Realtime Aktienkurse Deutschland q

TopFlopA bis ZPush dauerhaft aktivieren
Watchlistweitere KurslisteHandelszeiten


optische Anzeige zur Aktualität der Kursdaten L&S DAX
9719,00
+2,45%
+232,50
9719,00
9719,00
9735,50
9480,50
22:51:51
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der Kursdaten EUR / USD
1.23891
-1,82652%  Mehr realtime Devisen-Kurse in unserem FOREX-Bereich.
 AktieKursProzentAbsGeldBriefHochTiefZeitSignal
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
2,18
+7,39%
+0,15
2,16
2,20
2,20
2,00
21:59:58
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQUIRIN BANK
1,49
+3,48%
+0,05
1,45
1,52
1,49
1,42
21:56:22
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC
1,45
+0,69%
+0,01
1,44
1,46
1,47
1,43
22:56:27
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,02
+0,00%
+0,00
0,00
0,04
0,02
0,02
16:09:49
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,02
+0,00%
+0,00
0,00
0,04
0,02
0,02
12:09:35
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,02
+0,00%
+0,00
0,00
0,04
0,02
0,02
16:09:49
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQUANMAX AG (Z.REG...
2,97
-0,00%
-0,00
2,94
3,00
2,97
2,97
09:36:21
Aktie  News  Chart


  • Huawei baut Forschungsaktivitäten in Bayern aus
    vor 7 Minuten veröffentlicht
  • Benjamin Otto erwartet schwächeres Wachstum im Online-Handel
    vor 9 Minuten veröffentlicht
  • Verband sieht ostdeutsche Bäckereien durch Mindestlohn gefährdet
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • Volkswirte erwarten nur minimalen Abbau der Arbeitslosigkeit
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • Notenbanken sorgen für Rekordhoch an US-Börsen
    vor 3 Stunden veröffentlicht
  • Schwarzfahren soll schon bald teurer werden
    vor 3 Stunden veröffentlicht
  • New York Schluss: Rekordjagd geht dank Notenbanken weiter
    vor 14 Stunden veröffentlicht
  • Aktien New York Schluss: Rekorde dank Notenbanken
    vor 14 Stunden veröffentlicht
  • Fabasoft AG gibt die vorläufigen Zahlen für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2014/2015 bekannt
    vor 15 Stunden veröffentlicht
  • Bahn und Gewerkschaften verhandeln weiter - Vorerst kein Streik
    vor 15 Stunden veröffentlicht
  • Bahn und Gewerkschaften verhandeln weiter
    vor 15 Stunden veröffentlicht
  • US-Anleihen mehrheitlich moderat im Plus - Renditen attraktiver als in Europa
    vor 15 Stunden veröffentlicht
  • Devisen: Euro rutscht unter 1,24 US-Dollar - Draghi-Aussagen belasten
    vor 15 Stunden veröffentlicht
  • Neubau der Europäischen Zentralbank wird am 18. März eröffnet
    vor 15 Stunden veröffentlicht
  • Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Rally ohne Substanz, Marktkommentar von ...
    vor 16 Stunden veröffentlicht
  • Aktien New York: Gewinne schmelzen deutlich ab nach Rekordständen
    vor 16 Stunden veröffentlicht
  • Burger King schaltet im Streit um Filialen Gericht ein
    vor 16 Stunden veröffentlicht
  • Megafusion in der britischen Versicherungsbranche steht bevor
    vor 17 Stunden veröffentlicht
  • Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne - Nur Budapest schwächelt
    vor 17 Stunden veröffentlicht
  • Ölpreise stabil vor Opec-Treffen
    vor 18 Stunden veröffentlicht

Huawei baut Forschungsaktivitäten in Bayern aus

vor 7 Minuten veröffentlicht

Huawei baut Forschungsaktivitäten in Bayern aus

DGAP-News: Huawei Technologies Deutschland GmbH / Schlagwort(e):

Sonstiges

22.11.2014 / 12:11

Shenzhen/München, 22. November 2014: Der Ministerpräsident des Freistaates

Bayern Horst Seehofer hat heute in Shenzhen die Unternehmenszentrale von

Huawei Technologies besucht und sich mit Vorstandsmitglied Ryan Ding,

Executive Director und President Products & Solutions getroffen. Ryan Ding

hat Ministerpräsident Seehofer dabei die künftigen Pläne des Unternehmens

für seinen Forschungsstandort Bayern vorgestellt. Das größte private

Unternehmen Chinas plant den Hauptsitz seines Europäischen

Forschungszentrums in München deutlich auszubauen. Schwerpunkte der

Aktivitäten liegen in den Forschungsbereichen 5G, weitere

Breitbandtechnologien der Zukunft, Industrie 4.0, Internet der Dinge und

Cybersicherheit.

Ministerpräsident Seehofer erklärte nach dem Treffen: "Wir freuen uns sehr,

dass Huawei seine Aktivitäten, gerade im Bereich Forschungs und

Entwicklung, in Bayern in den kommenden Jahren deutlich ausbauen wird.

Huawei ist uns in Bayern herzlich willkommen. Wir freuen uns mit diesem

global führenden und agierenden High-Tech-Unternehmen künftig noch besser

und erfolgreicher zusammenzuarbeiten. Huawei ist ein verlässlicher Partner

Bayerns. Die Zusammenarbeit wird unserer Digitalisierungsstrategie im

Freistaat weiteren Schub geben "

Huaweis Executive Director und President Products & Solutions Ryan Ding

betonte: "Bayern ist mit seinen hervorragenden Bedingungen für

Hochtechnologieforschung eine Schlüsselregion für Huaweis Investitionspläne

in Europa. Gemeinsam mit unseren bayerischen Partnern werden wir aus Bayern

heraus technologische Innovationen schaffen, die die digitale Revolution

weltweit voranbringen."

Während eines Unternehmensrundgangs informierte sich Ministerpräsident

Seehofer in der Ausstellungshalle des Unternehmens auch über die neuesten

Entwicklungen im Bereich der Breitbandtechnologien, die u.a. in München

mitentwickelt und beim Breitbandausbau in Deutschland zum Einsatz kommen.

Huaweis Europäisches Forschungszentrum hat seinen Hauptsitz seit 2008 in

München. Von dort und dem schwedischen Forschungszentrum von Huawei in

Stockholm werden die Aktivitäten in insgesamt 17 unternehmenseigenen

Forschungseinrichtungen in acht europäischen Ländern gesteuert.

-Ende-

Über Huawei

Huawei Technologies ist einer der weltweit führenden Anbieter von

Informationstechnologie und Telekommunikationslösungen. Mehr als ein

Drittel der Weltbevölkerung und mehr als die Hälfte der deutschen

Bevölkerung nutzt direkt oder indirekt Technologie von Huawei. Das

Unternehmen mit Hauptsitz in Shenzhen hat weltweit 150.000 Mitarbeiter und

ist mit seinen drei Geschäftsbereichen Carrier Network, Enterprise Business

und Consumer Business in 170 Ländern tätig. Huawei beschäftigt 70.000

Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung und betreibt weltweit 16

Forschungs- und Entwicklungscluster sowie gemeinsam mit Partnern 28

Innovationszentren. In Deutschland ist Huawei seit 2001 tätig und

beschäftigt über 1.700 Mitarbeiter an 18 Standorten. In München befindet

sich der Hauptsitz des Europäischen Forschungszentrums von Huawei.

Pressekontakt

HUAWEI TECHNOLOGIES Deutschland GmbH

Patrick Berger

Tel.: +49 30 3974 796 101

E-mail: patrick.berger@huawei.com

CNC AG

Rieke Schües

Tel.: +49 30 408 17 66 28

E-mail: Rieke.Schuees@cnc-communications.com

22.11.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,

übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber

verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,

Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.

Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und

http://www.dgap.de

298625 22.11.2014