Realtime Aktienkurse Deutschland q

TopFlopA bis ZPush dauerhaft aktivierenWatchlistweitere KurslisteHandelszeiten


optische Anzeige zur Aktualität der Kursdaten L&S DAX
10621,00
-0,01%
-1,00
10621,00
10621,00
10621,00
10614,00
19:00:44
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der Kursdaten EUR / USD
1.123325
+0,70780%  Mehr realtime Devisen-Kurse in unserem FOREX-Bereich.
 AktieKursProzentAbsGeldBriefHochTiefZeitSignal
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQUANMAX AG (Z.REG...
9,39
+0,20%
+0,02
9,35
9,44
9,39
9,37
19:00:44
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,42
+2,44%
+0,01
0,41
0,43
0,43
0,39
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,29
+0,00%
+0,00
0,28
0,30
0,31
0,27
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,61
+0,00%
+0,00
0,60
0,62
0,63
0,59
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQUIRIN BANK
1,38
+0,00%
+0,00
1,34
1,43
1,38
1,38
19:00:44
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,85
+0,00%
+0,00
0,84
0,86
0,87
0,83
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,48
+0,00%
+0,00
0,47
0,49
0,49
0,47
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,37
+0,00%
+0,00
0,36
0,38
0,39
0,35
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,54
+0,00%
+0,00
0,53
0,55
0,56
0,53
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,26
+0,00%
+0,00
0,25
0,27
0,27
0,24
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,33
+0,00%
+0,00
0,32
0,34
0,35
0,31
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC
2,14
-0,02%
-0,00
2,13
2,15
2,14
2,14
19:00:44
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,68
-1,45%
-0,01
0,67
0,69
0,70
0,67
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,76
-1,30%
-0,01
0,75
0,77
0,78
0,75
23:00:02
News  Chart


  • (Im 3 Absatz, 8 Zeile, ausgefallenes Verb geschlossen eingefügt)
    vor 5 Stunden veröffentlicht
  • DÜSSELDORF - Die Finanzbehörden in Nordrhein-Westfalen untersuchen einem Medienbericht zufolge, ob mehrere ausländische Großbanken in dubiose Aktiengeschäfte zu Lasten des deutschen Fiskus verwickelt sind
    vor 5 Stunden veröffentlicht
  • Cham sagt JA zur Entwicklung des Papieri-Areals
    vor 6 Stunden veröffentlicht
  • München/Berlin - Der Autobauer BMW ist einem Zeitungsbericht über eine maßgebliche Einflussnahme auf künftige Abgas-Grenzwerte in der Europäischen Union entgegengetreten
    vor 6 Stunden veröffentlicht
  • WOLFSBURG/BERLIN - Vor dem Bekanntwerden der Abgas-Affäre soll der frühere VW -Konzernchef Martin Winterkorn einem Bericht zufolge von Manipulationen gewusst und diese zunächst gedeckt haben
    vor 7 Stunden veröffentlicht
  • BICKENBACH - Der Biokost-Anbieter Alnavit hat wegen einer möglichen Keimbelastung zwei seiner Smoothiepulver zurückgerufen
    vor 9 Stunden veröffentlicht
  • BERLIN - Umweltverbände in Deutschland wollen nach einem Spiegel-Bericht die Beratungen zum Klimaschutzplan 2050 boykottieren
    vor 9 Stunden veröffentlicht
  • FRANKFURT - Bei der Modernisierung von Schulgebäuden hinken Städte und Gemeinden mit rund 34 Milliarden Euro hinterher
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • THALFANG - Die Hochwald-Nahrungsmittelgruppe hat wegen eines Keims H-Milch verschiedener Marken zurückgerufen
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • BERLIN - SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann hat dafür plädiert, von TTIP Abstand zu nehmen und nach der US-Präsidentenwahl ein völlig neues Freihandelsabkommen mit den USA auszuhandeln
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • MÜLHEIM/BERLIN - Die Hängepartie um die Zukunft der verlustreichen Supermarktkette Kaiser's Tengelmann und ihrer bundesweit gut 15 000 Mitarbeiter hält an
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • MÜNCHEN - Hollywood-Star Kevin Spacey (House of Cards) sagt Virtual-Reality-Technologien eine große Zukunft voraus
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • BERLIN - Die Deutsche Stiftung Patientenschutz hat dem Gesetzgeber vorgeworfen, den Bürger bei der Erstellung von Patientenverfügungen allein zu lassen
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • NÜRNBERG - 2017 wird nach Prognosen von Volkswirten für den deutschen Arbeitsmarkt ein eher schwieriges Jahr
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • BERLIN - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) fordert im Streit um das geplante Gesetz zur Lohngerechtigkeit zwischen Männern und Frauen eine Regelung mit Augenmaß
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • BERLIN - CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat die Forderung von SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann scharf kritisiert, das EU-Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP) nach der US-Präsidentschaftswahl völlig neu zu verhandeln
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • ATHEN/WASHINGTON - Selbst wenn Griechenland alle geplanten Strukturreformen und Sparmaßnahmen umsetzt, ist ein weiterer Schuldenerlass seitens der Gläubiger aus Sicht des Internationalen Währungsfonds (IWF) unumgänglich
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • BERLIN - Vor neuen Verhandlungen über mehr Klimaschutz im Luftverkehr wirbt die deutsche Branche für umfassende weltweite Instrumente
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • BERLIN - Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt warnt angesichts erster Entspannungstendenzen in der Milchkrise vor einem Verschleppen der nötigen Konsequenzen
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • HAHN/MAINZ - Der irische Billigflieger Ryanair ist für den zum Verkauf stehenden Flughafen Hahn von zentraler Bedeutung
    vor 10 Stunden veröffentlicht

(Im 3 Absatz, 8 Zeile, ausgefallenes Verb geschlossen eingefügt)

vor 5 Stunden veröffentlicht

WDH/'SZ': NRW-Finanzbehörden nehmen internationale Banken ins Visier.

DÜSSELDORF - Die Finanzbehörden in Nordrhein-Westfalen untersuchen einem Medienbericht zufolge, ob mehrere ausländische Großbanken in dubiose Aktiengeschäfte zu Lasten des deutschen Fiskus verwickelt sind. Nach Informationen von Süddeutscher Zeitung, NDR und WDR sind dabei mehr als 20 Institute ins Visier der Fahnder geraten, unter anderem aus den USA, Großbritannien, der Schweiz und Frankreich. Demnach geht es um sogenannte "Cum-Ex"-Geschäfte.Das NRW-Finanzministerium erklärte auf Anfrage am Sonntagabend, es sei bekannt, dass das Land vor einem Jahr einen Datenträger mit Hinweisen auf "Cum-Ex-Betrügereien" gekauft habe. Die Steuerfahndung gehe jedem Verdacht nach. Mehrere Banken kooperierten bereits mit den Behörden bei der Aufklärung, erklärte Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD). Zu weiteren Details - etwa um welche Geldhäuser es sich handelt - äußerte sich das Ministerium nicht.Bei den komplizierten Deals wurden Aktien mit (cum) und ohne (ex) Ausschüttungsanspruch um den Dividendenstichtag eines Unternehmens rasch zwischen mehreren Beteiligten hin- und hergeschoben. Das führte dazu, dass Steuerbescheinigungen für Kapitalertragsteuern mehrfach ausgestellt wurden, die so aber gar nicht gezahlt wurden. Das Bundesfinanzministerium hat dieses Steuerschlupfloch 2012 geschlossen. Unter Juristen gehen die Meinungen darüber auseinander, ob es sich um illegale Geschäfte handelt.