Realtime Aktienkurse Deutschland q

TopFlopA bis ZPush dauerhaft aktivierenWatchlistweitere KurslisteHandelszeiten


optische Anzeige zur Aktualität der Kursdaten L&S DAX
9313,50
-0,80%
-75,50
9313,50
9313,50
9591,00
9213,00
23:00:01
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der Kursdaten EUR / USD
1.101665
-1,03798%  Mehr realtime Devisen-Kurse in unserem FOREX-Bereich.
 AktieKursProzentAbsGeldBriefHochTiefZeitSignal
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQUIRIN BANK
1,21
+0,92%
+0,01
1,17
1,25
1,23
1,20
23:00:01
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,42
+2,44%
+0,01
0,41
0,43
0,43
0,39
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC
1,12
+0,72%
+0,01
1,11
1,13
1,16
1,09
23:00:01
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,29
+0,00%
+0,00
0,28
0,30
0,31
0,27
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,61
+0,00%
+0,00
0,60
0,62
0,63
0,59
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,48
+0,00%
+0,00
0,47
0,49
0,49
0,47
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,85
+0,00%
+0,00
0,84
0,86
0,87
0,83
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,37
+0,00%
+0,00
0,36
0,38
0,39
0,35
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,54
+0,00%
+0,00
0,53
0,55
0,56
0,53
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,26
+0,00%
+0,00
0,25
0,27
0,27
0,24
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,33
+0,00%
+0,00
0,32
0,34
0,35
0,31
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,76
-1,30%
-0,01
0,75
0,77
0,78
0,75
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,68
-1,45%
-0,01
0,67
0,69
0,70
0,67
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQUANMAX AG (Z.REG...
6,54
-1,99%
-0,13
6,51
6,57
6,75
6,47
23:00:01
News  Chart


  • TIANJIN/FRANKFURT - Die Beschäftigten in Finnland, Norwegen und der Schweiz sind einer Studie zufolge am besten auf die künftigen Herausforderungen in der globalen Wirtschaft vorbereitet
    vor 3 Stunden veröffentlicht
  • FRANKFURT - Die Aufarbeitung des Diesel-Skandals in den USA könnte für Volkswagen laut Kreisen deutlich teurer werden als bislang erwartet
    vor 6 Stunden veröffentlicht
  • NEW YORK - Die vom Brexit ausgehenden Schockwellen haben an der Wall Street auch in der neuen Woche ihre zerstörerische Wirkung entfaltet
    vor 7 Stunden veröffentlicht
  • NEW YORK - Die vom Brexit ausgehenden Schockwellen haben an der Wall Street auch in der neuen Woche ihre zerstörerische Wirkung entfaltet
    vor 7 Stunden veröffentlicht
  • FRANKFURT - Wegen des Brexit-Votums sucht Billigflieger-Primus Ryanair sein Glück in Kontinentaleuropa
    vor 8 Stunden veröffentlicht
  • NEW YORK - US-Staatsanleihen haben am Montag von dem anhaltenden Zustrom in sichere Anlagehäfen profitiert
    vor 8 Stunden veröffentlicht
  • NEW YORK - Nach dem Brexit-Schock haben der Euro und das britische Pfund am Montag auch im US-Handel an Wert verloren
    vor 8 Stunden veröffentlicht
  • LONDON/BERLIN - Deutschland, Frankreich und Italien pochen nach dem Brexit-Votum der Briten auf rasche Verhandlungen über einen EU-Austritt Großbritanniens
    vor 9 Stunden veröffentlicht
  • PARIS - Französische Ermittler wollen die Schweizer Großbank UBS wegen mutmaßlicher Hilfe bei der Steuerhinterziehung vor Gericht bringen
    vor 9 Stunden veröffentlicht
  • NEW YORK - Die vom Brexit ausgehenden Schockwellen haben an der Wall Street auch in der neuen Woche ihre zerstörerische Wirkung entfaltet
    vor 9 Stunden veröffentlicht
  • MERKERS - Thüringen unternimmt einen neuen Anlauf zur Beteiligung des Bundes an den immensen Kosten zur Sicherung stillgelegter Kali-Bergwerke
    vor 9 Stunden veröffentlicht
  • (Schreibweise des Nachnamens korrigiert: Wyser-Pratte rpt Wyser-Pratte)
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • pferdewetten de AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • FRANKFURT - Der berühmt-berüchtigte US-Investor Guy Wyser-Pratt ist bei dem unter Druck stehenden Arzneimittelhersteller Stada eingestiegen
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • Börsen-Zeitung: In der Warteschleife, Kommentar zur
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • KTG Agrar SE: Ordentliche Hauptversammlung wird auf den 26
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • BUDAPEST/WARSCHAU/PRAG/MOSKAU - Das überraschende EU-Austrittsvotum der Briten vom Freitag hat die wichtigsten Börsen Osteuropas auch noch am Montag erschüttert
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • Schaeffler AG deutsch
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • Berlin - Am neuen Hauptstadtflughafen soll ein Kompromiss mit den Genehmigungsbehörden die Eröffnung Ende 2017 noch ermöglichen
    vor 10 Stunden veröffentlicht
  • LONDON/BERLIN - Der britische Premierminister David Cameron hat Forderungen nach umgehenden Verhandlungen über einen EU-Austritt seines Landes eine Absage erteilt
    vor 11 Stunden veröffentlicht

TIANJIN/FRANKFURT - Die Beschäftigten in Finnland, Norwegen und der Schweiz sind einer Studie zufolge am besten auf die künftigen Herausforderungen in der globalen Wirtschaft vorbereitet

vor 3 Stunden veröffentlicht

Studie: Finnen, Norweger und Schweizer bestens auf Globalisierung vorbereitet. Deutschland landet im Vergleich von 130 Staaten auf Rang elf hinter Belgien, wie aus dem "Human Capital Report 2016" des World Economic Forum (WEF) hervorgeht. Die beiden anderen großen europäischen Volkswirtschaften Frankreich und Großbritannien kommen auf Platz 17 beziehungsweise 19. Die USA belegen Rang 24.

Die Anpassung von Bildungssystemen, Arbeitsmarktpolitiken und Arbeitsplätzen an die Herausforderungen der "vierten industriellen Revolution" sei entscheidend für Wirtschaftswachstum, Gleichheit und soziale Stabilität, erklärte WEF-Chef Klaus Schwab.Finnland, Norwegen und die Schweiz schöpfen der Studie zufolge etwa 85 Prozent ihres "Humankapitals" aus. In Deutschland sind es 81,55 Prozent. Weltweit liegen im Schnitt 35 Prozent brach. Gute Noten bekommt Deutschland unter anderem für die Qualität seines Bildungssystems insgesamt. Allerdings liege die größte europäische Volkswirtschaft hinten bei der Zahl der Jugendlichen, die die Schule mit einem Abschluss verlassen. Das drückt die Gesamtnote.Für die Untersuchung wurden 46 verschiedene Indikatoren verwendet - darunter Altersstruktur der Bevölkerung, Bruttoinlandsprodukt, Bildungsausgaben und Arbeitslosenquote. Ausgewertet wurden Daten unter anderem der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO), der UNESCO und der Weltgesundheitsorganisation (WHO).