Realtime Aktienkurse Deutschland q

TopFlopA bis ZPush dauerhaft aktivieren
Watchlistweitere KurslisteHandelszeiten


optische Anzeige zur Aktualität der Kursdaten L&S DAX
9923,50
+0,52%
+51,50
9923,50
9923,50
9942,50
9879,50
09:42:28
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der Kursdaten EUR / USD
1.24925
-1,00716%  Mehr realtime Devisen-Kurse in unserem FOREX-Bereich.
 AktieKursProzentAbsGeldBriefHochTiefZeitSignal
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQUANMAX AG (Z.REG...
2,91
+1,53%
+0,04
2,90
2,93
2,92
2,87
09:18:55
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
2,18
+7,39%
+0,15
2,16
2,20
2,20
2,00
21:59:58
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQUIRIN BANK
1,51
+2,06%
+0,03
1,48
1,55
1,51
1,48
09:35:27
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC
1,53
+0,63%
+0,01
1,53
1,53
1,54
1,51
09:42:07
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,02
+0,00%
+0,00
0,00
0,04
0,02
0,02
16:09:49
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,02
+0,00%
+0,00
0,00
0,04
0,02
0,02
12:09:35
Aktie  News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,02
+0,00%
+0,00
0,00
0,04
0,02
0,02
16:09:49
Aktie  News  Chart


  • Dax steuert auf Rekordhoch zu
    vor 3 Minuten veröffentlicht
  • adidas AG
    vor 6 Minuten veröffentlicht
  • CTS Eventim AG & Co. KGaA: 9 Monatsbericht 2014
    vor 6 Minuten veröffentlicht
  • Samsung Group verkauft Teile des Chemie- und Verteidigungsgeschäfts
    vor 9 Minuten veröffentlicht
  • Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax über 9900 Punkte - Rekordhoch rückt näher
    vor 13 Minuten veröffentlicht
  • WDH: Zalando erwartet ersten operativen Gewinn seiner Firmengeschichte
    vor 18 Minuten veröffentlicht
  • AIXTRON SE
    vor 19 Minuten veröffentlicht
  • Schweizer Electronic AG: Infineon beteiligt sich mit 9,4 Prozent am Leiterplattenhersteller Schweizer Electronic
    vor 31 Minuten veröffentlicht
  • Schweizer Electronic AG: Infineon erwirbt im Rahmen einer strategischen Partnerschaft 9,4% an der Schweizer Electronic AG
    vor 40 Minuten veröffentlicht
  • Wirecard AG / FLYERALARM vertraut bei Auslandsexpansion auf Wirecard / ...
    vor 43 Minuten veröffentlicht
  • Nordex baut Großprojekt in den USA
    vor 45 Minuten veröffentlicht
  • Die Westgrund AG erhält Finanzierungszusage zur Ablösung der Brückenfinanzierung
    vor 56 Minuten veröffentlicht
  • euromicron AG: euromicron-Tochter MICROSENS präsentiert neuen Gigabit Ethernet Switch
    vor 56 Minuten veröffentlicht
  • Zalando erwartet ersten operativen Gewinn seiner Firmengeschichte
    vor 57 Minuten veröffentlicht
  • Hewlett-Packard mit weniger Umsatz und Gewinn
    vor 58 Minuten veröffentlicht
  • Marktforscher: Tablet-Wachstum gebremst, PC-Geschäft stabilisiert
    vor 60 Minuten veröffentlicht
  • Verkauf der britischen Mobilfunktochter: Telekom bestätigt Gespräche mit BT
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • Deutsche Anleihen: Kurse starten etwas fester
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • Aktien Frankfurt Ausblick: Dax steuert auf Rekordhoch zu
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • Devisen: Euro vor US-Daten wenig verändert
    vor 2 Stunden veröffentlicht

Dax steuert auf Rekordhoch zu

vor 3 Minuten veröffentlicht

Frankfurt/Main (dpa) - Das Rekordhoch vom Sommer rückt für den Dax wieder in greifbare Nähe. Der Leitindex hat seine Klettertour der vergangenen Tage fortgesetzt und die Marke von 9900 Punkten überwunden.

Kurz nach dem Börsenstart stieg der Leitindex um 0,45 Prozent auf 9905,66 Punkte. Bis zu seinem bisher höchsten Stand im Juni bei 10 050,98 Punkten fehlen damit weniger als eineinhalb Prozent.

Der MDax der mittelgroßen Unternehmen rückte um 0,12 Prozent auf 17 064,30 Punkte vor. Der Technologiewerte-Index TecDax gewann 0,21 Prozent auf 1343,45 Punkte. Der EuroStoxx 50, der Leitindex der Eurozone, gewann 0,28 Prozent.

Nach den überraschend starken Quartalsdaten zum Wirtschaftswachstum in den USA am Vortag werden laut Volkswirt Jan Bottermann von der National-Bank erneut US-Daten im Mittelpunkt stehen.

«Aus Europa gibt es dagegen wenig Neues. Die Marktteilnehmer schauen weiterhin sehr genau auf Aussagen von Vertretern der EZB, um zusätzliche Indikationen zu erhalten, wann ein Staatsanleiheankaufprogramm beginnen könnte.»