in 58 Ländern. Im Durchschnitt haben dieangeschlossen Hotels 75 Zimmer; der durchschnittliche Preis für eineÜbernachtung liegt bei 258 Euro.Rohertragsmarge unter VorjahresniveauDie Rohertragsmarge lag im ersten Halbjahr mit 63 (68) Prozent unter demNiveau des Vorjahreszeitraums. Dies ist teilweise auf den gestiegenenVerkauf von margenschwächeren Produkten im Bereich MarketingProducts/Consulting zurückzuführen. Zum anderen liegt der Grund beimstarken US Dollar und dessen Auswirkung auf die Transaktionskosten proReservierung.KostenBetriebskosten steigen unterproportional zum UmsatzDie gesamten Betriebskosten (Personal-, Marketing- und Vertriebs- sowieallgemeine Verwaltungskosten) beliefen sich in den ersten sechs Monaten desBerichtsjahres auf 4,69 (4,31) Mio. Euro, was einem Anstieg von rd. 8Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht.Ertrags-, Finanz- und VermögenslageStabile BilanzstrukturDas Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich imersten Halbjahr 2015 auf 689.000 (663.000) Euro. Nachdem im erstenQuartal 2015 ein EBITDA von 75.000 (105.000) Euro erzielt wurde, konnte imzweiten Quartal das Ergebnis verbessert und ein operativer Gewinn in Höhevon 614.000 (558.000) Euro verbucht werden.Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) lag im ersten Halbjahr 2015 bei509.000 Euro gegenüber 511.000 Euro im Vorjahreszeitraum. Der leichteRückgang ist durch höhere Abschreibungen zu erklären.Das Ergebnis nach Steuern belief sich auf 364.000 Euro gegenüber 372.000Euro im Vorjahreszeitraum.Das Ergebnis je Aktie belief sich auf 0,04 (0,04) Euro.Zum 30. Juni 2015 verfügte Design Hotels über liquide Mittel in Form vonBargeld und kurzfristig verfügbaren Einlagen in Höhe von 5,15 Mio. Eurogegenüber 5,71 Mio. Euro zum 31. Dezember 2014. Der Cash-Bestand wird sichin der zweiten Jahreshälfte erfahrungsgemäß erhöhen und überVorjahresniveau steigen. Das Eigenkapital belief sich zum Ende desBerichtszeitraums auf 6,52 Mio. Euro gegenüber 6,13 Mio. Euro zum Beginndes Geschäftsjahres und 5,49 Mio. Euro zum Vorjahreszeitraum. DieEigenkapitalquote liegt bei 69 Prozent (66 Prozent zum 31.12.2014). DieBilanz der Gesellschaft ist weiterhin frei von Bankverbindlichkeiten undnennenswerten Firmenwerten. In den ersten sechs Monaten wurde ein Cashflowin Höhe von -563.000 (266.000) Euro erzielt, was damit zu erklären ist,dass in der ersten Jahreshälfte 2015 mehrere und größere Verkaufsprogrammefür die Mitgliedshotels vorfinanziert wurden.AusblickDie Aussichten für die internationale Tourismusbranche sind positiv und dieUNWTO geht von einem jährlichen Wachstum von knapp 4 Prozent in denkommenden Jahren aus. Wie sich gezeigt hat, haben vorübergehendeKonjunkturschwächen und regionale Krisen insgesamt wenig Einfluss aufglobale Reisetätigkeiten, und damit auf die Entwicklung der Branche.Für das Jahr 2015 erwartet die Geschäftsführung der Design Hotels AG einenUmsatz von ca. 16,7 Mio. Euro. Das entspricht einer Steigerung von etwas 10Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern wirdauf ca. 1 Mio. Euro prognostiziert, was ca. 0,4 Mio. Euro weniger ist alsin 2014. Der Grund hierfür sind Kosten aus der Kollaboration mit StarwoodHotels & Resorts in 2015.RisikoberichtDie Einzel- und Marktrisiken, welchen die Gesellschaft unterliegt,entsprechen weiterhin den im Risikobericht für das Geschäftsjahr 2014ausführlich beschriebenen Umständen. Die allgemeinen wirtschaftlichenRahmenbedingungen innerhalb des ersten Halbjahres 2015 waren stabil;weltweit bestand eine hohe Nachfrage nach Reisedienstleistungen. Es sindkeine den Fortbestand des Unternehmens gefährdenden Risiken aufgetreten.KonzernüberblickNach HGBGewinn- und Verlustrechnung(alle Angaben in Tausend Euro)^Gesamt per 30. Juni2015 2014UmsatzJährliche Mitgliedsgebühren 1.843 1.658Kommissionen 3.779 3.367Marketing Products/Consulting 2.800 2.202Umsatz, gesamt 8.422 7.227Umsatzkosten 3.148 2.322Bruttoergebnis vom Umsatz 5.274 4.905Personalaufwand 3.181 2.899Vertriebsaufwendungen 729 595Verwaltungsaufwendungen 776 817Betriebskosten, gesamt 4.686 4.311Sonstige betriebliche Erträge 147 96Sonstige betriebliche Aufwendungen 46 27EBITDA 689 663EBIT 509 511EBT 511 518Ergebnis nach Steuern 364 372Durchschnittliche Mitarbeiterzahl 87 86Umsatz pro Mitarbeiter 97 84°Konzern-Kapitalflussrechnung(alle Angaben in Tausend Euro)^Gesamt per 30. Juni2015 2014EBITDA aus Gewinn- und Verlustrechnung 689 663Cashflow aus Investitionstätigkeit -189 -131Saldo der zahlungswirksamen Veränderungen der laufenden -1.063 -266GeschäftstätigkeitVeränderung des Wertpapiervermögens 0 0Änderung der liquiden Mittel -563 266Liquide Mittel am Periodenbeginn 5.713 4.407Liquide Mittel am Periodenende 5.150 4.673Bürgschaften 76 55Verfügbare liquide Mittel 5.074 4.618°Konzernbilanz^30.06.2- 31.12.2-015 014Aktiva EUR EUR EUR EURLangfristige VermögenswerteAnlagevermögen 809.311 797.374Kurzfristige VermögenswerteVorräte 244.068 380.904Forderungen aus Lieferungen undLeistungen 2.330.538 1.962.359Sonstige Vermögenswerte 859.680 429.481Flüssige Mittel und Wertpapiere 5.149.710 8.583.996 5.713.3858.486.130Summe Aktiva 9.393.3079.283.504PassivaEigenkapitalGezeichnetes Kapital 8.972.072 8.972.072- -Kumuliertes übriges Eigenkapital 1.701.660 1.727.238-Bilanzverlust -748.396 6.522.016 1.113.2526.131.581Kurzfristige VerbindlichkeitenRückstellungen 1.129.292 1.334.136Erhaltene Anzahlungen 747.215 692.737Verbindlichkeiten aus Lieferungenund Leistungen 472.072 231.302Sonstige Verbindlichkeiten 522.712 2.871.291 893.7473.151.922Summe Passiva 9.393.3079.283.504°Veränderung des Eigenkapitals(alle Angaben in Tausend Euro)^Gezeich- Direkt im Eigenkapital erfasstenetes Ergebni- Erträge und Aufwendungen, GewinneKapital svortrag und Verluste GesamtStand am 8.972 -2.111 -1.743 5.1181.1.2014Konzern-Jahresübe-rschuss 372 372ÜbrigesKonzerner-gebnis 1 1Gesamterg-ebnis 372 1 373Stand am30.06.2014 8.972 -1.739 -1.742 5.491Stand am 8.972 -1.113 -1.727 6.1321.1.2015Konzern- 364 364Jahresübe-rschussÜbriges 1 25 26Konzerner-gebnisGesamterg- 365 25 390ebnisStand am 8.972 -748 -1.702 6.52230.06.2015°Kontakt:Design Hotels AGSascha Wolff, Chief Financial OfficerStralauer Allee 2c10245 BerlinTel. +49 (0)30 88 494 00 14Fax +49 (0)30 25 933 01 7ir@designhotels.comÜber Design Hotels(TM)Design Hotels(TM) vermarktet eine handverlesene Kollektion von mehr als 280Inhaber geführten Hotels weltweit. Diesen Häusern bietet Design Hotels eineinternationale Plattform sowie umfangreiche Dienstleistungen: Konzeption,Positionierung, Vermarktung, Vertrieb und Maßnahmen zur Umsatzoptimierung.Als Teil eines weltweiten kreativen Netzwerks sorgt Design Hotels außerdemkontinuierlich für Innovation und Austausch - zwischen seinen Mitgliedern,Gästen und Visionären aus anderen Branchen. Kein Hotel bei Design Hotelsgleicht dem anderen. Jedes besticht durch seinen Charakter, seineGeschichte und die Art und Weise, wie es sich in seine Umgebung einfügt.Alle Häuser verbindet ihre Einzigartigkeit. Sie sind geprägt von denPersönlichkeiten ihrer Macher: Von Hoteliers, Architekten, Designern undKreativen, deren Leidenschaft aus guten Ideen unvergleichliche Erlebnissemacht.www.designhotels.com, ISIN : DE0005141006, m:access Börse München(Freiverkehr)03.08.2015 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeberverantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de undhttp://www.dgap.de382857 03.08.2015