Realtime Aktienkurse Deutschland q

TopFlopA bis ZPush dauerhaft aktivieren
Watchlistweitere KurslisteHandelszeiten


optische Anzeige zur Aktualität der Kursdaten L&S DAX
8864,00
-0,98%
-87,50
8864,00
8864,00
8960,50
8851,00
22:54:07
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der Kursdaten EUR / USD
1.26417
+0,17512%  Mehr realtime Devisen-Kurse in unserem FOREX-Bereich.
 AktieKursProzentAbsGeldBriefHochTiefZeitSignal
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
2,18
+7,39%
+0,15
2,16
2,20
2,20
2,00
21:59:58
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,02
+0,00%
+0,00
0,00
0,04
0,02
0,02
16:09:49
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,02
+0,00%
+0,00
0,00
0,04
0,02
0,02
16:09:49
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,02
+0,00%
+0,00
0,00
0,04
0,02
0,02
12:09:35
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQUIRIN BANK
1,39
+0,00%
+0,00
1,33
1,44
1,40
1,38
21:27:37
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQUANMAX AG (Z.REG...
2,67
-0,37%
-0,01
2,64
2,70
2,70
2,67
21:53:59
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC
1,54
-3,14%
-0,05
1,53
1,55
1,66
1,53
19:58:20
Aktie  News  Chart


  • Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich in freundlichem Marktumfeld
    vor 7 Stunden veröffentlicht
  • Europa Schluss: Weitere Erholung - Experte bleibt aber vorsichtig
    vor 7 Stunden veröffentlicht
  • Aktien Europa Schluss: Erholung setzt sich fort - Experte bleibt aber vorsichtig
    vor 8 Stunden veröffentlicht
  • Frankfurt Schluss: Dax baut Vortagesgewinne aus
    vor 8 Stunden veröffentlicht
  • Aktien Wien Schluss: ATX zur Wochenmitte etwas höher
    vor 8 Stunden veröffentlicht
  • Aktien Frankfurt Schluss: Dax baut nach neuem Auf und Ab Vortagesgewinne aus
    vor 8 Stunden veröffentlicht
  • WDH/Aktien Asien: Überwiegend Gewinne - Notenbank-Euphorie beflügelt
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • Aktien Frankfurt: Dax dümpelt vor sich hin
    vor 14 Stunden veröffentlicht
  • Aktien Europa: Eurostoxx 50 fehlt die Kraft zum Sprung über 3000-Marke
    vor 15 Stunden veröffentlicht
  • Aktien Asien: Überwiegend Gewinne - Notenbank-Euphorie beflügelt
    vor 15 Stunden veröffentlicht
  • Aktien Frankfurt Ausblick: Weitere Gewinne dank guter Vorgaben erwartet
    vor 18 Stunden veröffentlicht
  • Aktien Osteuropa Schluss: Gewinne - Spekulationen über geldpolitische Lockerung
    veröffentlicht am 21.10.2014
  • Frankfurt Schluss: Geldpolitik und Quartalzahlen lösen Rally aus
    veröffentlicht am 21.10.2014
  • Aktien Wien Schluss: Hoffnung auf EZB-Geldflut beflügelt ATX
    veröffentlicht am 21.10.2014
  • Aktien Frankfurt Schluss: Geldpolitik und Quartalzahlen lösen Rally aus
    veröffentlicht am 21.10.2014
  • Aktien Frankfurt: Hoffnung auf neue EZB-Milliarden beflügelt die Kurse
    veröffentlicht am 21.10.2014
  • Aktien Frankfurt: Unternehmensnachrichten sorgen für bessere Stimmung
    veröffentlicht am 21.10.2014
  • Aktien Asien: Zurück auf Talfahrt - China-Daten im Blick
    veröffentlicht am 21.10.2014
  • Frankfurt Eröffnung: Dax dreht ins Plus
    veröffentlicht am 21.10.2014
  • Aktien Frankfurt Eröffnung: Weitere Verluste zum Handelsstart
    veröffentlicht am 21.10.2014

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich in freundlichem Marktumfeld

vor 7 Stunden veröffentlicht

BUDAPEST/MOSKAU/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die osteuropäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch keine gemeinsame Richtung gefunden. Grundsätzlich war das internationale Börsenumfeld allerdings freundlich. Einem Marktstrategen zufolge sorgte wie schon am Dienstag die Hoffnung auf weitere Maßnahmen der Europäischen Zentralbank (EZB) zur Ankurbelung der Konjunktur für überwiegend gute Stimmung.

In Warschau stieg der Wig-30 um 0,19 Prozent auf 2610,40 Punkte. Der breiter gefasste Wig-Index gewann 0,17 Prozent auf 53 301,52 Zähler. Die Papiere von PKN Orlen verteuerten sich um 1,13 Prozent. Das Unternehmen hatte im abgelaufenen Quartal überraschend gut abgeschnitten. Die polnische Konzerntochter des Brauereiriesen Heineken, Zywiec, beeindruckte mit ihren Quartalszahlen hingegen nicht. Die Aktie verlor 0,08 Prozent.

An der Prager Börse rückte der Leitindex PX um 0,30 Prozent auf 941,93 Punkte vor. Die Papiere des Ölkonzerns Unipetrol stiegen nach Quartalszahlen um fast vier Prozent. Das Unternehmen profitierte von einem besseren wirtschaftlichen Umfeld, warnte aber vor einer Abschwächung. Die Aktien der Erste Group litten unter Sorgen über die Ergebnisse beim Banken-Stresstest der Europäischen Zentralbank (EZB) und der Bankenaufsicht EBA. Die Titel verbilligten sich um 2,35 Prozent.

In Budapest fiel der Leitindex Bux um 1,12 Prozent auf 17 298,24 Punkte. Analysten begründeten die schlechte Stimmung mit dem Plan der ungarischen Regierung, die Telekommunikationssteuern auf Internetdienstleistungen zu erweitern. Für Magyar Telekom könnte dies zehn Milliarden Forint zusätzlicher Steuern bedeuten. Die Titel knickten um 4,02 Prozent auf 334 Forint ein. Die Aktien des Telekomanbieters BTel sackten um 6,33 Prozent ab.

In Moskau fiel der RTS-Interfax-Index um 1,54 Prozent auf 1047,47 Punkte. Ein Händler verwies auf wieder aufgeflammte Sorgen über den Ukraine-Konflikt.