Realtime Aktienkurse Deutschland q

TopFlopA bis ZPush dauerhaft aktivierenWatchlistweitere KurslisteHandelszeiten


optische Anzeige zur Aktualität der Kursdaten L&S DAX
10078,50
+0,06%
+6,00
10078,50
10078,50
10080,50
10072,50
13:00:40
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der Kursdaten EUR / USD
1.14524
+1,24653%  Mehr realtime Devisen-Kurse in unserem FOREX-Bereich.
 AktieKursProzentAbsGeldBriefHochTiefZeitSignal
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQUANMAX AG (Z.REG...
6,95
+0,03%
+0,00
6,93
6,98
6,95
6,95
13:00:40
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC
1,36
+0,00%
+0,00
1,35
1,37
1,36
1,36
13:00:40
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQUIRIN BANK
1,22
+0,00%
+0,00
1,21
1,24
1,22
1,22
13:00:40
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,85
+0,00%
+0,00
0,84
0,86
0,87
0,83
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,76
-1,30%
-0,01
0,75
0,77
0,78
0,75
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,68
-1,45%
-0,01
0,67
0,69
0,70
0,67
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,61
+0,00%
+0,00
0,60
0,62
0,63
0,59
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,54
+0,00%
+0,00
0,53
0,55
0,56
0,53
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,48
+0,00%
+0,00
0,47
0,49
0,49
0,47
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,42
+2,44%
+0,01
0,41
0,43
0,43
0,39
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,37
+0,00%
+0,00
0,36
0,38
0,39
0,35
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,33
+0,00%
+0,00
0,32
0,34
0,35
0,31
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,29
+0,00%
+0,00
0,28
0,30
0,31
0,27
23:00:02
News  Chart
optische Anzeige zur Aktualität der KursdatenQSC AG
0,26
+0,00%
+0,00
0,25
0,27
0,27
0,24
23:00:02
News  Chart


  • (Neu: Weitere Details)
    vor 41 Minuten veröffentlicht
  • (Neu: Weitere Details)
    vor 1 Stunde veröffentlicht
  • CARACAS - Trotz einer tiefen Wirtschaftskrise hat Venezuelas Präsident Nicolás Maduro zum Tag der Arbeit eine Erhöhung des Mindestlohns um 30 Prozent verkündet
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • BERLIN - Die IG Metall verschärft vor den nächsten Warnstreiks den Ton im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • POTSDAM - Eltern von Kita-Kindern, Flugreisende und Pendler in Deutschland können aufatmen: Statt neuer Streiks im öffentlichen Dienst gibt es eine deutliche Gehaltserhöhung für die mehr als zwei Millionen Beschäftigten
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • KREFELD - Verdi-Chef Frank Bsirske hat ein Anheben des Rentenniveaus auf mindestens 50 Prozent gefordert
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • ROM - Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat Österreich vor den Folgen einer möglichen Schließung des Brenner-Passes gewarnt
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • Bielefeld (dpa) - Vom Konzernlenker mit Millionengehalt zur Hilfskraft mit einem Bruttoverdienst von 1785 Euro: Am Montag will der ehemalige Top-Manager Thomas Middelhoff seine neue Stelle in der Bodelschwinghschen Stiftung Bethel in Bielefeld antreten
    vor 2 Stunden veröffentlicht
  • (Neu: Sigmar Gabriel musste die Reise krankheitsbedingt absagen)
    vor 3 Stunden veröffentlicht
  • BERLIN - Intelligente Maschinen gewinnen beim Brettspiel Go gegen den amtierenden Weltmeister, Roboter produzieren vollautomatisch Autos ohne menschliches Zutun
    vor 3 Stunden veröffentlicht
  • WOLFSBURG - Die Vorstände im VW -Konzern bekommen neben ihren Millionen-Gehältern auch stattliche Zusatzleistungen für den Ruhestand - wie Top-Manager anderer Unternehmen auch
    vor 3 Stunden veröffentlicht
  • OMAHA - Großer Rummel im beschaulichen Omaha: Über 40 000 Besucher versetzen an diesem Wochenende trotz starken Regens die Heimatstadt des Starinvestors Warren Buffett in den Ausnahmezustand
    vor 3 Stunden veröffentlicht
  • BERLIN - Bei Fragen der Gesundheit suchen immer mehr Menschen Rat im Internet
    vor 3 Stunden veröffentlicht
  • POTSDAM - Die Einigung von Arbeitgebern und Gewerkschaften auf ein neues Gesamtpaket in den Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst ist durchweg begrüßt worden
    vor 3 Stunden veröffentlicht
  • CARACAS - Im Kampf gegen den Kollaps der Stromversorgung hat das sozialistische Venezuela am Sonntag die Uhren um eine halbe Stunde vorgestellt
    vor 3 Stunden veröffentlicht
  • BERLIN - SPD-Parteichef Sigmar Gabriel hat der Union in der Debatte über einen Kurswechsel bei der Rentenpolitik eine Verweigerungshaltung vorgeworfen, die radikalen Parteien nütze
    vor 3 Stunden veröffentlicht
  • RIO DE JANEIRO - Brasiliens Vizepräsident Michel Temer plant im Falle der Suspendierung von Staatspräsidentin Dilma Rousseff ein milliardenschweres Privatisierungsprogramm
    vor 3 Stunden veröffentlicht
  • BERLIN - Mit fünf anderen EU-Staaten drängt Deutschland die Brüsseler Kommission, Grenzkontrollen ab Mitte Mai für weitere sechs Monate zuzulassen - trotz deutlich gesunkener Flüchtlingszahlen
    vor 3 Stunden veröffentlicht
  • BERLIN - Der Schutz der EU-Außengrenzen in der Flüchtlingskrise darf nach Worten von Kanzlerin Angela Merkel nicht auf Kosten der Freiheiten im Schengen-Raum gehen
    vor 3 Stunden veröffentlicht
  • TEHERAN - Die Reformer um Präsident Hassan Ruhani haben nach Informationen mehrerer Medien am Samstag auch bei der Stichwahl im Iran gewonnen
    vor 3 Stunden veröffentlicht

(Neu: Weitere Details)

vor 41 Minuten veröffentlicht

Neue Uhrzeit und mehr Mindestlohn in Venezuela.

CARACAS (dpa-AFX) - Im Kampf gegen den Kollaps der Stromversorgung hat das sozialistische Venezuela am Sonntag die Uhren um eine halbe Stunde vorgestellt. So soll nach Angaben von Staatspräsident Nicolás Maduro mehr natürliches Tageslicht genutzt werden können. Neben der dramatischen Stromkrise fehlen überall Lebensmittel und Medikamente, zudem leidet das Land unter der höchsten Inflation weltweit. Um den Kaufkraftverlust auszugleichen, verkündete Maduro eine Erhöhung des Mindestlohns um 30 Prozent vom 1. Mai an. Er beträgt nun 15 051 Bolívares, was einem Schwarzmarktkurs von rund 17,50 Euro entspricht.Mit der Zeitumstellung liegt Venezuela nun wieder sechs Stunden hinter der mitteleuropäischen Sommerzeit zurück. Unter Präsident Hugo Chávez waren die Uhren 2007 um eine halbe Stunde zurückgestellt worden, begründet wurde das damit, dass die Schulkinder dann nicht so früh aufstehen müssten. Energieexperten erwarten aber keinen großen Effekt zur Reduzierung des Strombedarfs. Als weitere Zwangsmaßnahmen müssen Einkaufszentren und Fabriken Strom sparen. In vielen Städten kommt es zu längeren Abschaltungen, was zu Protesten geführt hat.Hauptgrund für den Notstand ist der Wassermangel im Stausee El Guri im Süden, dessen Wasserkraftwerk bis zu 70 Prozent der Energie in Venezuela liefert. Die Regierung macht das Klimaphänomen El Niño für einen Temperaturanstieg verantwortlich, der den Wasserpegel stark hat sinken lassen, die Opposition moniert dagegen fehlende Investitionen in neue, moderne Kraftwerke. Statt normalerweise 10 000 Megawatt ist die Leistung in dem Kraftwerk um über die Hälfte gefallen. In wenigen Tagen könnte der Wasserpegel unter den kritischen Punkt von 240 Meter fallen, dann müssten viele Turbinen ganz abgeschaltet werden.In der vergangenen Woche waren Bedienstete des öffentlichen Dienstes aufgefordert worden, wegen der Energiekrise nur an zwei Tagen arbeiten zu gehen. Der Freitag war zuletzt zum schulfreien Tag erklärt worden. Die Opposition hat erste Schritte für ein Referendum eingeleitet, mit dem Maduro noch dieses Jahr abgesetzt werden soll - es wurden bereits rund 1,5 Millionen Unterschriften dafür gesammelt.Selbst das Bier könnte in wenigen Tagen vielerorts zu Neige gehen: Der mit einer Marktabdeckung von fast 80 Prozent größte Bierbrauer Venezuelas hat wegen Gersten-Mangels seine Produktion vorläufig eingestellt. Die Vorräte würden noch maximal für zwei Wochen zum Verkauf reichen, sagte die Direktorin der Polar-Brauerei, Marisa Guinand, dem Sender Globovision. Schuld sei die Devisenpolitik der Regierung, die es unmöglich mache, weitere Gerste einzuführen.